An wen bei Problemen mit Banken wenden? (Erbe)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich nur an die BAFIN als Schiedstelle. www.bafin.de / e- Mail : poststelle@bafin.de Dienstsitz : 53117 Bonn , Georg - von Boeselager - Str. 25 Tel : 0228 / 4108 - 0 , Fax: 0228 4108 - 1550

guinan 22.08.2012, 09:11

Danke, ich lese mir das mal durch. Hab noch nicht ganz kapiert, was die tun.

0
Schlauerfuchs 22.08.2012, 12:55
@guinan

Das ist das Bundesamt für Finanzaufsicht. Die Überwachen von Staatl. Seite Banken und Versicherungen auf die Einhaltung der Gesetze.

0
guinan 24.08.2012, 23:06
@Schlauerfuchs

Danke, dein Beitrag geht am besten auf meine Frage ein. Allerdings benötige ich sie nicht mehr....es gab nun komischerweise doch kein Problem mehr. Ich fürchte, Mama tut nur alles, damit sie hilflos ist und ich mich kümmern soll....

0

Das Problem mit der Bank würde ich an deiner Stelle lieber selbst klären - auch wenn eine weite Anreise dafür anfällt. Solche Dinge sollte man nie in die Hände fremder Menschen geben. Ansonsten würde ich erst einmal zum Telefon greifen und bei der Bank anrufen, was da quer läuft - vllt. bist du dann schon etwas schlauer.

Den nicht angekommenen Trauerbrief mit Geldinhalt könnt ihr in den Wind schreiben, denn Bares mit der normalen Post zu verschicken ist leider nicht versichert. Sonst könnte ja jeder mal eben behaupten, er hätte Geld verschickt, dieses wäre nicht angekommen und Ersatz fordern.

Und dass man gerade kein Geld in Karten (egal ob Glückwunsch- oder Trauerkarten) verschickt ist doch allgemein bekannt. Dass gerade diese Briefe in Massen verschwinden ist doch kein Geheimnis - denn wer Böses plant, weiß genau, dass gerade in solchen Umschlägen mit Karten (und das kann man ja fühlen, dass eine Karte drin ist und nicht nur ein Brief) immer wieder Geld verschickt wird.

guinan 20.08.2012, 21:35

Danke...ich werd schauen, ob sichs telefonisch klären lässt.

0

Naja. Sie hat Dich in die Welt gesetzt, sie hat Dich... Kennst Du.

Wenn es Dir zu umständlich ist Dich zu kümmern dann mag das Geld eben bei der Bank bleiben. Wir haben Banken ja eh schon eine Billion nachgeworfen. Da macht der sicher im Verhältnis kleine Betrag sicher wenig.

Ja. Rentennachzahlung erhalten eine Menge Menschen in diesem Land weil die RV sich schlicht über Jahre verrechnet hat. Kam in den Nachrichten. Oft genug dass es jede Person mitbekommen konnte.

Gesetzliche Betreuung ist tatsächlich nicht vereidigt. Wenn Du Dir einbildest Du hast dann Deine Ruhe dann täuschst Du Dich. Viele gesetzliche Betreuer tun Null. Also wenden sich die betroffenen Menschen eben dann doch weiter an ihre Angehörigen. Und schon werden sie von den gesetzlichen Betreuern angegriffen. Jo. Schaust Du z.B. ARD Mediathek zum Thema.

guinan 22.08.2012, 09:09

Ich bin 400 km weit weg, darf nur 20 Tage im Jahr außerhalb meines Wohnortes sein, weil ich Hartz4 habe. Ich war bereits als Oma starb zu ihr gefahren und hatte sie täglich 3 mal am Telefon, als ich um Urlaubstage zu sparen wieder zurückfuhr und dann erst zur Beerdigung wieder hinfuhr und habe alles organisiert. Ich KANN wirklich nicht dauernd fahren. Da MUSS irgendeine andere Lösung her. Da hilft auch kein Vorwurf und nichts, denn ich KANN wirklich nicht dauernd fahren. Darum habe ich ja gefragt, wer das sonst machen kann und was es für Ansprechpartner gibt. Und ich habe nicht nach einem Betreuer ursprunglich gefragt- der Vorschlag kam hier. Es gäbe nur diesen und keine ambulante Stelle, die da helfen würde.

0
dawala 22.08.2012, 20:39
@guinan

Nun gut. Für mich las sich das nach einen gestressten arbeitenden Menschen dem es zu viel ist sich zu kümmern. Stellt sich die Frage ob es nicht Sinn macht wenn sie in Deine Nähe zieht, Du in ihre. Ganz allgemein.

