An was leide ich wenn ich vor großem Wasser Angst habe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Großes-undurchschaubares-wasserophobie" ;) Nein ich weiß nicht wie man das wirklich nennt.

Ich empfinde Unbehagen (ja, eine Art von Angst), wenn ich z.B. bei uns im Germersheimer Rheinhafen Schiffe, Boote oder Pontons festgemacht sehe. - Was ist darunter? Das Wasser ist auch nicht so klar, dass man meterweit hinein schauen könnte.

Fahrende "gesunde" Schiffe, besonders die weiß angestrichenen Ausflugsschiffe und die Frachtschiffe mit kräftig "bollerndem" Motor machen mir keine Angst. Aber hölzerne Anglerboote auf einem Altrheinarm, die nur zum Teil aus dem Wasser raus schauen (angekettet und voll Wasser sind, weil es geregnet hat), machen mir zuweilen etwas Angst.


Vielleicht solltest du dir Hilfe suchen, um diese Angst zu bekämpfen, wenn es schon so extrem ist, dass du Angst vor Wasser in einer Flasche hast.

"Wer im Traum in Wasser fällt, sollte dies nach allgemeiner Auffassung als Warnung verstehen, denn das Traumbild kündigt negative Entwicklungen im realen Leben an. Es bezieht sich dabei insbesondere auf die eigene finanzielle Situation. Bestimmte Dinge werden nicht so verlaufen, wie es sich der Betroffene erhofft hatte. Hierdurch droht er in große Bedrängnis zu geraten, der Situation vollkommen ausgeliefert zu sein. Es ist wichtig, in naher Zukunft keine größeren Ausgaben zu planen. Aufgrund der mit dem finanziellen Engpass einhergehenden emotionalen Belastung sollte der Träumende sich zudem sowohl geistig als auch physisch Ruhe zu gönnen. Familienmitglieder und Freunde könnten ebenfalls eine gute Stütze sein. Der Träumende sollte nicht davor zurückschrecken, sie um Unterstützung zu bitten."

http://traum-deutung.de/in-wasser-fallen/

Küchenpsychologischer Quatsch!!

1

Hoert sich nach einer Aquaphobie an.

Aquaphobie, vllt. denkst du aber auch zu viel drüber nach.

Was möchtest Du wissen?