An Uni studieren mit Fachabi?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt in einigen Bundesländern wie Niedersachsen die Möglichkeit mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung + 2 Jahre Berufstätigkeit die fachgebundene Hochschulreife zu erlangen. Du legst das Fach vorher fest und absolvierst einen schulischen und einen universitären Teil ab.

Das hat gar nichts mit dem Fachabi zu tun!

Mit der fachgebundenen Hochschulreife haben bereits Berufstätige über den zweiten Bildungsweg die Möglichkeit zu studieren und das ganz normal an jeder Uni. Normalerweise sind diese Abschlüsse dann auf das Bundesland bezogen, in dem du den Abschluss gemacht hast, aber es ist möglich Anerkennungen zu bekommen. Ich weiß das sich der anterior Verlag mit diesem Thema beschäftigt und auch Anerkennungen besorgt. So habe ich das jedenfalls gemacht.

Eine weitere Möglichkeit wäre es den Fachwirt abzulegen, dafür gibt es extra Schnellkurse. Mit dem Fachwirt hast du automatisch die allgemeine Hochschulreife und kannst ebenfalls studieren. Also je nach Zeit und Voraussetzungen sind genügend Möglichkeiten vorhanden, wenn man wirklich studieren möchte.

Viel Glück!

Nein, ein "Fachabitur" gibt es nicht. In Bayern gibt es eine fachgebindene Hochschulreife, die für bestimmte Fächernein Stidium an einer Hochschule (Universität) berechtigt. Ansonsten gibt es noch di Fachhochschulreife (in allen Bundesländern) und die allgemeine Hochschulreife (ebenfalls in allen Bundesländern).

Der Begriff "Fachabitur" ist umgangssprachlich und irreführend.

Der Begriff Fachabitur meint zwei verschiedene Dinge, zum einen die Fachhochschulreife, zum anderen die fachgebundene Hochschulreife. Insofern lässt sich die Frage so nicht beantworten. ;-)

Die fachgebundene Hochschulreife kann an verschiedenen Schultypen erworben werden. Auf dem Abschlusszeugnis ist vermerkt, welche Studienfächer damit studiert werden können. Solltest Du die Fachhochschulreife (Fachabitur) besitzen, setze Dich am besten mit der betreffenden Hochschule in Verbindung und kläre ab, ob Du z.B. eine Ergänzungsprüfung machen müsstest.

Ist mit ,,fachgebundene Hochschulreife'' das Fachabitur gemeint?
  1. Es gibt kein Fachabitur! Du meinst vermutlich Fachhochschulreife, richtig?
  2. Fachhochschulreife ist nicht die fachgebundene Hochschulreife, sondern deutlich weniger.

ich glaube damit ist die fos13 gemeint(also auch allgemeines abi)

abitur an der fachoberschule

Ja genau. Ich war auch an einer FOS, und studiere jetzt Informatik.

Man kann aber mit dem "Fachabitur" nicht alles studieren. Lehramt, Medizin und Jura gehen nicht soweit ich weiß.

medidepp 06.10.2014, 10:14

Mit der Fachhochschulreife nur an Fachhochschulen, aber mit der fachgebundenen Hochschulreife kannst du auch Jura und/oder Medizin studieren!

1
Esxalon 06.10.2014, 15:47
@medidepp

Was ist denn die fachgebundene Hochschulreife?

Ich dachte das wäre das was ich habe, was man in der FOS bekommt, und da weiß ich, dass das nicht geht.

Außer man macht noch ein Jahr dazu, also die 13. Klasse, und dann hat man quasi ein "vollwertiges Abitur" womit man auch alles studieren kann.

0
Drainage 06.10.2014, 19:44
@Esxalon
Außer man macht noch ein Jahr dazu, also die 13. Klasse, und dann hat man quasi ein "vollwertiges Abitur" womit man auch alles studieren kann.

Falsch. Nach der 13. hast du erstmal nur fachgebundene Hochschulreife. Ob du dann noch die allgemeine Hochschulreife erhältst, hängt davon ab, ob du in irgendeiner Form die zweite Fremdsprache nachgewiesen hast.

0
Esxalon 06.10.2014, 19:46
@Drainage

Bei uns an der Schule war es jedenfalls so, dass man die 13. Klasse nur machen konnte, wenn man einen Französisch/Latein test gemacht hat.

0

Was möchtest Du wissen?