An wen kann sich mein Kumpel wenden?

1 Antwort

Der Kerl braucht Freunde, keine Therapie. Vieleicht ja ein Mediator, der ihm ein wenig Selbstvertrauen gibt.

An sonsten braucht er mal das Arbeitsgericht, denn wenn ich richtig rechne, dann kommt er locker über die wöchentlich Gesamtarbeitszeit hinaus. Da ist dann mit Überstundenausgleich und abfeien/auszahlen auch nichts gutzumachen. Der Gesetzgeber hat da klare Ideen.

Wenn sie nichts von ihm wissen will, dann ist es leider so, was sie aber auf jeden Fall mit angeben muss, wenn der Spöpsel auf der Welt ist, das ist der Vater.

Spätestens, wenn sie übervordert ist, wird sie sich Hilfe suchen. Er sollte mit den Eltern reden und seine Hilfe signalisieren, wenn er dass will und dann abwarten. Um das Sorgerecht kämpfen ist wieder eine ganz andere Sache.

Auf jeden Fall sollte sich dein Kumpel eine Rechtschutzversicherung holen.

Also das Amtsgericht ist dafür zuständig, danke.

0
@Jules394

Er sollte sich aber esrt einmal jristisch beraten lassen durch Angestellten/Arbeiterkammer (dafür ist ja der Beitrag)oder Fachanwalt.

0

Was möchtest Du wissen?