An Muslime: Islam über Christentum

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Mohammed war anfangs christen- und judenfreundlich - das änderte sich am Ende seiner Prophetenlaufbahn. Daher liefert der Koran Material für beide Positionen...

dathree 15.07.2011, 14:47

Aha das wusste ich nicht.

Ich habe mal mit ner Kollege (Auch Muslim) geredet, er sagte dass der Koran sagt, dass auch Christen ins Paradies kommen, und dass man sich auch mit Christen befreundet sein kann. Er konnte mir nur leider nicht sagen, wo das steht.

Danke für deine Antwort

0
IslamBoy 15.07.2011, 15:57
@dathree

eben genau umgekehrt xD nur muslime kommen laut quran ins paradies .. und es steht ausdrücklich das man keine christen und juden zu freunden nehmen soll

1
Suri10 15.07.2011, 16:22
@IslamBoy

was für ein quatsch, islamboy! natürlich darf man sich andersgläubige zum freund nehmen. dein kommentar beweist, daß du kein arabisch kannst und diesen satz im koran nicht verstanden hast! könntest du arabisch, wüßtest du, daß mit "freund" ein enger freund gemeint ist, dem man auch persönliche dinge anvertraut. zu SOLCHEN freunden sollen wir uns die andersgläubigen nicht nehmen. normale freundschaften sind aber völlig in ordnung. wie willst du denn jemanden vom islam überzeugen, wenn keinerlei freundschaftliche basis vorhanden ist?????

0
kwon56 15.07.2011, 17:48
@Suri10

Da habe ich ja etwas Neues gelernt. Danke.

0
derprediger 15.07.2011, 18:27
@IslamBoy

Islamboy, wechselst du ständig deine Meinung? - Damit würdest du allen Islam-Feinden, die behaupten, man könne einem Muslim nicht trauen, recht geben. - Erst vor 2 Tagen haben wir bei einer anderen Frage festgestellt, dass wir beide uns vermutlich das Paradies teilen müssen und dass du dich also gut mit mir stellen mußt. - Mach dich also nicht so breit! :-)

0
derprediger 15.07.2011, 19:32
@derprediger

@Islamboy

Hallo Islamboy,

lies mal zwischendurch wieder Sure 2,62! - Sehr zu empfehlen.

0
Suri10 15.07.2011, 19:41
@derprediger

@derprediger: zu sure 2,62: christen begehen shirk. dies ist die größte sünde, die einem das paradies verwehrt!

0
almedina27 15.07.2011, 20:23
@Suri10

genau das habe ich auch gerade gedacht! du hast recht damit das man freundschaftliche bekannschaft haben muss um jemanden von islam zu überzeugen!

0
Megakonto1 16.07.2011, 12:47
@Suri10

mit "freund" ist auch nicht enger freund gemein -.-

im kuran heißt es "nimmt auch kafir (=nichtmuslime) nicht als "wali". das heißt, dass man sich nichtmuslime nicht als interessenvertreter der muslime wählen sollte, sondern stets ein moslem.

das würd ja sonst kein sinn ergeben. als moslem kannste auch ne christin oder eine jüdin heiraten. ist ja auch intensiver als ne normale freundschaft.

das problem ist immer, dass die arabische wörter mehrere bedeutungen haben und man sie nicht sinngemäß übersetzt. man muss immer den kontext beachten. deswegen wird der kuran auch von gelehrten interpretiert. als einzelner kann man nicht den kuran deuten.

lg

0
riara 16.07.2011, 17:35
@almedina27

genau das habe ich auch gerade gedacht! du hast recht damit das man freundschaftliche bekannschaft haben muss um jemanden von islam zu überzeugen!

Also nur deswegen schliesst man diese Freundschaften, ziemlich erbärmlich und sicher nur etwas für Moslems, die den grössten Teil Ihrer Glaubensbrüder und Ihre Geschichte verleugnen...

1
Maennlich866 17.07.2011, 15:38
@Suri10
  1. JOHANNES 10f

Wenn man dem zweiten Brief des Johannes Glauben schenken darf, dürfen Andersgläubige weder gegrüßt noch als Gast aufgenommen werden. Soviel zum Thema christliche Nächstenliebe. Bemerkenswert ist auch, dass 'Gottlose' wohl automatisch an 'bösen Werken' beteiligt zu sein scheinen.

Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

0
HugoGuth 19.07.2011, 10:07
@IslamBoy

Islamboy! Du weißt selbst, dass Du mit Deinen intoleranten Ansichten und Beiträgen ein Fall für den Verfassungschutz bist!?!?

0
HugoGuth 19.07.2011, 10:17
@Megakonto1

Endlich mal ein vernünftiger Islamgelehrter unter euch Muslimen!

0
HugoGuth 19.07.2011, 13:11
@Suri10

Suri! Wo im Hl. Koran steht bitteschön, dass Christen in die Hölle kommen?!? Leute wie Du sind - auf beiden Seiten - schuld, dass es soviele Kriege gibt (Kreuzzüge etc.) ! Wenn man in der Mathearbeit einen Fehler macht und mit dem falschen Zwischenergebinis weiterrechnet, kriegt man die weiteren Punkte ja auch, und dann vielleicht eine 3 statt einer 1, aber keinesfalls eine 6! Wir Christen begehen auch keine Shirk, ihr versteht unseren Glauben nur nicht richtig! Wir Christen wünschen euch Muslimen nicht die Hölle! Ihr aber anscheinend uns!?! Aber zum Spenden sind wir recht! Pakistan, Afrika! UNd dann soll es für uns noch nicht mal zu ner 4 - 5 langen!? Ne, ich geh gleich zur Bank und lass meine Spende für die Opper der Hungerkatastrophe stornieren!

0
HugoGuth 20.07.2011, 22:01
@Suri10

Tu mal nicht so moderat, Suri! Deiner Meinung nach kommen doch alle Christen in die Hölle! Wer mir die Hölle wünscht, den will ich gar nicht zum Freund! Intollerante und unversöhnliche Leute wie Du sind schuld an allen Kriegen und Gewalttaten zwischen Völkern und Menschen!

1
HugoGuth 21.07.2011, 11:31
@Suri10

Wir Christen begehen keine "shirk"! Wir gesellen Gott nichts bei! Wir glauben nur, dass unser Gott schon immer aus drei Personen bestanden hat, die zusammen aber EineN Gott bilden! Während Du uns Christen die Hölle wünschst, respektieren wir Christen euren Glauben und euren Propheten!

0
HugoGuth 21.07.2011, 11:33
@Maennlich866

Männlich: Ich glaube, Du bringst da was durcheinander! Wenn Du nichtmal 1. u. 2. Joh.-Brief auseinanderhalten kannst!

0
HektorPedo 06.09.2011, 10:26
@HugoGuth

Hey ! Was für eine Endlosdiskussion!

Stellvertretend für alle: Danke für den Stern!

Ein Hoch auf die abrahamitische Ökumene!

0
jodigger 28.11.2011, 23:14
@HugoGuth

vielleicht werden jetzt einige denken, das ich ein verrückter verschwörungstheoretiker bin oder xD aber meine meinung und von vielen anderen: al-quaida existiert nicht, sondern sie gehört zur CIA um den Islam schlecht zu stellen! so wird das durch die ganzen medien verbeitet und diese steinigungen vom iran usw. sind alles lügen. bin übrigens selbst moslem(türke). die seite kann ich leider nciht osten weil dann jedesmal meine antwort gelöscht wird, was für ein zufall!?

http://www.youtube.com/islamimbrennpunkt?gl=DE&hl=de#p/c/EC98BE9FA0D5C833/1/ka83VEFxOS4 sehr interesant um die frage, ob alle nichtmuslime in die höhle kommen.

mfg

0
jodigger 28.11.2011, 23:16
@jodigger

so ich sag den namen der seite: gibt bei google: alles schall und rauch

nimmt euch bitte 10min. zeit und liest ein bisschen davon und wenn ihr die seite positiv findet, besucht sie jedentag und gebt sie sovielen weiter wie ihr könnt mfg ein 14jähriger junge der morgen eine deutscharbeit schreibt und eigentlich lernen sollte und nicht surfen sollte(bitte,bitte eine 3- sonst bekomm ich wie ´der voll viel ärger xDD

