An Uni fürs Sommersemester beworben: wenn angenommen erst 2 Monate später beginnen?

9 Antworten

Also normalerweise beginnen Bachelorstudiengänge erst zum Wintersemester meines Wissens. Ich habe zum Beispiel im Oktober 2012 angefangen Sozialwissenscaften zu studieren. Lass dir gesagt sein, dass es gerade im ersten Semester wahrscheinlich nicht gut ist, so viel zu verpassen. Denn du musst dich in der Universität erst einmal eingewöhnen, vielleicht auch noch in einer neuen Stadt eingewöhnen. Und es wird auch nicht einfach sein Freunde zu finden, wenn du in der Einstiegsphase und vor allem Gruppenfindungsphase nicht da bist. Es gibt auch eine Menge Seminare (in meinem Studiengang), die Anwesenheit fordern. Also ich würde mir das noch einmal dringend überlegen, du machst es dir damit echt schwerer als nötig!

Und das wichtigste: Ob du ohne Abiturzeugnis genommen wirst an einer Uni bezweiefl ich auch sehr stark.

Selbst wenn du studieren könntest, vor deinem Abitur (was bei sehr guten Leistungen durchaus möglich ist) wären 8 Wochen Lernstoff nicht mehr nachzuholen, ich war bisher einmal 2 Wochen krank und habe deshalb leider nur 4 von 8 Prüfungen schreiben/bestehen können, sehr sehr gute Studenten haben auch mal 1 Monat Fehlzeit aufgeholt, aber das ist sehr schwer.

8

Ist ja Schauspiel, also geht's weniger um Theoretisches lernen als um Praxis, die mir dann fehlen würde.

0
32
@traurig24

Ist das eine Schauspielschule? Die werden ja von dir privat bezahlt und dafür braucht man auch kein Abi, aber Präsenz. Mein Bekannter musste in den Kursen (Kampfkunst, Atemtechnik ...) immer anwesend sein.

0
32
@traurig24

Schauspiel, BA? oder was. Im BA gibt es auch erstmal schriftliche Prüfugen und Vorlesungen.

0

Kannst du vergessen, wirst nicht angenommen werden. Das jetzt einladen zur Prüfung bedeutet nix, wenn du die bestehst, kannst du dich zwar einschreiben, das wird aber nicht gehen, weil das Abizeugnis fehlt.

Während dem Wartesemester in einen anderen Studiengang einschreiben?

Hallo Leute, Ich habe diesen Sommer mein Freiwilliges Soziales Jahr beendet und gleichzeitig meine Fachhochschulreife absolviert. Habe mich für den Studiengang Soziale Arbeit an der Fh-Frankfurt beworben und bin nun im Wartesemester da dieser Studiengang eine Zulassungsbeschränkung besitzt. Ich Arbeite als Aushilfe in einer Kindertagesstätte und beziehe noch Kindergeld und bin noch Familienversichert.

Soll ich mich für einen anderen Studiengang ohne NC einschreiben und um ggf. Sommersemester mich wieder für den Studiengang Soziale Arbeit zubewerben um somit noch Kindergeld zu erhalten, Familienversichert zu sein und wenn möglich meinen Aushilfsvertrag in einen Teilzeitvertrag mit 20 Std/Woche zu ändern ? Wäre da eine andere Alternative in dem ich Finanziell besser rauskomme ?

...zur Frage

Bin ich immatrikuliert?

Hallo, Ich habe mich Anfang Juni für einen zulassungsfreien Studiengang an der FH Münster beworben. Die Unterlagen sind alle abgeschickt und der Semesterbeitrag bezahlt. Meinen Bewerberstatus kann ich im Internet abfragen, da steht bei Bearbeitungsstatus "Sie sind immatrikuliert worden. Ihre Matrikelnummer lautet:"......Bin ich jetzt schon immatrikuliert? Die Bewerbungsfrist für den Studiengang ist der 15.08.16, bekomme ich dann schon vorher die Unterlagen zugeschickt oder erst nach Beendigung der Frist? Das Semester beginnt ja schon am 01.09...

