An welchen Vertrag muss ich mich richten?

5 Antworten

Bei einem befristeten Arbeitsverhältnis bedarf es keiner Kündigung. Es läuft einfach aus. Von daher wurde von keiner Seite gekündigt, sodass eine Regelung, die sich auf eine Kündigung beruft, nicht greifen kann.

Dein Vertrag ist befristet. Hast du allerdings nach dem 31.12. weiter gearbeitet, ohne neuen Vertrag, hast du automatisch einen unbefristeten Vertrag. Mit den gesetzlichen Kündigungsfristen

Das Arbeitsverhältnis endete zum 31.12.2018. Es erfolgt keine Kündigung. Dein Vertrag ist vorbei.

Vertragsstrafe im Arbeitsvertrag?

Hallo,

in meinem noch nicht unterschriebenen Arbeitsvertrag sind 6 Monate Probezeit mit 2 Wochen Kündigungsfrist (später 4 Wochen Kündigungsfrist) vorgesehen. Jetzt steht noch was von Vertragsstrafe im Vertrag, was ich so nicht kenne und was mir Nachteile bringen kann.

Im Vertrag steht wörtlich:


§ Vertragsstrafe

Nimmt der Arbeitnehmer die Arbeit nicht oder verspätet auf, löst er das Arbeitsverhältnis ohne Einhaltung der maßgeblichen Kündigungsfrist auf, verweigert er vorübergehend die Arbeit oder wird die Firma durch vertragswidriges Verhalten des Mitarbeiters zur außerordentlichen Kündigung veranlasst, so hat der Arbeitnehmer eine Vertragsstrafe zu zahlen.

Die Vertragsstrafe wird für den Fall der verspäteten Aufnahme der Arbeit, sowie der vorübergehenden Arbeitsverweigerung ein Bruttogehalt für jeden Tag der Zuwiderhandlung vereinbart, insbesondere jedoch nicht mehr als der gesetzlichen Mindestkündigungsfrist ansonsten enthaltene Arbeitsentgelt.

Im Übrigen beträgt die Vertragsstrafe ein Bruttomonatsgehalt

Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens bleibt vorbehalten.


. Von einer Vertragsstrafe für den Arbeitgeber steht nichts im Vertrag.

Ist das so ok, bzw. gesetzlich erlaubt? Ist das heutzutage üblich?

Wer hat damit Erfahrungen gemacht, oder kennt sich aus?

DANKE!

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag mit Klausel auf unbefristet nach Ablauf der Befristung

Hallo zusammen,

folgendes Szenario: Habe einen befristeten Arbeitsvertrag vom 01.02.2014 bis 31.01.2015. Hab mir aber eine Klausel reinschreiben lassen, dass eine Beschäftig darüber hinaus einen unbefristeten Arbeitsvertrag zur Folge hat. Nun will mein Arbeitgeber einen weiteren befristeten Arbeitsvertrag mit mir abschliessen (die Klausel ist zu 99% niemandem im Unternehmen mehr bekannt). Wenn ich nun die neue Befristung auf 6 Monate unterschreibe, zählt dann noch das geschriebene Wort aus dem ersten Vertrag und der Vertrag ist unbefristet!? Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Zeitarbeit, vertrag bei dem entleiher endet und trotzdem weiter arbeiten ?

Hallo, Wenn man einen befristeten Arbeitsvertrag bei einer zeitarbeitsfirma hat, zb bis zum 31. 12 und es vertraglich feststeht das man bei der entleihfirma bis 30.11 eingesetzt wird doch diese möchte das man am 1.12 weiter arbeitet, ohne das von seitens der zeitarbeitsfirma eine info der Verlängerung kommt. Ist das dann rechtens? Muss der zeitarbeiter eine Verlängerung bekommen?

...zur Frage

Arbeitsvertrag Unterschrieben Rücktritt möglich?

Hallo,

Ich habe am 14.02 einen Arbeitsvertrag bei einer Zeitarbeitsfirma unterschrieben und soll Montag anfangen habe aber Heute ein viel Besseres Angebot einer anderen Firma bekommen kann ich jetzt einfach Zurücktreten aus dem Vertrag?

bei meinem Arbeitsvertrag steht bei unentschuldigtem Nichterscheinen am ersten Arbeitstag gilt dieser Vertrag als nicht zu Stande gekommen.

Was meint ihr könnte ich da noch Probleme mit der Zeitarbeitsfirma bekommen oder kann ich da einfach Raus wenn ich Nichterscheine?

...zur Frage

Kann ich auch von einem Arbeitsvertrag zurücktreten?

Ich stecke in einer zimmlichen Zwickmühle. Ich bin in einem befristeten Arbeitsverhältnis was zum Jahresende ausläuft. Ich kann zwar in der Firma bleiben, aber nur wenn ich dann einen Vertrag mit einer Zeitarbeitsfirma zu schlechteren Konditionen schliesse. Klar, dass ich darüber nicht so begeistert bin....Bevor ich erst einmal gar nichts habe, werde ich dass wohl auch annehmen, aber falls ich doch noch etwas besseres finden sollte, was mache ich dann mit dem Unterschriebenen Vertrag von der Zeitarbeitsfirma? Muss ich dann bei denen arbeiten oder kann ich irgendwie zurück treten? Im Vertrag ist so eine Klausel leider nicht hinterlegt oder aufgeführt.

...zur Frage

Vertrag bei Zeitarbeitsfirma endet

Hallo,

ich hab mal eine Frage, auf die ich noch keine konkrete Antwort gefunden habe. Mein Vertrag bei der Zeitarbeitsfirma endet zum 28.02.2015. Ich soll jedoch bei der Firma, wo ich über die Zeitarbeitsfirma eingesetzt bin, als Schwangerschaftsvertretung befristet weiter beschäftigt werden und zwar ab 01.03.2015. Leider hab ich von der Firma, wo ich eingesetzt bin, noch keinen Vertrag erhalten und es sind ja schließlich nur noch wenige Tage bis Ende Februar. Jetzt meine Fragen: Wie muss ich mich verhalten? Kann ich einfach weiter in die Arbeit gehen? Wie ist das dann mit der Befristung? Wird diese aufgehoben? Muss ich mich arbeitslos melden? Was ist mit dem Gehalt?

Kann mir wer weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?