0

Der Islam ist christenfeindlich, denn in den islamischen Ländern werden die Christen verfolgt . Sie bekommen oft das Todesurteil . Am meisten die Christen , die vom Islam konvertiert sind , aber auch andere . Mohamed war zuerst ganz nett zu den anders gläubigen , doch als sie dann nicht übertraten zu seinem Glauben , da wendete sich das Blatt , da hat er geschrieben in den Koran : Tötet sie , die Ungläubigen , wo ihr sie findet ! " Ungläubig sind die , die sagen " Gott ist Christus ".... Sure 5,17.72.75.106 Sure 2, Vers 191: "Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ..."; Sure 2, Vers 193: "Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. ..." Sure 4, Vers 89: "Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer."

butch1960 29.02.2012, 23:23

Auf diese Suren habe ich schon lange gewartet. Ich bin nur gespannt auf Kommentare oder vielleicht werden die ja doch ignoriert verleugnet oder gelöscht.

0

Mit aller größtem Bedauern habe ich auf YouTube gerade in den letzten Wochen sehr sehr viele Videos gesehen, die genau in diese Richtung gehen. Man proklamiert den Weltislam und die Vernichtung der anderen Religionen. Es geht also hier nicht nur um das Christentum, man will offenbar langfristig eine einheitliche Weltreligion, die dann natürlich der Islam sein soll. Dies ist insbesondere Bedenklich, da mit diesem Missionierungswunsch auch der Wunsch nach der gefürchteten Scharia besteht.

  1. JOHANNES 10f

Wenn man dem zweiten Brief des Johannes Glauben schenken darf, dürfen Andersgläubige weder gegrüßt noch als Gast aufgenommen werden. Soviel zum Thema christliche Nächstenliebe. Bemerkenswert ist auch, dass 'Gottlose' wohl automatisch an 'bösen Werken' beteiligt zu sein scheinen.

Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.

derprediger 17.07.2011, 17:18

Ja was nun 1. Johannes oder 2. Johannes? - So recht scheinst du dich ja nicht auszukennen.

Wahrscheinlich meinst du aber 2. Johannes, Vers 10.

Dort geht es allerdings nicht um Nächstenliebe und Gastfreundschaft unter Menschen, sondern um den Aufruf - Irrlehrer - nicht aufzunehmen, vergleichbar etwa so, dass ihr mich nicht als Imam aufnehmen solltet . Das verstehst du sicher.

Die Bibel solltest du allerdings nicht heranziehen zu deiner Argumentation gegen das Christentum. - Davon verstehst du nichts, wie du ja mit deiner Antwort bewiesen hast.

0
Maennlich866 21.07.2011, 00:00
@derprediger

Aber in der realität sieht das wie da oben aus !! auch wenn du versuchst mit alle mühe irgendwie alles recht zu biegen .

0

"Und streitet nicht mit dem Volk der Schrift; es sei denn auf die beste Art und Weise. Ausgenommen davon sind jene, die ungerecht sind. Und sprecht: "Wir glauben an das, was zu uns herabgesandt wurde und was zu euch herabgesandt wurde; und unser Gott und euer Gott ist Einer; und Ihm sind wir ergeben." (29:46)

"...Und tu Gutes, so wie Allah dir Gutes getan hat. Und trachte nicht nach Unheil auf der Erde, denn Allah liebt nicht die Unheilstifter." (28:77)

“Allah gebietet Gerechtigkeit, gütig zu sein und den Verwandten zu geben; Er verbietet das Schändliche, das Verwerfliche und die Gewalttätigkeit. Er ermahnt euch, auf daß ihr bedenken möget.” (16:90)

"(...) Allah verbietet euch nicht, gegenüber denjenigen, die nicht gegen euch der Religion wegen gekämpft und euch nicht aus euren Wohnstätten vertrieben haben, gütig zu sein und sie gerecht zu behandeln. Gewiß, Allah liebt die Gerechten." (60:7-8)

