An welche Adresse meiner Bank muss ich einen Sepa-Überweisungsträger schicken?

3 Antworten

Ohne zu wissen, um welche Bank es geht, wird dir hier niemand die Adresse sagen können. Aber deine Bank hat sicherlich eine Postanschrift.

Ein Anschreiben ist nicht nötig, der Überweisungsbeleg reicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Entweder an die Zweigstelle, wo Dein Konto geführt wird, oder an die Hauptstelle. Die Adresse kannst Du der Website der Bank entnehmen.

Anschreiben braucht es keins.

Schickst Du an die kontoführende Filiale.

Einen Ü-Auftrag an die Volksbank in München zu senden ist witzlos, wenn man sein Konto bei der Volksbank Hoyerswerda hat. Oder bei der Volksbank Nürnberg.

Anschreiben ist nicht erforderlich.

Ich würde eine Überweisung nicht an eine Filiale schicken (von wo aus sie dann zur Bearbeitung möglicherweise doch erst wieder an eine zentrale Stelle weitergeleitet werden muss, was zu vermeidbaren Verzögerungen führt), sondern an die Postanschrift der Bank, die auf der jeweiligen Website zu finden sein sollte (wahrscheinlich in vielen Fällen ein Postfach oder eine Großkundenanschrift mit eigener Postleitzahl).

0

Was möchtest Du wissen?