An wen soll ich mich deswegen wenden?

4 Antworten

Meistens kann dein Hausarzt dir sogar weiterhelfen, ohne dass du eine extra Behandlung benötigst. Mein Hausarzt zum Beispiel ist ebenso Psychologe. Vielleicht hast du ja auch das Glück und kannst mit deinem ebenso darüber reden. Falls nicht wird er dir eine Überweisung aushändigen, womit er dich zu einem Facharzt schickt.

3

Ok danke

0

Bist du schon bei einem Psychologen oder Psychiater in Behandlung? Wenn ja, dann wende dich an den.Wenn nein, dann fang mal bei deinem Hausarzt an. Der kann dich dann weiter schicken.

3

Ok danke.

Ja ich war bereits 2 mal in Therapie, doch beide sind bereits zu Ende.

0
55
@Blutmond520

Aber die Ärzte kennen dich und können dir mit weiteren Behandlungen schneller helfen als ein Fremder.

0
3

Ok also zu meiner Psychologin

0

An eine Klinik oder Psychiatrie, wen den sonst?

Obwohl es natürlich oft einfacher ist, sich vom Hausarzt dahin überweisen zu lassen.

Deine Eltern brauchst du dazu eh nicht, es sei denn du bist unter 14 bzw. 15,

3

Ich bin 15

0
29
@Blutmond520

Na also. Wenn ihr dazu noch gesetzlich versichert seid, müssten deine Eltern das eigtl nicht mal wissen, obwohl das natürlich schwierig wär die Abwesenheit zu erklären😂

0
3

Ja:) Das heißt ich soll mich an meine Psychologin wenden

0
29
@Blutmond520

Eventuell... die ist halt keine Ärztin, der Hausartzt schon. Andrerseits hat sie vmtl ehr Kontakt mit der nächsten psych. Klinik... also versuchen würde ich es mal an deiner Stelle. Wenn die dir nicht helfen kann, kannst du ja immer noch zum Hausarzt

0
3

ok danke

1

Psychiatrie und einweisen lassen mit Selbstmordgedanken, was passiert da/ wie lange bleibt man da und was ist mit Medikamenten?

Hey... Bin im Moment immer am Überlegen, ob ich mich in die Psychiatrie einweisen lassen soll... Was genau passiert da? Also, habe diagnostizierte Depressionen und mein Psychiater hat mir neulich auch eine Einweisung mitgegeben, die ich verwenden kann... Weil ich von Suizidgedanken geredet habe und ich musste halt versprechen, dass ich in die Klinik gehe, bevor ich mich umbringe. Was ich aber definitiv nicht tue... ich weiß ja, dass Selbstmord nichts bringt und ich will mich ja auch nicht wirklich umbringen... Eigentlich will ich ja logischerweise leben. Nur gestern Abend ging das irgendwie fast überhaupt nicht mehr und ich habe mir den Arm aufgeschnitten und irgendwann bin ich einfach nur heulend eingeschlafen. Dabei ist nicht mal was bestimmtes los gewesen. Eigentlich ist alles gut. Nur irgendwie denke ich im Moment, dass ich in die Klinik gehen sollte, um irgendwie weg zu sein und nicht irgendwelchen Mist zu machen, wenn ich neben mir stehe. Und wie lange würde man da bleiben? Und wie ist das mit Medikamenten?

...zur Frage

Soll ich in eine Klinik (Depressionen)?

Nach langem hin und her habe ich mich getraut meiner Mutter zu sagen, dass ich zum Psychologen will weil es mir nicht gut geht (sie weiß nicht das ich svv, Selbstmordgedanken und „wahrscheinlich“ Depressionen und Angststörungen seit ca. 1 1/2 Jahren habe)

Am Mittwoch (in 3 Tagen) habe ich den ersten Termin.

Ich überlege ob ich ihr (Psychologin) sagen soll, das es mir wirklich sehr schlecht geht und meine Selbstmordgedanken in letzter Zeit wirklich extrem sind. Ich hab einfach Angst das ich mich nicht mehr kontrollieren kann.

Meine Frage jetzt: Kann ich das alles der Psychologin in der ersten Stunde sagen und würde sie mich gleich in eine Klinik einweisen?

(Irgendwie will ich es auch von mir aus selber, weil ich wirklich Hilfe brauche und in letzter Zeit geht es mir besonders schlecht)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?