...zur Frage

Sich fürs Wintersemester bewerben während man noch im Sommersemester ist?

Hallo zusammen, ich möchte fragen, ob es möglich ist sich für einen Studiengang im Wintersemester an einer anderen Uni zu bewerben, während man noch am Sommersemester an der "jetzigen" Uni dran ist/eingeschrieben ist. Das heißt, kann meine Bewerbung während der Bewerbungsphase abgelehnt werden weil ich eben momentan an einer Uni eingeschrieben bin? Toll wäre es, wenn Personen mit Erfahrungen antworten könnten! Vielen lieben Dank für jede Antwort !!!

...zur Frage

Kindergeld durch Uniabsage?

Hallo :/

Leider wurde ich bei dem Studiengang für den ich mich beworben hatte nicht genommen. Da ich es mir finanziell nicht leisten könnte in einer anderen Stadt zu studieren (und wir eben eine Uni in der Nähe haben), habe ich mich nur bei der einen beworben und habe dementsprechend nur eine Absage.

Wenn ich diese Absage an die Kindergeld-was-auch-immer (Behörde?) weitergebe, bekommen meine Eltern dann weiterhin Kindergeld? Ich habe von einigen Leuten gehört, dass eine Absage reicht, von anderen, dass ich mich da bei mehreren Unis hätte bewerben müssen, um zu beweisen, dass ich mich auch wirklich um einen Studienplatz bemüht habe :/

Weiß außerdem jemand, ob das dann auch wirklich solange gültig ist, bis ich mich erneut für diesen Studiengang bewerben kann? Wäre im Sommersemester möglich, also erst in einem halben Jahr...

Es wäre super, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Pro und Contra Liste für das Studium in einer fremden Stadt?

Hallöchen, bei mir ergibt sich folgende Situation. Ich werde mein Studiengang nach diesem Semester abbrechen und will etwas anderes studieren. Wenn ich das weiterhin in meiner Heimatstadt machen würde dann könnte ich das erst wieder im Wintersemester, also müsste ich das SM mit Praktika, Reisen oder einem Nebenjob überbrücken. Da ich aber ungern Zeit verlieren will, ergibt sich die Chance mein gewünschten Studiengang in Frankfurt im kommenden Sommersemester anzufangen. Dazu müsste ich aber wegziehen. Was sind eure Pro und Contras dazu? Ich höre immer wieder das es gut ist in anderen Städten zu studieren, da das erste Mal alleine wohnen wichtige Erfahrungen mit sich bringt. Jedoch gibt es auch Freunde von mir, die beklagen dass sie es Zuhause vermissen, sich alleine fühlen oder auch das lernen zu kurz kommt, weil man sich um Haushalt und Co kümmern muss. Was ist eure Meinung dazu? Ggf auch Erfahrungsberichte von Studenten, die fürs Studium weggezogen sind? Danke im Vorraus

...zur Frage

Bufdi als Pflegepraktikum fürs Medizinstudium?

Hallo :)

Ich mache gerade einen Bundesfreiwilligendienst (also BUFDI) auf einer Bettenstation im Krankenhaus und habe mich für das Sommersemester 2017 fürs Medizinstudium beworben. Da ich das BUFDI als Ersatz für das im oder vor dem Studium zu absolvierende Pflegepraktikum nutzen will, wüsste ich gerne, wie lange ich das BUFDI dafür machen müsste.

Denn eigentlich ist ja immer von einem Pflegepraktikum von 90 Kalendertagen die Rede (die ich jetzt schon weg habe). Würde das bedeuten, ich könnte, wenn mich eine Uni nimmt, gleich das Studium im Sommersemester beginnen oder müsste ich erst noch das volle Jahr BUFDI ableisten, bis dieses als Ersatz für die 90 Tage Pflegepraktikum gilt? Finde dazu leider überhaupt nichts im Internet...

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?