An wen kann sich ein Homosexueller wenden, wenn er aufhören will damit und aus der LGBT-Community raus will?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

lieber nicholassen, kein Mensch der Welt kann dich seriös von deiner Homosexualität "rausnehmen oder heilen", es ist schlicht unmöglich ohne gesundheitliche Probleme, vom Schwulsein befreit zu werden, ja sogar die Gefahr der Selbsttötung kann durch diese Möchtegern-Psychologen-Wunderheiler-Wegbeter ausgelöst werden...

genau wie Gott (wenn du gläubig bist) Heterosexuelle geschaffen hat, schuf er auch uns Homosexuelle u.a., er liebt alle Menschen (ich bin nicht DER Gläubige) aber das denke ich schon..., ich möchte dich auch vor falschen Heilern usw. warnen,...genau wie  der "TheFreeman" hier mit seiner Antwort und auch das Video solltest du dir mal anschauen...

... bei uns in Deutschland war aus vergangener Zeit Homosexulaität verboten, der § 175 wurde leider erst 1994 abgeschaffen, er machte uns, den  Homosexuellen 123 Jahre das Leben zur Hölle..., auch die WHO legte erst 1992 fest, daß Homosexualität keine Krankheit ist...leider so spät...nachdem so viele, meist jüngere Menschen den Freitod fanden...

...auch ich habe es erlebt, wie mein junger Freund, der mit mir 4 Jahre in gleichgeschlechtlicher Liebe zusammen lebte (allerdings durch den Glauben von Freikirchen, der Familie) dazu bewegt werden soll, Hetero zu werden...durch Wegbeten, durch falsche Redewendungen : die Homosexualität stammt von der Mutter oder Vater, die gesündigt haben müssen, auch solch ein Schwachsinn wie : der Teufel steckt dahinter...

...solch Thema geht mich immer wieder emotional an...meine Äußerungen hier und an anderen Stellen entsprechen der absoluten Wahrheit, daß es sowas in unserer westlichen Welt noch gibt...durch den Glauben umgepolt werden zu können, die Verantwortlichen müßten m.E. sogar bestraft werden..., die sowas per Heilung oder Gebet anbieten, es ist unmöglich, unmenschlich... 

...es ist ja nicht direkt erkennbar, weshalb du diese Frage stellst, ob es der Glaube war, wenn ja ...kann ich dir u.a. ein Heft der EKD empfehlen von 1992 sogar..".Homosexuelle LIebe"..., ich füge den Titel als Foto anbei...wenn du weitere Fragen oder Anregungen hast, so melde dich bitte ...wir helfen gerne..., liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An wen kann sich ein Schwarzer wenden, wenn er lieber ein Weißer sein möchte? An wen ein 1.50m großer Mensch, wenn er lieber 1.90m groß sein möchte?

Niemand sucht sich die sexuelle Präferenz aus. Niemand entscheidet sich dafür, hetero oder schwul zu sein. Es ist kein Club, aus dem man austreten kann, indem man einfach den Mitgliederbeitrag nicht mehr zahlt.

Wenn jemand schwul ist, dann ist er es. Und bleibt es. Aber er kann sich und den anderen natürlich etwas vormachen. Er kann sich selbst belügen, seine Familie, seine Freunde - und irgendein armes Mädchen, der er die große Liebe vorgaukelt. 

Er kann sie heiraten, auch Kinder zeugen - er wird aber immer schwul sein. Er wird unglücklich sein, sich vielleicht sogar umbringen wollen. 

Jeder, der behauptet, er könne das ändern, jeder der behauptet, schwul gewesen zu sein und es jetzt nicht mehr zu sein, der lügt. 

Jedes Jahr bringen sich Tausende Jugendliche um, weil sie es nicht aushalten, schwul oder lesbisch zu sein und von der eigenen Familie, der Familie oder der Gesellschaft gedisst zu werden. Wenn es so einfach wäre, man sich einfach umentscheiden könnte - diese jungen Menschen würden niemals den endgültigen Abschied wählen.

Es gibt Beratungsstellen und Psychologen die einem helfen, mit der Homosexualität, dieser Wahrheit klar zu kommen. Aber ändern, nein, das kann man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nicht. Man hat einfach eine bestimmte sexuelle Ausrichtung, das kann man nicht "heilen", auch wenn das in bestimmten Kreisen gern propagiert wird. 

Man kann aber seine Sexualität unterdrücken bzw. nicht ausleben. Allerdings macht das wohl kaum glücklich, eher im Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nicht. Entweder man ist homosexuell oder man ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine ehemaligen Homosexuellen... Sowas ist schlichtweg nicht möglich.

Das ist bestimmt nicht die Art Antwort die du hören wolltest... Aber es ist nun mal die einzig richtige.

Es gibt Ärzte die eine Homo-Heilung anbieten... Das ist aber totaler quatsch... diese "Ärzte" kassieren einfach das Geld für die "Behandlung" und lassen dich verstört/depressiv zurück mit dem Gefühl etwas falsch gemacht zu haben.

Hier ne Reportage darüber (☞゚∀゚)☞

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
15.06.2016, 14:07

@TheFreeman, sehr gut und richtig, ebenso kann man Homosexualität nicht wegbeten, dein Video ist echt passend dazu, liebe Grüße

1

GottoGott ..... Homosexualität ist eine Veranlagung, die man sich nicht aussucht und die man auch nicht so einfach ablegen kann! Daher gibt es keine ‚ehemalige‘ Schwule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?