An Gott glauben aber nicht beten?

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also erstens: Natürlich kannst du auch an Gott glauben -im Sinne von: Gott für existent halten- ohne zu beten. Allerdings kann Gott für dein Leben nicht wichtig werden, wenn du dich nicht auf ihn einlässt, und das ist ja das, was beten eigentlich sein sollte. In dem Sinne an Gott glauben, dass er für dich auch wichtig ist, könntest du also, wenn du gar nicht beten würdest, schwer.

Aber du schreibst ja, dass du manchmal betest. Also ist es ja gar nicht so, dass du nicht betest, du betest bloß nicht so -nicht auf die Art und Weise oder nicht so oft oder so regelmäßig- wie deine Freundin sich das vorstellt. Und da sehe ich kein Problem für deinen Glauben an Gott. Wie und wie oft du betest ist eine Sache zwischen dir und Gott, das geht sonst niemanden etwas an. Aus Zwang zu beten bringt nichts, so wie es ja auch nichts bringt, aus Zwang sich mit jemandem zu treffen oder zu telefonieren etc.

Beten sollte man aus innerer Überzeugung, das machst du also genau richtig. Wenn du das Gefühl hast, dass du dabei eine feste Form oder eine Regelmäßigkeit brauchen könntest, probier es aus, wenn nicht, lasse es.

Hauptsache ist, dass du ehrlich betest und nicht nur aus Pflichtgefühl.

Also: Alles ok, das musst du selber wissen, deine Freunde können das dir nicht vorschreiben und können es auch nicht beurteilen.

Du glaubst an Gott, an jemanden , der über uns wacht.

Aber du betest nicht?

Aber das stimmt ja nicht, du sagst doch selber, das du betest.  Du bedankst dich.

Gebete an Gott sind nicht an Formeln gebunden. Du must nicht das Vater Unser beten oder so.

Wenn du an einen Gott glaubst und an ihn betest, in dem du dich bedankst, vielleicht auch manchmal bittest, dann glaubst du an etwas, an jemanden.

Gebete sind Gespräche mit Gott. Manchaml mit Formeln manchmal ohne Formeln, manchmal durch ein Lied, manchmal durch einen Tanz. Gebete sind vielfältig.

Lass deine Freundin reden. Sie weiss es nicht besser.

Du alleine weisst, ob du glaubst und was du glaubst.

Also ich bin gar nicht religiös. Aber ich glaube ja, dass es Gott vollkommen egal ist, ob du zu ihm betest.... Ich finde es als Außenstehende zutiefst verwirrend, dass offensichtlich das Wohlwollen von Gott an bestimmte Handlungen gekoppelt wird, die IHN betreffen. Ist der Typ wirklich so exzentrisch, dass es ihm wichtiger ist, dass jeder kleine Mensch hier zu ihm spricht?

Also ich habe das ja immer so verstanden, dass man einfach zu den Menschen sprechen sollte, die neben einem sitzen. Dass man zu denen nett ist und sich aufführt wie ein A***loch. Aber vielleicht geht's auch nur ums beten.

Aber ob du an ihn glaubst weisst doch eh nur du. Wie kann das deine Freundin denn beurteilen? Kann sie in deinen Kopf schauen? Wenn du sagst du glaubst, dann ist das so! Ich würde nie mit jemanden eine Diskussion darüber führen, was ich glaube oder fühle.


[25.11., 16:55] Pulli Sis <3: Als ob du an Gott glaubst [25.11., 16:56] Clara: Hä ja?! Das hab ich dir aber auch schon mal gesagt!😂😂😂😂😂😳 [25.11., 16:57] Pulli Sis <3: Ja aber weißt du überhaupt was der glauben an Gott bewirkt und welcher Zusammenhang zwischen Gott und dem Kreuz steht [25.11., 17:00] Clara: Na das Kreuz ist doch wegen der leiden die Jesus hatte weil er ja gekreuzigt wurde. Kp ob ich falsch liege aber so haben wir das damals in der schule gelernt. [25.11., 17:02] Pulli Sis <3: Wow warst du schon mal in der Kirche beten oder hast dich schon mal erkundigt außer schule und internet [25.11., 17:03] Pulli Sis <3: Naja mach was du denkst ich finde es zwar schwachsinnig solche Behauptungen anzustellen aber okay du musst in deine Erfahrung Leben. [25.11., 17:04] Pulli Sis <3: Deiner [25.11., 17:21] Clara: Ja in der Kirche war ich schon beten..! [25.11., 17:22] Clara: Wenn du keine Ahnung hast was ich mache oder an wen oder was ich glaube dann behaupte bitte nicht das ich Lüge oder schwachsinnig bin [25.11., 17:25] Pulli Sis <3: Hab ich behauptet das du lügst und naja mach was du denkst in nd ich kann doch es als schwachsinnig sehen. 🖕🏻 [25.11., 17:26] Pulli Sis <3: Sry aber Kb auf sinnlose diskution mit dir kommt eh nix sinnvolles raus hab genug andere Sorgen. Bis Montag das war unsere Unterhaltung. Danach blockierte sie mich.

1
@Lexiaqueen

Nun, wenn für deine Freundin der Glaube an Gott das Beten voraussetzt, dann ist das so - für sie! Aber es bedeutet keineswegs, dass es für andere ebenfalls so sein muss. Und wenn sie blind an irgendwelche Definitionen von Menschen glaubt, dann ist rein ihr Ding - vor allem, weil Jesus keinen Ton über den Zusammenhang von Kreuz und Gott gesagt hat. Das ist reine Interpretationssache von irgendwelchen Schriftgelehrten und mit denen hatte es Jesus ja schon zu Lebzeiten nicht.

Kurz: Der Schluss, dass nur an Gott glauben kann, wer auch zu ihm betet, ist ein Fehlschluss. Und der Glaube daran, dass man selbst im Besitz der tatsächlichen Wahrheit ist, den find ich eher albern.
Keiner weiß es, egal was in welchen Büchern von welchen Autoren steht. Wirklich WISSEN tuts keiner. Auch wenn manche glauben, es zu wissen :)

0

Was möchtest Du wissen?