„Und wenn dein Herr wollte, würden fürwahr alle auf der Erde zusammen gläubig werden. Willst du etwa die Menschen dazu zwingen, gläubig zu werden?“ (10:99)

"Euch eure Religion und mir meine Religion." (109:6)

"Und zeige den Menschen nicht geringschätzig die Wange und gehe nicht übermütig auf der Erde einher, denn Allah liebt niemanden, der eingebildet und prahlerisch ist." (31:18)

butch1960 29.02.2012, 23:09

Somayyah Endlich macht sich mal jemand die Mühe die jeweiligen Suren zu -posten. Vielen Dank. Kannst du mir vielleicht auch sagen ob es Literatur gibt die mir hilft solche Stellen zu finden weil im Augenblick springe ich nur im Koran vor und zurück um was zu finden.

0

Ich bin Muslim und gehe mit jedem Menschen gut um egal ob Christ oder Jude. Mir ist es egal wer was macht. Was zählt ist was ich mache , denn letzendlich ist jeder für sich selbst verantwortlich und am Ende wird Gott alle Menschen richten. Es gibt überall Menschen die den Frieden kaputt machen wollen ist zwar blöd aber wahr.

dathree 15.07.2011, 23:58

Das finde ich gut. So sollte Jedermann sein.

Aber das war nicht meine Frage - ich muss ihn eben erklären, dass Einstellungen wie deine die einzigen Richtigen sind.

Danke trotzdem

0
Zannati 12.07.2012, 23:15
@dathree

"An-Nu'man Ibn Baschir, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

"Das Gleichnis eines Menschen, der die Gebote Allahs einhält und desjenigen, der diese mißachtet, ist denjenigen gleich, die ihre Plätze auf einem Schiff durch das Los teilten:

Einige von ihnen erhielten die oberen Plätze und die anderen die unteren.

Es geschah dann, dass diejenigen, die sich unten aufhielten, immer an den Leuten vorbeigehen mussten, die sich oben befanden, um Trinkwasser zu holen.

Da sagten diese:

»Was haltet ihr davon, wenn wir ein Loch in unser Abteil bohrten und die Leute über uns nicht mehr belästigen?«

Wenn die Leute (oben) dies zulassen würden, was die anderen zu tun beabsichtigen, so würden alle zusammen zugrunde gehen

und wenn sie sie mit der Tatkraft davon abhalten würden, so retteten sie sich selbst und alle anderen mit."

(Der Hadith zeigt deutlich, wie gefährlich Passivität und Gleichgültigkeit in bezug auf unsere Umwelt und im gesellschaftlichen Leben überhaupt nach dem Motto "es geht mich nichts an" sein kann.

Die Bequemlichkeit des Schweigens gegenüber dem Unrecht der anderen hat katastrophale Wirkungen für alle Beteiligten. Das ist der Sinn aus dem Grundsatz des Islam, in dem die Umma stets angehalten wird, das Rechte zu gebieten und das Unrecht zu verbieten bzw. zu verwehren. Siehe Qur'an 3:104, 110, 114 5:79 7:157 9:67, 71, 112 16:90 22:41, 72 24:21 29:45 31:17)

Bukhary

0

Für ein gedeihliches Zusammenleben von Menschen versch. Religionen ist es selbstverständlich notwendig, dass man sich einig ist, dass Anhänger AlleR Religionen ins Paradies kommen! Wer was anderes behauptet, den kann man schlichtweg vergessen!

dathree 18.07.2011, 05:49

Sehr schön gesagt. Aber es sind nun mal nicht alle so tolerant.

Danke für deinen Beitrag

0
HugoGuth 21.07.2011, 11:26
@dathree

Es geht nicht um Toleranz - sondern darum, dass diese Welt nicht in Hass, Gewalt und Krieg versinken soll! Denn das kann KeiN Gott wollen - egal, was für einer nun wirklich exitiert!

0

Vielleicht ist dein Bekannter ein Freund von Pierre Vogel und seiner Gruppierung, in Deutschland bekannt als Salafisten. - Die machen das berufsmäßig, was dein Bekannter tut, mit System um den "Kessel" anzuheizen.

