An was hat die Ehefrau noch Anrecht?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

entweder alles oder nix

Wer erbt; erbt Vermögen sowie Schulden, die Wohnung wird übernommen werden können - sind minderjährige Kinder da, bist du als Fürsorgepflichtige Person verpflichtet auch für Sie das Erbe abzulehnen

mein Beileid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist richtig, die Erbschaft auszuschlagen, wenn dein Mann überschuldet war. Wenn er überschuldet war, dann bleibt auch kein Vermögen mehr für einen Pflichtteil übrig.

Wahrscheinlich werden die Gläubiger ein Nachlassinsolvenzverfahren beantragen (falls noch Vermögen da ist). Dabei wird das ganze restliche Vermögen an die Gläubiger verteilt.

Als Ehegatte kannst du den Zugewinnausgleich fordern (§1371 BGB). Mit dieser Forderung bist du dann man Nachlassinsolvenzverfahren beteiligt.

Du solltest dann versuchen, persönliche Gegenstände, Möbel, etc. aus der "Insolvenzmasse" herauszubekommen. Da musst du mit dem Nachlassinsolvenzverwalter sprechen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canesten
30.10.2016, 14:45

was heißt an Nachlassinsolwenz beteilig?Ich möchte keine Nachlasinsolwenz,kostet mein Geld,möchte keinen Nachlasinsolwenswerwalter..wie mache ich das?

0
Kommentar von canesten
30.10.2016, 14:53

was ist mit Kredit (Küchenmöbel )fast bezahlt,Darleiennehmer ist Ehemann,werden der Glaubiger die Küche abholen?

0

Wenn du das Erbe ausschlägst, schlägst du alles aus..., also nicht nur die Schulden (bei denen du nicht mit unterschrieben hast...), sondern auch möglichen Besitz (Auto, Mobilar...)

(Einen gemeinsam aufgenommenen Kredit/ Schulden..., müsstest du weiter bedienen....)

Das hat mit dem "Pflichteil" nichts zu tun - der besagt ja nur, wie hoch dein Anteil am gesamten Erbe wäre....

Die Witwenrente steht dir aber zu, wenn ihr länger als ein Jahr verheiratet ward.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canesten
28.10.2016, 16:07

es gibt kein Auto,Mobilar ist nicht bezahlt,gemeinsame Kredit gibt nicht..er ist aber Inhaber des Kredit ans Haus,die Ehefrau verliert aber Ihre hälfte..mus raus

0

Wenn sie das Erbe ausschlagen, dann ist zu klären, wie es mit dem Haus weitergeht. Waren sie beide je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen? Wenn ja, sollten sie sich von einem Anwalt beraten lassen, wie sie z.B. den Kredit übernehmen können oder wie es abläuft, wenn das Haus verkauft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Beileid. Erben geht entweder ganz oder gar nicht, das heißt, du kannst das Erbe nicht ausschlagen und gleichzeitig einen Pflichtteil verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canesten
27.10.2016, 08:10

danke für Einteilnahme,ich denke Ehefrau Zugewinschaft hat als ausnahme Recht an Pflichteil,Kinder aber nicht wenn sie es auschlagen

0

Hinsichtlich Küche: eine eingebaute Küche wird Teil der Wohnung oder des Hauses, fällt das Haus weil du das Erbe ausschlägst geht die Küche an den nächsten Eigentümer des Hauses, kann die Bank sein oder der Staat.

Wäre das Haus abbezahlt oder fast, und du hättest einen Überblick über die nicht so hohen Schulden dann müsstest du überlegen ob du das Erbe annimmst.

Also die vorhandenen Schulden / Belastungen des Hauses sagt dir die Bank über die die Tilgung läuft, na ja und dann müsstest du Überblick über die Schulden des Mannes haben, hat er Zahlungsvereinbarungen (regelmässig) dann brauchst du nur die Kontoauszüge der letzten Monate dir anzusehen, dann weißt du an wen er zahlt (und die anderen können dir auch sagen was er schuldet)

Diese Gedanken zielen auf die Höhe der Schulden deines Mannes.

