An welchen Stellen x0 hat der Graph der Funktion f die Steigung m?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

an allen Punkte. Ist ja eine lineare Funktion. Hier ist m überall gleich

Danke und wie geht das bei der Funktion f(x)=0,2*x^5+4*x^2 bei der Steigung m=0? Ich kann die Gleichung nicht lösen.

0
@Traumbewahrer
  • na genauso: Erste Ableitung erstellen
  • und y' auf null setzen
  • x-werte finden
  • fertig
0
@Omnivore07

Aber es kommt doch die Ableitung f´(x)=x^4+8x raus und wenn man das mit 0 gleichsetzt und x ausklammert kommt so eine kubische Funktion raus, die ich nicht auflösen kann.

0

Du hast alles richtig gemacht; f'(x)=-1 bedeutet, egal was Du für x einsetzt, es kommt immer -1 raus (Du kannst es ja im Grunde nirgends einsetzen, weil kein x mehr da ist), d. h. dass der Graph an jeder Stelle des Definitionsbereichs die Steigung -1 hat.

Der Graph hat an allen Stellen die Steigung -1 

Hallo, ich habe mal eine Frage zur Ableitung?

Also, das Thema der Ableitung hatten wir in Mathe noch nicht, trotzdem interessiere ich mich dafür und habe mich schonmal informiert. Jedoch stehe ich auf dem Schlauch. Also wenn man eine Normalparabel der Funktion: f(x)= x^2 hat, dann ist die Ableitung: f'(x) = 2x. Das bedeutet dass die Steigung, dann ja 2x beträgt, denn die Ableitung gibt ja die Steigung an. Aber an jedem Punkt der Parabel ist die Steigung doch anders, da kann man doch nicht einfach die Ableitung bilden und man hat für alle Punkte die Steigung. Ich komme irgendwie noch nicht ganz dahinter. Wäre nett, wenn mir jemand das erklären könnte.

...zur Frage

Berechnen Sie die Steigung der Funktion an der Stelle x0! F(x) =xhoch2! X0=2 ich hab keine Ahnung wie das geht brauche Hilfe ?

...zur Frage

An welchen Stellen x0 hat der Graph der Funktion f die Steigung m (x^5)?

Hallo, ich bin gerade am Mathe lernen und sitze an folgender Aufgabe: An welchen Stellen x0 hat der Graph der Funktion f die Steigung m?

f(x)X x^2+2 m=8

Hier muss ich die erste Ableitung machen, dann f´(x)= m (in diesem Fall 8) setzen. Wenn ich dann nach x auflöse, komme ich auf die Stelle, an der die Steigung 8 ist. Das ist ja nicht so schwer :) Aber was muss ich machen, wenn ich z.B.

f(x)=0,2x^5+4x^2 m=0** gegeben habe?

Muss ich dann auch nur die erste Ableitung machen oder muss ich alle Ableitungen machen, bis der Exponent bei x wegfällt bzw. 1 ist?

Ich hoffe, dass man meine Frage versteht, LG und Danke! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?