An wen muss ich mich wenden, wenn der Baum der Nachbarn stört (Mietwohnung)?

10 Antworten

Da würde ich zuerst den Nachbar selbst darauf ansprechen, möglichst höflich und freundlich, um unnötigen Ärger zu vermeiden. Bringt das nichts, kann dein Vermieter weitere Schritte unternehmen.

Für den Baum, der den Gehweg blockiert, ist das Ordnungsamt zuständig.

Wegen des Marillenbaums solltest Du dich ans Rathaus (Ordnungsamt) wenden. Gehwege müssen von Bewuchs freigehalten werden.  Der andere Baum ist Sache zwischen den Grundstückseigentümern. Dein Vermieter wird Dir sicherlich behilflich sein.

Dein Vermieter hat mit dem Grundstück des Nachbarn nichts zu tun.

Versuche doch gleich den Besitzer der Sträucher und Bäume höflich darauf aufmerksam zu machen, dass seine Büsche fast in deine Wohnung wachsen. ;-)

Muß man extremes Unkraut im Nachbargarten dulden?

Hallo zusammen,

wir haben leider Nachbarn, die auf völliges Unkraut stehen. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt ca. 1 Meter hoch. Wenn man versucht mit den Leuten nett zu reden, sagen sie einem alles zu, machen wir weg etc., aber es tut sich (dies ist der dritte Sommer) nichts.

Es ist mir klar, daß prinzipiell jeder seinen Garten so gestalten darf wie er möchte, aber das Unkraut schmeißt halt auch Samen, der fliegt durch die Gegend und der Rasen der gesamten Nachbarschaft ist inzwischen nicht mehr als solcher zu bezeichnen. Das Unkraut siedelt sich von dort aus halt überall an.

Jetzt die Frage, kann man die Nachbarn irgendwie davon überzeugen doch mal Unkraut zu jäten, der Vermieter redet sich raus und teilt mit, alles Sache seiner Mieter und wenn die nicht wollen, können er halt auch nichts machen.

Wer hat Tips?

Gruß,

Mona.

...zur Frage

Mietrecht: Baum/Äste auf Nachbargrundstück?

Ich bin Mieter und es steht ein Baum meines Gartens an der Grenze zum Nachbargrundstück. Der morsche Baum verliert nun Äste und droht auf das Nachbargrundstück zu fallen.
Könnte jemand erschlagen werden oder die Wege sind teilweise nicht begehbar..
Der Nachbar hat mich darauf hingewiesen und ich habe bereits abgefallene Äste von seinem Grundstück wieder weggeräumt.
Auch habe ich es meinem Vermieter gemeldet, der aber bisher noch nichts unternommen hat.
Jetzt hat mir mein Nachbar schriftlich ein Ultimatum gesetzt den Baum zu fällen und die Äste wegzuräumen. Ist das nun meine Aufgabe ? Nicht die des Vermieters?

...zur Frage

Mieter verlangt Carport. Brauche eure Hilfe!

Hallo zusammen. Ich hab mich jetzt hier angemeldet, weil ich ein Haus geerbt habe und somit auch Vermieter einer in diesem Haus Befindlichen Wohnung bin. Leider bin ich noch verhältnismäßig Jung und in der HInsicht noch eher grün hinter den Ohren :) Ich wäre euch allen sehr dankbar um ein Paar Antworten. Mein Problem ist folgendes. Mietgegenstand ist eben die Wohnung im ersten Stock, eine Garage und ein separater PKW Stellplatz. Der Stellplatz ist befplastert und zum Parken bestens geeignet :) Das Problem das mein Mieter hat ist folgendes. Am Nachbarsgrundstück steht ein relativ großer Baum, dessen Blätter natürlich ab und an mal hinunterfallen. Weiters gibts ne Horde Vögel, die diesen Baum gerne Nutzen, und wo Vögel sitzen wird auch "Mist" gemacht. Da die Besitzer des Grundstücks auf dem der besagte Baum steht nicht gerade die freundlichen Nachbarn sind, habe ich auch wenig Lust dazu diesen klarzumachen dass sie den Baum zurechtstutzen oder fällen. Der Mieter verlangt nun von mir einen Carport für den Stellplatz, dass sein Zweitwagen nicht "vergammelt". Meine Frage ist jetzt folgende. Hat der Mieter ein Recht darauf dass der besagte Baum vom Nachbargrundstück durch mich "zurechtgestutzt" werden muss, (die Äste des Baumes die auf meinen Grund hängen) oder gar dass ich den Stellplatz überdachen muss? Ich sehe es einfach nicht ein wegen ein paar Vögel einen Carport zu bauen, bzw einen Holzarbeiter anbiete der den Teil des Baumes wegschneidet. Ist ja beides nicht wirklich günstig. Ich versteh auch nicht wieso er sich nicht einfach eine Autoplane drüberwirft, aber naja. Er steht dann lieber zweimal die Woche mit nem Schwamm hinten und Schrubbt seinen Kübel. Mir wäre sehr geholfen, ob ich im Bezug auf des Nachbars Baumes irgendwie tätig werden muss oder ob es mir egal sein kann. Herzliche Grüsse und Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Darf der Vermieter die Kaution nach Auszug beliebig verprassen?

