An Gläubige: ist ein Erdbegräbnis der Verbrennung unbedingt vorzuziehen?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gott ist auf keinen Fall auf die DNA angewiesen. Warum sollte Er das sein? Gott ist allmächtig und allwissend...

Schau mal hier: Was sagt die Bibel über die Feuerbestattung? Sollten Christen eingeäschert werden?

Danke sehr!

1

Hallo Anastasia65

Es gibt mehrere Arten von glauben dabei für die einen ist die Verbrennung notwendig und unabdingbar weil sie glauben daß die toten wieder auferstehen um als Zombies zu wandeln - eine Art böser Doppelgänger.. so kommt das böse in die Welt..

Die anderen glauben auch an Wiederauferstehung im selben Körper im Reich Gottes als heilige - für die ist es unbedingt notwendig das der Körper an einem Stück bleibt..

Je nach glaube, genügen ein paar Teile wie Organe zu verbrennen oder eben den ganzen Körper.. ebenso bei den anderen - da genügt die äußere Hülle für einige intakt zu lassen, die anderen sagen es dürfen auch keine Organe fehlen

Wäre Gott auf irgendwas angewiesen, wäre er nicht allmächtig... Daher ist es bereits ein Widerspruch das der Körper begraben statt verbrannt werden muss um Wiederauferstehen zu können... Wenn Gott will, macht der den Körper neu... Geht nicht, gibt's dann nicht bei der Allmacht außer jene Macht ist auf das mögliche begrenzt - das bedeutet, das Gott in einem Universum leben muss, das nicht von ihm geschaffen wurde da er den Gesetzmäßigkeiten unterworfen ist - in dem Fall ist die gesamte Story hinüber - dann wird die Frage wohl auch hinfällig...

LG,

Lacrimis

Klingt bezwingend logisch!

0

Das ist unwichtig. Auf vorhandene DNA angewiesen wären Ermittler im Fall eines Mordverdachts. Wenn z.B. ein Krankenpfleger in Verdacht steht viele Patienten vergiftet zu haben, kann man bei Erdbestattungen noch Nachweise finden, nicht aber bei Verbrennung des Leichnames.

Weder ist eine Verbrennung erlaubt noch sonst etwas, man muss sich begraben lassen

Allah ist auf nichts und niemanden angewiesen

Abū Saʿid, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:

„Es gab einen Mann der früheren Generationen, dem Allah von den Reichtümern viel gegeben hatte. Als er im Sterben lag, sagte er zu seinen Kindern: „Welch für ein Vater war ich für euch?“

Sie erwiderten: „Der beste Vater!“ Er sagte: „Ich habe aber niemals etwas Gutes getan. Wenn ich also gestorben bin, verbrennt meinen Leichnam, dann zermalmt ihn und verstreut anschließend die Asche überall hin, an einem stürmischen Tag!“

Sie taten es auch, und Allah, der Erhabene und Ruhmreiche sammelte ihn wieder zusammen und sagte zu ihm:

„Was hat dich dazu bewogen?“

Der Mann sagte: „Die Furcht vor Dir!“

Da nahm Allah ihn in Seine Barmherzigkeit auf.“ (Siehe Hadith Nr. 3481)

[Sahih al-Buchari, Kapitel 54/Hadithnr. 3478]

Als Gläubiger Nichiren-Buddhist kann ich Dir versichern: Deine Antworten je 2x NEIN!

Was möchtest Du wissen?