An und Verkauf eBay/ eBay kleinanzeigen?

5 Antworten

  1. du musst ein Handwerks-Gewerbe anmelden.
  2. du musst einen Nachweis über deine handwerklichen Fähigkeiten erbringen.
  3. möglicherweise musst du ins Handwerksregister/Handwerksrolle eingetragen werden.
  4. du musst deinen Gewerbe-Gewinn versteuern, auch bei Kleingewerbe.
  5. du musst die gesetzliche Gewährleistung geben, eine zusätzliche Garantie wäre freiwillig
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das mit dem Handwerksgewerbe ist total daneben, weil nicht richtig

0

Fast richtig - nur dass das Handel ist und nicht Handwerk. Somit ist auch kein Eintrag in die Handwerksrolle erforderlich.

Anders wäre es, wenn der FS die Möbel im Kundenauftrag aufbereitet. Aber wenn er seine "eigene" Ware bearbeitet und wieder verkauft ist das kein Handwerk

0
@Highlands
diese aufzubereiten

Dann muss das eben mal genauer definiert werden.

Für mich bedeutet das eben grundsätzliche eine handwerkliche Tätigkeit, z. B. bei Möbel auch mal kaputte Teile zu ersetzen, den Möbellack zu erneuern, eben was alles beim Restaurieren so anfällt.

0

EInen Nachweis für die "handwerklichen Fähigkeiteten" muss man schon lange nicht mehr. Ist hier aber auch nicht notwendig

0
@Lord2k14

So pauschal, wie du das hier schreibst, ist das natürlich völlig falsch!

Restaurieren ist eine handwerkliche/künstlerische Tätigkeit!

Diese darf auch nur mit einem Fähigkeitsnachweis gewerblich ausgeführt werden.

0
  1. Ja
  2. Ja, das ist vorgeschrieben
  3. Selbstverständlich nicht, aber die gesetzliche Gewährleistung, Widerrufsrecht, Verpackungsverordnung, Batterieverordnung, Ensorgungs vorschriften, Datenschutzvorschriften.....ud einiges mehr.

Die IHK und die Volkshochschulen bieten Grundlagenkurse an.

  1. Das musst du mit deinem pers. Einkommenssteuersatz versteuern
  2. Das macht Sinn, solange der Gewinn in den gesetz. Grenzen bleibt
  3. Nein, aber Gewährleistung

Der Umsatz läge bei rund 500€ im Monat, Gewinn etwa 300€ läge das unter den gesetzlichen Grenzen? Und kann man sich durch einen Vermerk "keine Garantie oder Gewährleistung" von Ansprüchen entbinden?

0
@Luxxel

Ja, das liegt weit darunter 17.500 p.a. ist die Grenze bei Kleingewerbe. Und nein! Das kannst du als Gewerbetreibender nicht ausschließen.

0

Was möchtest Du wissen?