an gott glauben warum sind leute dagegen?

50 Antworten

Hockt Schabe auf dem Keks und schreit:

LoLCat, wohin bist du verschwunden?

Werd grad von neuer Frag geschunden!

Gleich drauf bellt ein Hund und Cat kommt angerannt,

gurrt: was kommt?

Raschelt Schab: Sieh das.

Och.", lacht sie da mit Aug auf die olle Schut:

Hat wer nur Angst,

missen zu müssen

Vorteil aufgrund Glauben.

Treffen sich ein Christ, ein Atheist und ein Moslem.

Sagt der C.: Dank Gott: Sonne geht morgen auf!, lacht A. fröhlich: Ich weiss!, worauf Moslem seufzt: So Allah will!

Glaub doch an was du willst, versuche nicht, uns  zu missionieren und lass vor Allem das Geklage drüber, dass du als Moslem nicht alles bekommst, was du meinst einfordern zu können.

DAS Recht hast du nicht.

an gott glauben muss man als moslem bei uns in der familie muss jeder an gott glauben

Das ist ein weiterer Grund warum Christen den Islam als Religion ablehnen. Das Heil der Seele die Seeligkeit besteht in der Hingabe des Menschen an die Liebe Gottes. Gott will dass der Mensch die Liebe Gottes erwidert, die er mit den Engellssturz zurückgewiesen hatten. Auf Erden wie im Himmel kann Liebe immer nur freiwillig gegeben werden. Wenn, wie im Islam üblich ein Zwang zum Glauben gesellschaftlich gegeben ist, verhindert dieser Zwang, dass der Mensch sich freiwillig Gott zuwendet, weil ihm ja keine Wahl bleibt.

Der Islam verstößt damit gegen den Willen Gottes, der dem Menschen den freien Willen gibt damit er die Chance hat, die Liebe Gottes zu erwidern, oder eben nicht.

So verhindert der Islam dass der Mensch frei ist und so zu Gott kommen kann.

"Muss" glauben, Glauben sollte nie ein Zwang sein, sonst ist es kein richtiger Glauben - wenn man wirklich dran glauben würde, bräuchte es keinerlei Zwang.

Außerdem ich finde es ein starkes Stück in diesem Fall von der "Intoleranz" der anderen zu sprechen, denn den Schuh musst du dir dann genauso anziehen, denn du bist ebenso, vielleicht sogar noch mehr, intolerant den Atheisten gegenüber.

Warum man dagegen ist, an Gott zu glauben? Nun, weil es nicht sinnvoll ist. Es gibt keinerlei Beweise für einen wie auch immer gearteten Gott (alle "Beweise" die immer angeführt werden, stammen aus "glauben" heraus, können also keine Beweise sein - denn Glaube und Beweise schließen sich gegenseitig aus, denn sobald man Beweise hat, muss man nicht glauben, dagegen gibt es durchaus viele Indizien, dass es eben keinen gibt.

Was möchtest Du wissen?