Und woher weißt du denn, dass er sich nicht islamkonform verhält? - Woher nimmst du den Glauben, der Islam wäre nicht christenfeindlich?

Ich teile deine Meinung nicht, sondern beschränke mich darauf, dass nicht alle Muslime böse und vom Hass des Glaubens getrieben sind, sondern dass es auch liebenswerte Menschen unter ihnen gibt. Die versuche ich immer wieder herauszufinden. Einige hab ich schon.

Wenn du Antworten für deine These vom friedlichen Islam aus dem Koran erwartest - die gibt es selbstverständlich. Man kann sie überwiegend in den älteren Suren finden. In den späten Suren findet man jedoch immer mehr die vom Hass des Propheten beeinflussten Suren, die von seiner Enttäuschung und von Rachegedanken geprägt sind. - Du findest also für jeden Geschmack etwas. - Sollen dir die muslimischen User aber die richtigen Stellen 'raussuchen. Die sind da geübter.

almedina27 15.07.2011, 20:57

Erst einmal ist dein Eindruck von Pierre Vogel völlig falsch! Er ist kein Salafist im Gegenteil. In vielen seiner Viedeos sagt er es LAUT und DEUTLICH das er KEINER ist. Wenn du möchtest kann ich dir selbst gefilmte Videos geben oder aus youtube links herraussuchen wo er das klarstellt!

Woher nimmst du denn Glauben das der Islam christenfeindlich ist ? Hast du den Kuran denn gelesen ?

0
dathree 15.07.2011, 23:53
@derprediger

Vielleicht ist dein Bekannter ein Freund von Pierre Vogel und seiner Gruppierung, in Deutschland bekannt als Salafisten. - Die machen das berufsmäßig, was dein Bekannter tut, mit System um den "Kessel" anzuheizen.

Er ist ein geborener Türke, der schon immer strreng glaubig war, aber immer friedlich. Ich glaube nicht.

Und woher weißt du denn, dass er sich nicht islamkonform verhält? - Woher nimmst du den Glauben, der Islam wäre nicht christenfeindlich?

Weil mir ein Bekannter gesagt hat, dass im Koran "Toleranz gegenüber andere Religionen" erwähnt wird.

Ich teile deine Meinung nicht, sondern beschränke mich darauf, dass nicht alle Muslime böse und vom Hass des Glaubens getrieben sind, sondern dass es auch liebenswerte Menschen unter ihnen gibt.

Hast du gelesen, was ich da geschrieben habe? Ich sagte, dass ER sich so verhält. Von andere habe ich nicht gesprochen.

Wenn du Antworten für deine These vom friedlichen Islam aus dem Koran erwartest - die gibt es selbstverständlich. Man kann sie überwiegend in den älteren Suren finden. In den späten Suren findet man jedoch immer mehr die vom Hass des Propheten beeinflussten Suren, die von seiner Enttäuschung und von Rachegedanken geprägt sind. - Du findest also für jeden Geschmack etwas. - Sollen dir die muslimischen User aber die richtigen Stellen 'raussuchen. Die sind da geübter.

Das ist interessant. Danke für deine Antwort

0
ummjonas 16.07.2011, 07:44
@derprediger

....na dann is' ja gut, Herr Prediger äh......Koranprüfer...............brüllvorlachen

0
derprediger 16.07.2011, 08:15
@ummjonas

Dass du ins Persönliche abgleitest zeigt, dass ich ins Schwarze getroffen habe. - Sachliche Argumente wären mir allerdings lieber gewesen!

0
Evangelisto 16.07.2011, 10:48
@dathree

Wikipedia über Pierre Vogel:

Ein für den 7. Mai 2011 geplantes öffentliches Totengebet für den fünf Tage zuvor getöteten Terroristen Osama bin Laden wurde von der Stadt Frankfurt untersagt.

Vogel sieht die Person Bin Laden also als ehrenwert an. Auch wenn er sich hüttet, nicht direkt Hass zu predigen, erkennt man doch in seiner Gesamtheit seine Gesinnung.

0
almedina27 16.07.2011, 13:54
@Evangelisto

hat er denn so etwas gesagt oder veröffentlicht dass er so ein totengebet verrichten wollte oder will?

