An wen wendet man sich, wenn das Jobcenter "zufälligerweise" zum fünften Mal nicht die nachgereichten Unterlagen weiterleitet!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am besten ganz oben und zwar schriftlich:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Wilhelmstraße 49
10117 Berlin
Telefon: 03018 527-0
Telefax: 03018 527-1830
E-Mail: info@bmas.bund.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direkt am Empfang um einen Termin mit ihrem/r Sachbearbeiter/in bitten. Dann persönlich bei diesem/r die Unterlagen abgeben und um sofortige Bearbeitung drängen! Wenn der sich querstellt, Beschwerde beim Abteilungsleiter einlegen. Kontoauszüge vorzeigen, um die Mittellosigkeit zu beweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.hartz4hilfthartz4.de/cms/html/hartz-4-iv-alg-ii-dienstaufsichtsbeschwerde.html

Das würde ich machen.

Am besten IMMER persönlich hingehen. NIEMALS allein. Abgabe der Unterlagen auf einer Kopie bestätigen lassen.

Deine Mutter sollte auf ein Vorschußzahlung bestehen.

Es ist bei meinem Kind passiert, dass seine Unterlagen in meiner Akte gelandet sind (gleicher Nachname und gleiche Adresse).

Mich wollte das JC nicht loslassen. Hab geheiratet und brauche somit kein ALG II mehr. Ich bekam noch 2 Weiterbewilligungsanträge zugeschickt. Habe 3 mal einen Brief abgegeben, dass ich nicht mehr bedürftig bin - das letze Schreiben war bitterböse verfasst (hab u. a. geschrieben, ob meine SB nicht lesen kann) - seitdem habe ich Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Job Center hat einen Gruppenleiter/in. Versuch diesen ausfindig zu machen. Ruf dort an und lass dich mit ihm verbinden oder schreib ihn direkt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?