Um ein Erbe einschätzen zu können braucht man die Wertgegenstände und die Schulden.

- 1) wenn du das Erbe ausschlägst, dann sind Haus und Küche weg (was auch gut wäre wenn die Belastung - Geld was die Bank kriegt zuviel ist und du es nicht zahlen kannst - ein solches Haus wird zur Belastung)

2) bei solch einem Schritt musst du von Haus in Mietswohnung umziehen und dafür nimmst du alle (!) Möbel mit, die Bank oder Staat als Erbe wollen eh nur Haus ohne Möbel

3) mein herzliches Beileid zum Ableben deines Ehemannes, die Sache mit dem Krankenhaus (Schadensersatz von Bank bedeutet Klage und du brauchst einen guten Rechtsanwalt und es gibt Gerichtskosten und es gibt Gutachten hin und her und wenn du dem Krankenhaus nicht mit Gutachter nachweisen kannst und dir das Gericht glauben schenkt, hast du nur Geld (Prozesskosten) verloren, zu deinem Leid nur Ärger und Schulden - das du traurig und wütend bist kann ich verstehen, aber ich würde mit so wenig und anderen Sorgen an deiner Stelle keine Klage gegen das Krankenhaus führen - kostet a) dein Geld b) deine Nerven oder den Ausgang der Klage kennt keiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ein Pflichtteil so etwa wie es einem Kind zusteht, dass enterbt wird ist Teilnahme am Erbe.

Ist der Mann stark überschuldet (die Schulden höher als sein Vermögen bspl. 2000 Euro Guthaben auf Sparkonto aber 12.000 Schulden bei den Banken) sollte das Erbe ausgeschlagen werden, und zwar muss das jeder machen der erbberechtigt ist, andernfalls muss ggf. der Erbe mit den übernommenen Schulden) Insolvenzverfahren durchlaufen.

So etwas kann man sich schenken - bei Verzicht aller Erben- erbt der Staat

Wäret ihr geschieden und nicht durch Todesfall getrennt würde eine Hausratsaufteilung stattfinden (du behältst das und ich das) und - bei Muster der ehehelichen Zugewinngemeinschaft  ein Ausgleich des Zugewinnes beiderVermögen für die Laufzeit der Ehe, ob so etwas auch bei Todesfall greift ( ?)

(Verbraucherschutzberatung , Thema Zugewinn, Thema wie sieht es aus wenn Versicherung zu Lebzeiten für Ehefrau als Begünstigte eingetragen worden ist)

es gibt in Rechtsbuchhandlungen auch oft verständliche Ratgeber zum Thema Erbschaft und Ausschlagung, da kannst du dich - in aller Regel - für den Preis einen Taschenbuchs vorab informieren (die sind mit Fallbeispielen auch nicht so schwierig geschrieben)

 a) Verbraucherschutzamt (Beratung) oder b) Auskunft von Rechtsanwalt (dann bitte aber jemand der seinen Schwerpunkt im Zivilrecht hat) c) Rechtsbuchhandlung- damit einlesen

 

ich gehe davon aus, dass du deinen sämtlichen Hausrat behältst. Gibt es ein Auto ist fraglich wer Halter und wer es bezahlt hat, ist dein Mann Halter gewesen aber du kannst nachweisen, dass du es bezahlt hast, ist es dein Auto und gehört nicht zum Erbe des Mannes, das auszuschlagen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canesten
31.10.2016, 12:50

wird der Hausrat nicht weggenommen,wenn z.B.die küche nicht bezahlt ist?

0

Wenn du das Erbe ablehnst, bekommst du auch keinen Pflichtteil. Beim Erbrecht gilt, dass man sich nicht nur die Rosinen rauspicken kann, und den Rest liegen lassen darf. Entweder alles oder gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulden musst du nur zahlen wenn du Kredit oä mit unterschrieben hast!
Mein herzliches Mitgefühl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von was willst du denn ein Pflichtteil haben, wenn nur Schulden da sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?