0
almedina27 16.07.2011, 14:03
@derprediger

Anscheinend hast du die Teile, die dir nicht passen, "übersehen" oder einfach "übersprungen" , denn wenn du es in Wirklichkeit gelesen und wie du sagst "geprüft" hättest (wie auch immer das geht!), dann würdest du wissen, dass wir nicht dafür da sind um Krieg und Hass zu predigen sondern im Gegenteil, dass wir dafür da sind Frieden und Liebe zu geben und (auch) die Christen davon zu überzeugen das der Islam die richtige Religion ist und nicht das wir sie hassen und sie nicht als freunde anerkennen dürfen!

0
riara 16.07.2011, 17:48
@almedina27

Wir wollen nicht überzeugt werden!!!

Immerhin lebt Ihr in einem christlichen Land, dass euch erlaubt euren Glauben auszuüben, da wird man doch wenigsten erwarten können, dass man ein wenig lockerer mit seinen Mitmenschen umgeht.

Ganz nebenbei ist die überwiegende Mehrheit der Muslime in diesem Land weitaus weltoffener und toleranter als die paar tausend Salafisten, Wahhabiten oder wie immer sich diese Gruppen auch nennen wollen. Hoffentlich gibt es irgendwann die Situation, dass euch die eigenen Brüder und Schwestern zeigen, dass man auch ohne wahhabitischen Lehren ein guter und gottesfürchtiger Mensch sein kann...Höllendrohungen und Alleinansprüche würden mich in einem islamistischen Land wie Saudi-Arabien an den Galgen bringen, denk mal darüber nach...

0
HugoGuth 19.07.2011, 13:14
@almedina27

Es interessiert niemanden, was was P.V. "ist" Die Behörden sollen ihm endlich das Handwerk legen!

0
HugoGuth 19.07.2011, 13:16
@ummjonas

Ummjonas! Dass Deine Beiträge indikutabel sind, da sind wir uns fast alle einig hier im Forum!

0
waldfrosch 19.07.2011, 22:31
@almedina27

@almedina27

Du scheinst deine eigene Religion nicht zu kennen.

Mach die Augen auf : Iran , Irak ,Pakistan ,Irak ,Agypten, Saudia Arabien,Äthiopien ...brauchst du noch mehr ...?? nicht alle Eropäer sind so dumm sie ihr denkt !! Da stellt sich doch die frage ob du den koran gelesen hast....!

0
GameLineTV 10.10.2011, 00:39
@Evangelisto

Eins noch Er darf dass weil er für jeden toten MENSCHEN trauert egal wie dumm er ist.

In amerika und in deutschland freuen sie sich das ein Mensch gestorben ist

was ist das

0
GameLineTV 10.10.2011, 00:39
@Evangelisto

Eins noch Er darf dass weil er für jeden toten MENSCHEN trauert egal wie dumm er ist.

In amerika und in deutschland freuen sie sich das ein Mensch gestorben ist

was ist das

0
butch1960 29.02.2012, 23:01
@almedina27

almedina27 Also wenn du sagst das der Islam die richtige Religion ist deutest du doch auf das Problem hin welches wir hier haben. Wir haben auf dieser Seite offensichtlich zwei Lager welche ziemlich konkret auf ihre Ansicht beharren. jegliche Abweichung wird demnach als Angriff angesehen und ein Dialog wird hässlich.

0

Man liest hier im Forum ja auch immer solche christenfeindlichen islamistischen Hetzparolen, wie: "Nur Muslime kommen ins Paradies, alle Christen und sonstigen Nichtmuslime kommen in die Hölle!" Umgekehrt gibt es unter den Christen leider auch viele radikale (sog. Bibeltreue und Evangelikale)! Ein deutsches Sprichwort lautet: "Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es auch wieder raus!" Zum Glück gibt es aber auch anständige Muslime, so wie es in jeder Religion "solche und solche gibt"! Allen einen gesegneten Ramadan!