Ja. Dass der Vorschlag der gesetzlichen Betreuung von hier kam habe ich schon mitbekommen. Nicht jeder Vorschlag der hier gemacht wird hat Sinn. Gesetzliche Betreuung kostet uns Steuerzahler eine Menge Geld. Steuergeld. Es ist schlicht schlimmer als früher die Vormundschaft, gesetzliche Entrechtung welche in der Lage ist auch noch die Familie und sonstiges Umfeld fertig zu machen. Auf Kosten der Steuerzahler, versteht sich.

Um eine gesetzliche Betreuung zu bekommen bedarf es eines Antrages. Den kannst Du zum Beispiel beim dortigen Amtsgericht stellen. Deine Mutter soll dann ärztlich begutachtet werden. Ärzte dürfen in der Bundesrepublik Deutschland jedes Märchen als Gutachten schreiben. Grad wie es ihnen gefällt. Sie sind nicht in der Beweispflicht. Wird dann Deiner Mutter aufgrund des ärztlichen Gutachtens eine gesetzliche Betreuung zur Seite gestellt so kann diese dem Amtsgericht schreiben was sie will. Das muss nicht den Tatsachen entsprechen. Die ARD berichtete vor Monaten dass die meisten gesetzlichen Betreuer Nichts tun und dafür jeden Monat bezahlt werden. Nun gibt es Angelegenheiten welche auch Dich betreffen. Du fragst deshalb bei der gesetzlichen Betreuung an. Bist auch noch arbeitslos. Die gesetzliche Betreuung mag sich belästigt fühlen und beantragt dass auch Du begutachtet wirst. Kann sie. Schon droht auch Dir eine gesetzliche Betreuung. Was bedeutet: Eine wildfremde Person handelt, schreibt und spricht in Deinem Namen auch wenn Du Nichts davon erfährst. Sie muss absolut nicht beweisen dass sie sich mit der zu betreuenden Person abgestimmt hat. Woher denn? - Es sei denn Du findest einen Rechtsbeistand der Dich dagegen vertritt. Dazu brauchst Du aber Prozesskostenbeihilfe und die wird vom Amtsgericht gewährt. Ob das Amtsgericht aber ein Interesse daran hat zuzulassen dass gegen sein Handeln vorgegangen wird darf hinterfragt werden.

Ich habe mal den schlimmen Fall konstruiert. Er ist durchaus Alltag in diesem sogenannten Rechtsstaat.

0
guinan 22.08.2012, 21:56
@dawala

Das ist doch quatsch, niemand wird ohne Grund einfach entmündigt!

0
dawala 22.08.2012, 23:04
@guinan

Die Fakten sprechen eine andere Sprache. Warum schaust Du Dir nicht einfach mal die Sendungen in den Mediatheken erst an?

0

Lass dir eine Vollmacht austellen und kümmer dich selbst darum. Das kann ja nicht so schwer sein; dann mit der Bank in Kontakt zu treten.

guinan 20.08.2012, 21:26

Ich bin hunderte Kilometer weg. Es kann doch nicht sein, dass ich nun immer anreisen muss, wenn was nicht klappt. Wer vor Ort könnte sowas tun? Ich meine, es gibt doch noch mehr Menschen außer meiner Mutter, die nicht so besonders lebenstüchtig sind. Da muss es doch für die auch irgendwelche Ansprechpartner geben.

0
fs112 20.08.2012, 21:32
@guinan

Es gibt auch Telefone/Faxgeräte/Postverkehr...

Ja, es gibt gesetzliche Betreuer, zu bestellen über das örtliche Amtsgericht. Wenn du sowas gerne aus der Hand geben willst, nur zu. Die sind zwar vereidigt, aber ich ich vertraue solchen Leuten trotzdem nur begrenzt.

0
guinan 20.08.2012, 21:36
@fs112

Ja da gilt es abzuwägen....ich hasse es, diese dauernden Probleme.

0
SaVer79 20.08.2012, 21:57
@fs112

Zwischen "nicht sehr kompetent" und der Notwendigkeit der Einrichtung einer Betreuung ist aber noch mal ein sehr großer Unterschied. Wenn hier nicht ganz wesentliche Dinge im Sachverhalt fehlen, wird eine Betreuung nicht in Betracht kommen.

PS: Betreuer sind auch nicht vereidigt....

0
guinan 20.08.2012, 22:46
@SaVer79

Obs dieses Ausmaß hat, weiß ich nicht wirklich. Vorher war Oma da, da lief das irgendwie. Ich muss schauen obs sich häuft. Da beginnt schon eine leichte Demenz.

0

Was möchtest Du wissen?