An welchen Tag darf ich ausziehen wenn ich morgen meine Wohnung kündige?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ausziehen darfst Du jederzeit, aber die Kündigungsfrist musst Du einhalten.

Wenn die Kündigung spätestens am dritten Werktag im Februar beim Vermieter ist, kannst Du zum 30. April kündigen.

Das Kündigungsschreiben am Besten per Einwurfeinschreiben schicken, das empfehlen Rechtsanwälte und ist sogar billiger als ein Einschreiben mit Rückschein.

Hier das Gesetz dazu:

§ 573 c BGB

Fristen der ordentlichen Kündigung


(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats
zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den
Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des
Wohnraums um jeweils drei Monate.

(2) Bei Wohnraum, der nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet worden
ist, kann eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart werden.

(3) Bei Wohnraum nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 ist die Kündigung spätestens am
Fünfzehnten eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig.

(4) Eine zum Nachteil des Mieters von den Absätzen 1 oder 3 abweichende
Vereinbarung ist unwirksam

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ausziehen darfst du sofort, es ist wohl die frage, wie lange du trotzdem noch miete zahlen musst. 

Quelle: ww.finanztip.de/kuendigung-mietvertrag/

Mieter haben grundsätzlich eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Um fristgerecht zu kündigen, muss die Kündigung den Vermieter spätestens am 3. Werktag eines Monats erreichen, damit der laufende Monat noch mitzählt. Samstage gelten dabei als Werktage.  

Beispiel: Der Mieter möchte seine Wohnung zum 31. Oktober kündigen. Das Kündigungsschreiben erreicht den Vermieter am Mittwoch, 4. August. Diese Kündigung ist fristgerecht. Sie wäre auch am Dienstag, 3. August, fristgerecht gewesen, weil der Sonntag nicht mitzählt. Kommt das Schreiben aber am Donnerstag, 5. August, beim Vermieter an, wurde die Frist von drei Monaten knapp verpasst.  

Wer die Frist von drei Monaten verpasst, der muss nicht erneut kündigen, sondern die Kündigung verschiebt sich dann automatisch um einen Monat nach hinten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 12345OO
13.01.2016, 20:22

Also 30 April ???

0
Kommentar von 12345OO
13.01.2016, 20:27

Ok danke für die Antwort

0

Ausziehen kannst du jederzeit, die Miete ist aber bis zum 30.04. zu zahlen, sofern keine kürzere Kündigungsfrist vereinbart wurde  und du einen Mietvertrag ohne gegenseitigen Kündigungsverzicht hast.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausziehen darfst du jederzeit, Miete musst du aber evtl noch bis zum Ende der Kündigungsfrist bezahlen, diese kannst du deinem Mietvertrag entnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst mit dem Vermieter abklären bezüglich Kündigungsfrist. Sollte im Mietvertrag stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dürfen sofort. Müssen spätestens am 30. April.

Sofern Deine Kündigung spätestens am 3. Februar beim Vermieter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausziehen  dürften Sie schon heute! Die Mietzahlungspflicht endet erst zum 30.04.2016.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausziehen darfst du zu jeder Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst immer ausziehen wann du willst , musst nur noch dir Miete für den Monat zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 3 Monatliche Kündigung ist das meist zum Monatsende also 30.04.2016. Solltest mal genau deinen Mietvertrag lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausziehen darfst du immer da gibts keine Frist nur beim Job oder Zeitungsabo kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?