HugoGuth 21.07.2011, 11:22

Vor ein paar Wochen war bei uns in der Kirche (also im Nebenraum) "Frühstück vor dem Gottesdienst". So ein "bibeltreuer SB-Macher" hat mich die ganze Zeit mit islamfeindlichen Sprüchen angequatscht! Ich meinte ab und zu: "Ja, das sind ganz schwierige Fragen" - und habe unter dem Tisch meinen "Spieljungen" gelesen, den jemand in der Metro liegenlassen hatte! Am Schluss des Gottesdienstes hatten wir "Abendmahl" Da soll man ein paar Leuten die Hand schütteln und "Der Friede sei mit Dir" sagen - auch wenn man gar nicht per Du miteinander ist! Der Typ wollte mir die Hand geben! Da habe ich laut, so dass es einige Leute hören konnte, gesagt: "Einem Rassisten gebe ich nicht die Hand!" Der Kerl rannte mit hochrotem Kopf aus der Kirche und ward nie mehr gesehen!

0

Ich habs grad nicht parat, aber es gibt ein Vers im Koran wo steht, das wir freundlich mit den Ungläubigen sprechen sollen. Aber ehrlich gesagt kommt es dir vllt. nur so rüber, ich poste auch immer etwas über den Islam und es nervt auch manche Nicht-Muslime aber auch nur weil sie es nicht nachvollziehen können. Euch euren Glauben, mir meinen Glauben. Wenn meine Nicht-Muslimischen Freunde etwas über ihren Glauben posten würde, würde ich auch nichts sagen, weil ich weis das man mit dem Glauben Zufriedenheit findet. Und solange sie nicht meinen Glauben beleidigen; wie gesagt; Euch euren Glauben mir meinen Glauben.

HektorPedo 15.07.2011, 15:18

Absolut - aber wir wissen ja beide, dass man einzelne Aussagen und Forderungen betonen, stärker gewichten und instrumentalisieren kann, wenn man will. In jeder Religion gibt es ultra-orthodoxe Exklusivisten und Dialogunfähige.

0
converse00 16.07.2011, 22:58
@HektorPedo

Aber es geht dann nicht nur den Christen dabei schlecht, wenn man ein Beweis für die Fälschung der Bibel postet. Ich fühle mich auch sehr verletzt wenn was schlechtes über unsere Prophten (Frieden und Segen seien mit ihm) erfunden wird und uns tag täglich in den Medien unmenschliche Sachen vorgeworfen werde.. Und? Wir beschweren uns auch nicht, denn wir sind geduldig. Die Welt ist eben nicht perfekt. Dann muss man auch mal extreme Meinungsverschiedenheiten ertragen können, denn reden ist silber und schweigen ist gold! Wenn ich mich beschweren würde, glauben Sie mir, würden meine Worte in kein Buch reinpassen...

0
dathree 17.07.2011, 22:02
@converse00

Was die Medien macht, ist hier nicht das Problem.

Wir müssen uns nicht wie die Medien aufführen. Ich kritisiere doch auch nicht die Islam, auch wenn ich eigene Dinge nicht verstehe. Genauso sollte er es tun.

Wenn ich mich aufführen würde, wie die Medien - wäre er ein Schwerstkrimineller, weil er ein Türke ist. Aber weder bin ich die Medien, noch ist er ein Krimineller.

Was ich nicht verstehe, ist warum meine Kommentar gelöscht wurde.

0
butch1960 29.02.2012, 22:48
@converse00

converse00 Wenn du die Biographie des Propheten lesen würdest würdest du wissen das er nach heutigen Gesetzen ein Verbrecher wäre der mindestens lebenslang eingesperrt werden würde. Und jetzt nicht gleich Diskriminierung heulen sondern bitte mal ehrlich recherchieren.

0
butch1960 29.02.2012, 22:44

converse00 schade das dummerweise nie jemand die Suren finden kann

0

Quran, Sure 29:46 Und streitet mit den Leuten des Buches nur auf die beste Art, mit Ausnahme derer von ihnen, die Unrecht tun. Und sagt: »Wir glauben an das, was zu uns herabgesandt und zu euch herabgesandt wurde. Unser Gott und euer Gott ist einer. Und wir sind Ihm ergeben.«

dathree 15.07.2011, 22:55

Soetwas habe ich z.B. gesucht. Vielen Dank.

