An Klavierspieler: Welches Intervall könnt ihr mit einer Hand abdecken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

C bis C^^
Das Ganze liegt vielleicht daran, dass du mit der Hand zu weit nach oben in die Taste rückst oder wie man dem sagen soll :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich schaffe locker eine Oktave :D

Aber mal eine Frage an dich, du möchtest damit sagen dass du nicht weiter als eine Quarte kommst oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Dezime. Ist aber anstrengend.. hatte mal ein Stück mit dem ich das oft greifen musste. Da braucht man relativ viel Kraft und Kontrolle in den Fingern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarshallMath123
17.11.2016, 15:50

Ja :/ Danach können die Finger schon mal wehtun.

0

Kleine Nebenfrage: Könnte mir jemand erklären was mit Intervall gemeint ist und der Frage hier? :D Ich spielte 5 Jahre alleine und seit 1 1/2 Jahren jetzt mit unterricht aber den Begriff hab ich bis jetzt noch nicht gelernt :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarshallMath123
24.11.2016, 15:36

Mit einem Intervall bezeichnet man den Abstand zwischen zwei Tönen. Die Oktave ist z.B. ein Intervall.

0
Kommentar von xXSnowWhiteXx
24.11.2016, 15:45

Ah okay vielen Dank! ♥

0

eine Undezime, aber nur mit grässlicher Handhaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarshallMath123
17.11.2016, 15:53

Kannst du eine Undezime auch in einem Stück flüssig spielen? Ich schaffe es grad so, wenn ich am Klavier ausprobiere, die zwei Töne einer Undezime klingen zu lassen, aber da renke ich fast mein Daumen aus haha In einem Stück kann ich es auf jeden Fall nicht.

0

Ich bekomme grade so eine große None hin :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?