Wir sind 2009 in eine Wohnung eingezogen welches bis auf ein Zimmer schon "moderne" Kunststoff-Doppelverglasung (Stand ca. 1990) hatte.

Ein Zimmer hatte noch ein doppelverglastes Fenster mit Holzrahmen (Stand ca. 1975)

Beim Auszug 2017 stellten wir in der inneren Scheibe gerade jenes Holzfensters einen 30 cm langen Riss fest welchen wir wohl verursacht haben.

Im Übergabeprotokoll wurde dies auch so festgehalten. Die Kaution sollte zur Beseitigung des Mangels erst noch einbehalten werden. Soweit so gut.

Nun bekommen wir die Rechnung. Der Vermieter hat das GANZE Fenster erneuern lassen. Hier also ein modernes Doppelglas - Kunstofffenster einbauen lassen. Kosten 583€ !!!

Da man in meinen Augen die Scheibe des Altfensters problemlos hätte tauschen können, sehe ich nicht ein, dass der Vermieter seinen Renovierungsstau auf meine Kosten beseitigt.

  • Muss ich ihm wirklich ein ganz neues Fenster nebst Einbau bezahlen?

  • Oder muss ich nur den Gegenwert der Scheibe ersetzen?

  • Der Vermieter hat schliesslich durch die Verbesserung einen Mehrwert erlangt. Auf meine Kosten.

Reden kann man mit dem Vermieter nicht. Er ist 56 Jahre, wohnt noch bei seiner 80-Jährigen Mutti und hat den Intellekt eines 12 Jährigen.

Ich freue mich auf kompetente Antworten und Lösungsvorschläge.

...zur Frage

Nach Streit erklärt der Vermieter vorab per SMS reduzierte Miete für ungültig! ist das rechtens?

Die im Mietvertrag vereinbarte Kaltmiete war (bzw.ist noch) mit 360,-€ eingetragen. (Abschluss Ende Februar 2018)

Ich suchte mit ihr im März2018 dann ein Gespräch, mit der Bitte um ein Entgegenkommen ihrerseits, bei der Kaltmiete ...

Ich bekam zeitnah eine SMS mit der Bestätigung- die Miete wird auf 340,-€ reduziert!!! (wurde im Mietvertrag bis heute nicht geändert!)

Egal... ich war mega dankbar und sehr,sehr erleichtert, da meine finanzielle Situation aktuell unterirdisch ist (🙈) (was ich ihr im Gespräch auch ungefähr so mitgeteilt habe!) ...

Soweit so gut... ABER nun zu meiner Frage(n): inzwischen gab es zwischen uns leider div.kleinere Streitsituationen , die vom VM allerdings in unserer kompletten Nachbarschaft verkündet wurde OHNE vorher ein Wort mit mir zu reden ... naja,ich kann Sie nicht zwingen mir mir zu reden ... Ich bekomme dann aber div. SMS von ihr -

SMS von heute (Sept.2018) : VERMIETER:"Ich habe dich gewarnt!!! ab sofort überweist du mir wieder den Betrag, der im Mietvertrag steht!!!" ...

1. Zählt denn jetzt die Vereinbarung per SMS nicht mehr???

2. Wie könnte sie denn weiterhin gegen mich Vorgehen, um mich schnellstmöglich aus der Wohnung zu werfen??? - ...in der ich gerade erst 7 Monate 'wohne'!? und mich jetzt trotzdem schon fast wieder vor gepackten Kartons verzweifeln sehe ...

Sorry! ABER ich könnt echt im Strahl kot$z#en!! und zwar 24/7!!

hm, okay - Ich drück fest ✊🏼 !! und für jede Antwort, möchte ich vorab schon mal ☆DANKE☆ sagen...

hoffnungsvoll und mit schönen Grüßen ☆mia☆

...zur Frage

Baum zerstört Abgrenzungsmauer, welche Behörde kann man einschalten damit der Vermieter von Nachbarhaus etwas unternimmt?

Hallo Community,

sehr nahe an der Abgrenzungsmauer zu unserem Grundstück steht auf dem Nachbargrundstück ein schiefer Baum dessen Wurzeln sich sehr ausgedehnt haben, so das mittlerweile die Mauer eine Schräglage hat und schon brüchig ist.

Es besteht die Gefahr dass der Baum oder auch die Mauer kippt und sich dabei Jemand verletzten könnte.

Auf Schreiben hat die Vermietung nicht reagiert.

An welche Behörde bzw. Amt kann man sich wenden, dass die sich darum kümmern, denn hier sind eindeutig Personen in Gefahr.

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

LG

johnnymcmuff

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?