An welcher Schulform sind die "schlimmeren" Schüler?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Kort1000,

die "schwierigsten" Schüler vom sozialen Umfeld her hat inzwischen leider die Hauptschule.

Die schlechteste Schule ist für dich die Schule, für die du nicht geeignet bist. Es kann daher sein, dass das Gymnasium die schlechteste Schule für dich ist und die Hauptschule die beste - oder umgekehrt.

Unabhängig von den Schülern ist die beste Schule die, die die engagiertesten und qualifiziertesten Lehrkräfte hat und die ein Erziehungsziel hat. Da kann auch eine Förderschule besser als ein Gymnasium sein.

Die beste Beratung bekommst du durch deine Lehrerinnen und Lehrer, die dich kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du verkennst die Förderschulen. Da gibt es viele die hervorragend sind. Du vergisst, dass es auch Förderschulen gibt die Realschulabschluss oder Abi ermöglichen.

Welche Schulformen die schwierigeren Schüler hat ist regional sehr unterschiedlich, aber leider häufen sich schon eher die schwierigen Schüler in Mittelschulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An jeder Schule gibt es Chaoten. Es macht aber trotzdem einen Unterschied, ob man jetzt im größten Dorf ist oder mitten im Berliner Vorort, da wo es nun mal anders zugehen kann. Ich weiß zum Beispiel von einer Gymnasiallehrerin in einer Großstadt, dass Drogen da zur Normalität gehören. Da wo sich bei uns um Alkohol auf Klassenfahrten gesorgt wird, stehen dort harte Drogen auf dem Plan.

Aus Lehrersicht kann ich dir sagen, dass man am Gymnasium immer noch die Möglichkeit hat, sehr schwierige Schüler der Schule zu verweisen. Niemand muss ans Gymnasium gehen, auch nicht an die Realschule. Aber durch die Schulpflicht muss das Kind dann auf eine Hauptschule. Mir hat auch erst vor kurzem eine Hauptschullehrerin erklärt, dass es wirklich so ist, dass ihre Schüler alles andere als einfach sind und man als Lehrer schon mehr Sozialarbeiter sein muss. Viele der Schüler dort waren vorher auf einer "höheren" Schule und kamen durch unterschiedlichste Gründe dann auf die Hauptschule. Sie sehen sich als "Loser" der Gesellschaft, die die sonst nirgends hingehören.

Natürlich trifft das nicht auf alle Schüler zu, aber ich habe schon Grundschüler gesehen, die aufgrund von schlechten Noten nur auf die Hauptschule übertreten konnten. Und viele von ihnen waren in dem Alter waren einfach schon unendlich traurig deswegen...Aber wie gesagt, "schlimme Schüler" gibt es überall, aber bei uns in der Jahrgangsstufe wurde auch 8 Jahre lang aussortiert, bis zum Schluss nur noch die übrig waren, die sich anpassen konnten. Alle anderen waren nicht wirklich erwünscht. Wie mein Rektor immer so schön sagte "Das wichtigste ist es, Leistung zu bringen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage mal so, die "normalsten" Schüler sind auf der Realschule, nach meinen Erfahrungen. Ich war mal kurz auf einem Gymansium, dann ging ich schnell aber auf eine Realschule. Meine Freunde waren auf Real/Hauptschule. Also ich hatte eigentlich mit Schülern von allen Schulformen etwas zu tun. Auch weil ich früher Fußball gespielt habe. Gewisse Vorurteile die es gibt stimmen zum Teil wirklich, auf der Hauptschule, sind sie ein bisschen anstrengender, bauen auch eher Mist und rutschen schneller ab, während die Gymnasiasten eher arrogant, verschlossen und langweilig waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab die Erfahrung gemacht dass sehr viele Schüler an meinem Gymnasium einfach total arrogant waren und hochnäsig.

Aber ich muss auch sagen dass meine Schule diesen ruf hat. Andere Gymnasien haben so einen ruf nicht unbedingt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also auf dem Gymnasium hatte ich mehr Prügeleien als auf der Realschule, aber insgesamt kann man das nicht verallgemeinern, ist eher so eine Art von Glücksspiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManuTheMaiar 03.08.2016, 19:53

Ich hatte noch keine einzige richtig Prügelei, höchstens mal 1-2 Streitigkeiten für mich sind Prügeleien viel zu primitiv

1

Ich war auf dem Gymnasium und wurde dort gemobbt.

Fakt ist : Es ist scheissegal welche Schulform du auswählst, weil es immer Mobber gibt. Also such dir eine aus, die deinen Fähigkeiten entsprich. Wechseln kannst du immer noch.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie haben ein Schulzentrum und da sind die Hauptschüler schon negativ auffällig. Aber auch auf dem Gymnasium gibt es blöde Leute. Du wirst überall welche finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist ein durchschnittliches Gymnasium auf den Topschulen sind die Schüler oft arrogant und am Ende ist Abi eh gleich Abi, Assis findest du auf dem Gymnasium kaum aber gemeine Menschen gibt es überall die sind dann halt anders gemein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verallgemeinern kann man nichts. 

Kenne ein Beispiel von Gewalttätigen Gymnasiasten(eine Art Gang war das).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jede Schule ist gleich, das kommt auf die Erziehung der Kinder an :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verallgemeinerungen sind immer schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?