0
butch1960 29.02.2012, 22:51

ummjonas Leider werden aus der Bibel nur gewisse Sachen raus gepickt und alles was nicht passt als Lüge verleugnet.

0

Im Zusammenhang lesenswert → http://www.faz.net/artikel/C30351/frauen-im-islam-die-religion-ist-nicht-das-problem-30334006.html

dathree 15.07.2011, 14:45

Sehr interessant. Danke für deinen Beitrag.

0

Und der Prophet Mohammed s.a.s sagt, "In der Not wendet Euch an die Christen, denn sie sind freundlich."

dathree 15.07.2011, 22:55

cool. Kannst du mir vielleicht auch sagen, wo es steht?

Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm; danke fü deinen Beitrag.

0
Klaraaha 16.07.2011, 20:07

Irgendeine Not wird jedenfalls dahinterstecken. Entweder wirtschaftliche Not od. man sucht Schutz in christlich geprägten Ländern, weil man im eigenen Land verfolgt und unterdrückt wird. Wer will denn ohne Not bei den Ungläubigen leben.

0
derprediger 16.07.2011, 23:02
@Klaraaha

Könnte es sein, dass ich da erws Ironie herauslese? - Schade nur, denn die meisten Muslime haben für Ironie wenig Sinn. - Es werden also auch nur wenige verstehen.

Schade auch, denn Ironie kann köstlich sein, setzt allerdings einen gewissen Grad an Intelligenz voraus.

0
butch1960 29.02.2012, 22:52

Ach in der Not sind sie auf einmal gut genug und freundlich???

0

Der Islam ist die Religion des Friedens und der Liebe. Doch manche seiner Gläubigen lieben den Krieg und hassen die Liebe.

HektorPedo 16.07.2011, 11:01

Jein - wenn "der Islam" irgendetwas ist, dann die Religion des Rechts. Seine Ausssagen sind weitaus juristischer geprägt, als der Stil des Neuen Testaments inklusive der Paulusbriefe.

0

Ich bin Christ, aber sag doch einfach: Will Allah denn nicht, dass alle Menschen friedlich auf der Welt leben sollen?

HektorPedo 15.07.2011, 13:24

Die Frage ist eher, wie tickte Mohammed?

Sehr lesenswert: Salman Rushdie, "Die satanischen Verse"

0
butch1960 29.02.2012, 23:15
@HektorPedo

HektorPedo Also Die satanischen Verse habe ich auch gelesen und das hat sich echt angehört als wenn der Mann auf Droge war. Ich bin der Ansicht das war einfach nur flächendeckende provokative Hirngymnastik.

0
tomoMT 15.07.2011, 13:25

Das Problem dass Allah das eben nicht möchte laut dem Prophet Mohammed. Im Koran steht das alle nicht Muslime so manipuliert werden müssen damit sie zum Islan konvertieren oder sie sollen sterben.

0
HugoGuth 16.07.2011, 12:29
@tomoMT

Sowas steht im Hl. Quran an keiner Stelle!

0
butch1960 29.02.2012, 23:17
@tomoMT

tomoMT bitte Suren angeben ansonsten kannst du es auch ganz sein lassen. Das heißt nicht das ich dir da nicht glaube

0
IslamBoy 15.07.2011, 13:26

das ist uns überlassen ob wir friedlich mit einander umgeht ... ich benimm mich so wie der sich benimmt mit dem ich rede.....wenn er nett ist dann bin ich auch nett....

0
kwon56 15.07.2011, 17:52
@IslamBoy

Ja, und wir lieben manchmal sogar unsere Feinde.

0
derprediger 15.07.2011, 18:21
@IslamBoy

Eine uralte, schon von den Naturvölkern her bekannte, gute Einstellung! - Aber gibt es da praktisch nicht manchmal ein Problem? - Wer beginnt denn von beiden mit dem Benehmen und kann das Benehmen nicht auch aus der ersten Fehleinschätzung falsch verstanden werden? - Manche Freunde und auch Feinde erkennt man erst beim zweiten Hinschauen.

0

Was möchtest Du wissen?