An welchem Tag muss den Mieter die Wohnung zurückgeben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Mieter will jetzt am 01.02.2017 ausziehen

Das könnte knapp werden, wenn er nicht bis spätestens 12.00 Uhr damit fertig wird. Nach dem Auszug müssen schließlich auch noch evtl. Schäden beseitigt werden, die er angerichtet hat. Lass ihm für alles Zeit bis 1.2. 12.00 Uhr und wenn es länger dauert, verlange Geld dafür.
 Mieter sind schließlich auch immer mit Kleinstbeträgen auf der Matte, wenn es um Mietminderung geht.

... wir Vermieter haben das Recht, den Mietgegenstand am Werktag nach Beendigung der Mietzeit in den üblichen Bürozeiten zu bekommen, hier also am Mittwoch 01.02.2016.

Wann denn auch sonst? Bis 31.01. 24.00 Ihr besteht doch das Vertragsverhältnis.

Der Mietzeitraum läuft am 31.01.2017 um 24.00 Uhr aus.

Das heisst, der Mieter hat die Mietsache spätestens bis zu diesem Zeitpunkt zu räumen und zurückzugeben. Da eine Rückgabe genau zu diesem Zeitpunkt nicht zumutbar ist, ist sie am entsprechenden Tag zu normal-üblicher Zeit, also spätestens 18.00 Uhr durchzuführen.

Solange dir kein Schaden entsteht, kannst du gegen den einen Tag großartig nichts machen. Du könntest anteilig noch für einen Tag Miete verlangen. Das dürften aber nur ein paar wenige Euro sein.

schleudermaxe 19.01.2017, 06:09

... oh, ein Kenner? Wo steht das und warum sehen die Gerichte auch hier bei uns dies total anders?

1
albatros 19.01.2017, 09:00

Die Rückgabe ist laut BGB nach Beendigung und nicht bis Beendigung des Mietverhältnisses zurückzugeben.

0

Zunächst muss hier nach dem Grund der Befristung gefragt werden, weil sich daraus eventuell ein unbefristetes Mietverhältnis ergeben könnte, das ohne ordentliche Kündigung nicht beendet werden kann. Deshalb könnte der 1.2.17 durchaus noch diskutabel werden.

Ist der Zeitvertrag rechtswirksam, dann endet das MV am 31.01.2017 um 24:00h unddie Mietsache müsste durch den Mieter DANACH an den Vermieter herausgegeben werden. Also Auszug bis 31.01.17 24:00h und Rückgabe am 01.02.2017 ab 08:00h. Natürlich kann die Rückgabe auch am 31.1. oder früher erfolgen.

Ein Auszug am 1.2. ist unzulässig und könnte zu Schadenersatzforderungen gegenden Mieter führen.

Lt. BGB ist die Wohnung nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückzugeben. Es ist also völlig korrekt, dass die Rückgabe am 1. Februar erfolgen darf bzw. erfolgt. Ob dir das gefällt oder nicht.

Womit ist denn die Befristung begründet?

dass die Rückgabe am 31.01.2017 nicht später als 12Uhr erfolgen muss/soll?

24 Uhr wäre Richtiger; dann fängt bereits der 01.02 an

Gerhart 18.01.2017, 12:38

12:00 h ist direkt falsch. 24:00 h ist richtig , nicht richtiger.

0
schleudermaxe 19.01.2017, 06:10

... oh, ein Kenner? Wo steht das und warum sehen die Gerichte auch hier bei uns dies total anders?

0

§ 546
Rückgabepflicht des Mieters

(1) Der Mieter ist verpflichtet, die Mietsache nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückzugeben.

Wenn man so einen Vertrag abschießt, ist es nicht selbstverständlich
(und rechtlich richtig), dass die Rückgabe am 31.01.2017 nicht später
als 12Uhr erfolgen muss/soll?

Der Mieter hat bis 31.1. 24 Uhr Miete bezahlt. Also kann der die Mietsache so lange nutzen.

Nein, da der Mieter die Wohnung bis 31.01. gemietet hat, kann er sie auch den vollen Tag, als bis 24 Uhr nutzen.

Was möchtest Du wissen?