An was alles sollen sich Christen halten?

13 Antworten

Von Experte BillyShears bestätigt

Der christliche Glaube beruht auf der Erlösung.

Du MUSST gar nichts tun. Du DARFST.

Die Gnade Gottes annehmen, also an Gott und die Erlösung durch Jesus Christus glauben. Alles andere kommt dann von allein.

Jesus hat es mit dem Doppelgebot auf den Punkt gebracht: liebe GOTT von ganzem Herzen und deinen NÄCHSTEN wie DICH selbst. Das schließt alles ein. Wenn du deinen Nächsten liebst, wirst du nicht stehlen, schlagen, ehebrechen usw. Wenn du Gott liebst, kannst du vergeben, andere lieben, wirst seinen Namen ehren und nicht missbrauchen.

Alle gewünschten Verhaltensweisen im Neuen Testament sind auf dieses Gebot zurückzuführen.

Denn: du bist schon frei! Keine deiner Taten kann etwas zum Heil beitragen. Du musst das nicht. Das hat Jesus getan. Darin liegt das Herzstück des christlichen Glaubens. Wir sind schon frei. Und aus dieser Liebe und Freude heraus dienen wir Gott und den Menschen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – mit Wissbegierde Religionspädagogik und Theologie studiert

Eine schöne Antwort, danke!

0
An was alles sollen sich Christen halten?

Falsche Herangehensweise:
Dogmen/Gesetze sind nicht Bestandteil des christlichen Glaubens.
Christlicher Glaube basiert auf Gnade.

Das Gesetz fordert.
Die Gnade gibt.

Das Gesetz ist vom Menschen nicht erfüllbar.
Deshalb ist die Gnade erforderlich.

Wenn es zu einem Verhalten von Christen kommt, dass dem Gesetz entspricht, so kommt er aus der Freiheit, die man durch die Gnade erlebt hat - nicht durch den Versuch des selbstständigen Einhaltens des Gesetzes.

Und was soll ich machen, um diese Gnade zu erlangen

0
@david482
Und was soll ich machen, um diese Gnade zu erlangen

Darum bitten, dass Gott auch dir vergibt.

Dazu musst du natürlich erst einmal eingestehen, dass du schuldig bist und Vergebung nötig hast.

0
@david482

Du musst das werden, was man gemein hin Christ nennt.
Ein Christ nimmt die Sündenvergebung Gottes an und lebt unter der Gnade.

Das Thema "Gnade vs. Gesetz" ist ein so zentrales und übergreifendes Thema, dass man es nicht in ein paar Zeilen hier komplett erklären könnte.
Da bedarf es auch ausgiebiges Bibelstudium. 😉

Wenn es Dich ernsthaft interessiert, dann hör mal in den Podcast "Durch die Bibel" rein.

0

Gnade gibt?

Gnade macht frei, nämlich von der wohlverdienten Strafe.

Barmherzigkeit gibt.

Gott ist gnädig und barmherzig.

Wir Menschen können nur barmherzig sein - aber nicht gnädig. Denn wir können keine Strafe erlassen. Wichtig für die Kindererziehung.

---------------------------------------------------------------

GNADE ist, wenn ich nicht bekomme, was ich verdient habe (das Böse)

BARMHERZIGKEIT ist, wenn ich bekomme, was ich nicht verdient habe (das Gute)

0
@krivor
Gnade gibt?

Ja - sie gewährt Dir Vergebung und einen Status, den Du durch das Gesetzt nie erlangen könntest: Eine Generalamnestie und einen Status als "Kind Gottes".

0
@mchawk777

Das halte ich für Wortklauberei.

Gott gibt. Er ist gnädig und vergibt die Schuld.

Alles andere kommt danach.

0
@krivor
Das halte ich für Wortklauberei.

Was Du gerade mit Bravour tust. 👍

0
@mchawk777

Nein, ich meine es ernst - man muss da wirklich aufpassen, was man sagt.

Die Gnade nimmt - nämlich die Schuld weg.

Und aus der dadurch entstandenen Freiheit können wir erst in Gott leben und wandeln und in ihm seinen Willen tun. Oder besser: er durch uns.

0

Sei ein guter Mensch, liebe deinen Nächsten, behandele Andere wie du auch selbst behandelt werden möchtest, sei fleißig.

An fast das gleiche, an das sich Nicht-Christen auch halten sollten: An die Regeln von Anstand und Würde, die Verfassung des Landes, in dem sie leben, an die Möglichkeit zu lernen und sich im Einzelfall über die Regeln hinweg zu setzen, wenn Nächstenliebe und gesunder Menschenverstand das gebieten.

Das ist wichtiger als die 10 Gebote. Ein gläubiger Christ, der von seinem Vater misshandelt wurde, kann sich "Vater und Mutter ehren" gerne sonst wohin stecken und trotzdem ein ehrenhafter Christ sein, oder vielleicht gerade deswegen.

Zudem sollte ein Christ sich natürlich an die AHA-Regeln halten: Gott schützt die Menschen nicht vor Corona, und er schützt die Corona-Viren nicht vor den Menschen.

"Liebe Gott. Das ist das erste und wichtigste Gebot."

Stelle GOTT an die erste Stelle in deinem Leben - in allen Dingen.

Was möchtest Du wissen?