An wen wende ich mich, wenn der Dachboden, Keller und Flur vollgestellt ist?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Schwacher Vermieter -> es ist und bleibt seine Verantwortung, da kann er sich nicht davon loslösen! Zuständig ist v.a. die Brandschutzbehörde, aber die macht eben genau den Vermieter dafür verantwortlich, dafür zu sorgen, dass diese Flächen frei sind von brennbarem Material und frei sind als Fluchtwege bzw. auch für Rettungseinsätze. Bei uns dürfen dafür nicht einmal (grössere) Blumentöpfe auf den Stiegenhaus-Fensterbrettern stehen, weil es ja sein könnte, dass eine Rettung per Drehleiter erfolgen muss und die dann davon behindert wären.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von madrid007
14.09.2016, 09:20

Leider ja. War vorher anders mit einer Verwaltung im Rücken, da wären die Herrschaften schon wieder raus aus der Wohnung ;)

0

Ich bezweifel, dass da eine Behörde wirklich helfen kann, da ein Haus Eigentum ist. Somit wäre der Vermieter oder die Hausverwaltung (wenn es eine gibt) dafür verantwortlich. 

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du dich an die Feuerwehr wendest (bzgl. Brandschutz und Fluchtwegen etc.). Allerdings bin ich mir da nicht sicher, ob die was machen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vermieter ist dafür zuständig.

Wenn die Flure voll gestellt sind, kannst du dich auch mal an die Ordnungsbehörde wenden. Aus brandschutzgründen dürfen in den meisten Mietshäusern keine Sachen im  Treppenhaus stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür ist der Vermieter zuständig, der sich auch um das Thema Brandschutz kümmern muss. Wenn der Flur voll ist, können Rettungskräfte nicht ungehindert retten. Das würde ich ihm mal in einem Anschreiben (mit Empfangsbestätigung) auch so schildern. Frist setzen und ggf mit dem Mieterschutzbund mal sprechen. Schließlich gehört zur Mietsache auch ein Anteil an Gemeinschaftsräumen. Da wäre vielleicht ne Mietminderung drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dafür ist der vermieter zuständig und keine behörde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte ein Fall für eine Begehung durch den Brandschutzbeauftragten der Feuerwehr sein!?!

Vielleicht weisen Siei den Vemieter/Hauseigentümer mal auf seine diesbezügliche Verantwortung gegenüber seinen Mietern hin!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es mal beim Ordnungsamt versuchen. Der meiste Kram verstösst gegen den Brandschutz! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter ist zuständig,da kann der sich nicht rausreden.Aber der Örtliche Mieterverein kann Dich besser Informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furino
14.09.2016, 13:38

Dazu braucht es keinen Mieterverein, welcher zusätzlich kostet und auch nichts bewirken kann.

Versuche mal mit Ordnungsamt und Feuerwehr

0

Feuerwehr würde mir da als erstes einfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und wenn er sich nicht kümmert, schreib doch einen zettel in den Hausflur und bitte darum das der dachboden leer gemacht wird und alles andere auch entfernt werden soll. und schau was passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von madrid007
14.09.2016, 09:18

Das tat ich bereits, habe sogar angeboten dabei zu helfen. Man braucht die Sachen aber man hätte keinen Platz und man sei erst vor kurzem eingezogen ... (vor 4 Wochen, leben ganz normal ... haben nur kein Bock einen Finger zu rühren oder den Müll in der Bude zu haben)

0

Dafür ist keine Behörde zuständig, sondern einzig und allein der Vermieter, wenn du bei den Nachbarn nichts erreichst!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?