An wen soll ich mich wegen gefährlicher Parkbuchten vorm Zebrastreifen wenden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, bei der Stadtverwaltung bist du zunächst richtig. Dort dein Anliegen wegen des Zebrastreifens vortragen und sie werden dir sagen, an wen konkret du dich wenden solltest. Je nach Größe der Stadt gibt es da eine mehr oder weniger große Auswahl an möglichen zuständigen Stellen. Eine Idee ist es, ein paar Fotos von der Situation zu machen oder aber eine aussagekräftige Skizze, damit die Betroffenen unkompliziert verstehen, worum es geht. Viel Glück!

thevioletrose 06.12.2013, 18:26

Ja, das ist eine gute Idee zur Vorbereitung. Werde ich machen und dann mal dort nachfragen. Danke!

0

Irgendjemand hat das ja mal so geplant, aber ich finde trotzdem, dass das ein übelstes Gefährdungspotential besitzt

...das man selbst am Besten dadurch entschärfen könnte indem man noch etwas langsamer als die erlaubten 30km/h fährt.

Das Straßenverkehrsamt ist der richtige Ansprechpartner. Ich denke aber nicht das etwas geändert wird, denn erstens wurde das ja mal in der Form geplant und genehmigt, und zweitens werden sicher auch die Parkplätze gebraucht. Möglicherweise denkt man dann ja sogar über eine weitere Reduzierung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit nach...

P.S. Außerdem dürfte es sich hier nicht um eine Zone 30 handeln sondern um eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30km/h durch Zeichen 274.

thevioletrose 06.12.2013, 18:41

Stimmt, es ist keine 30er-Zone, sondern am Beginn des Straßenabschnitts steht eine normale Geschwindigkeitsbeschränkung mit einer 30.

Ich denke aber nicht das etwas geändert wird, denn erstens wurde das ja mal in der Form geplant und genehmigt, und zweitens werden sicher auch die Parkplätze gebraucht.

Das fände ich zwar doof, wird aber leider evtl. so werden. Was ist aber mit der Regel "Auf dem Schutzweg besteht absolutes Halte- und Parkverbot; ebenso 5 m vor dem Schutzweg aus der Sicht des ankommenden Verkehrs, wenn der Schutzweg ungeregelt ist."

Die halten/parken zwar nicht direkt auf der Straße, aber direkt daneben und das ist immerhin auch vor dem Zebrastreifen. Sogar weniger als 5m.

0
Crack 06.12.2013, 18:45
@thevioletrose

Wenn es Parkbuchten gibt dann stehen die Fahrzeuge ja nicht auf der Straße.

0

Wende Dich erst einmal an die Polizei, denn deren Vorschläge werden von der zuständigen Strassenbaubehörde sicher ernster genommen, als Dein eigener und die kann auch beurteilen, ob dort tatsächlich eine besondere Gefährdung bestehen könnte.

Ich denke mal,dass dafür das Ordnungsamt bei der Stadtverwaltung zuständig ist.

Aber oft kann man auch etwas bewegen,wenn man sich an die örtliche Presse wendet, und die dann über den Schwachpunkt berichten.

Crack 06.12.2013, 18:37

Nur, was wird dann passieren?

  • Werden die Parkplätze abgeschafft? Wohl kaum.
  • Wird der Fußgängerüberweg abgeschafft oder verlegt? Ganz sicher nicht.
  • Wird eventuell die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 30km/h auf 20km/h reduziert? Eher wahrscheinlich.
0
thevioletrose 06.12.2013, 18:42
@Crack

Das würde aber auch was bringen, ich will ja nur verhindern, dass erst was passiert, bevor einer was unternimmt.

0

Was möchtest Du wissen?