An wen sollte ich mich wenden, wenn eine Therapie dringend notwendig ist, die Eltern aber nein sagen (W15)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt Beratungsstellen zb. von der Diakonie. Eventuell musst du dich da etwas durchfragen aber unter Umständen beschäftigen die dort sogar Psychologen.
Diese müssen deinen Eltern nichts mitteilen, können aber bei Bedarf mit euch gemeinsam reden. Da es nicht über die Krankenkasse läuft gibt es nicht mal Rechnungen oder sowas.
Ich würde trotzdem versuchen, eine normale Therapie zu beginnen. Grad wenn ein Arzt es anrät.
Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gehst du am besten zum Jugendamt.  Die können dafür sorgen, das deinen Eltern das Recht über deine gesundheitlichen Angelegenheiten zu entscheiden entzogen wird.  Die elterliche Zustimmung wird dann durch eine Erlaubnis vom Jugendamt, die Therapie durchzuführen, ersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinem Arzt darüber..Eltern sollten schon einsehen, wenn der Arzt etwas verordnet! Es wird ja ganz sicher zu deinem Besten sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt hier, dass diese Therapie dringend notwendig ist? Welche Krankheit wurde von wem diagnostiziert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

In welchem Gebiet eine Therapie, Psychotherapie, wenn diese wirklich notwendig ist, solltest du dich an eine Hotline des Jugendschutzes wenden, dann kümmern die sich darum, soll ich diese hinterlegen, sie ist auch Anonym, wenn du das einstellst, um z.b. um rat zu fragen.

PS: Keine Angst, der Jugenschutz geräht immer mehr in verruf, obwohl sie eigendlich nur helfen wollen, sie nehmen nicht nur kinder den Familien weg, vor allem sind sie für soche situationen zuständig, um dir z.b. (anonym) ratschläge zu geben.

MFG

Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?