An fallenden Aktien-Kursen Geld verdienen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leerverkäufe von Aktien ist nur was für Profis. Wer auf fallende Kurse setzen will kauft sich Put-Optionsscheine.

In der Tat geht die Börse langfristig immer nach oben, so war es schon immer gewesen und ich wette es wird auch so weiter gehen. Daher kann man ruhig mal eine Börsenkorrektur nutzen um Bestände aufzubauen. Ein Börsenguru meint. Fällt die Börse, dann kaufe mit einem drittel des Geldes. Fällt sie weiter, dann kaufe mit dem zweiten Drittel nach und fällt sie noch weiter kaufst Du nachmals billiger ein. Demnach dürftest Du dann einen recht attraktiven Einstiegskurs haben. 

Natürlich kann man nicht immer davon ausgehen, daß die Börse so weiter steigt, daher ist im Moment vorsicht geboten. Aber wann wir eine Korrektur erwarten können weiss niemand. Demnach können wir ohne weiteres nochmal 10% oder sogar 20% steigen. Einen Grund für eine Korrektur sehe ich derzeit nicht. Aber sie wird von heute auf morgen plötzlich kommen. 

Es wird immer gesagt: Sell in mai and go away. Wir hatten im April/Mail die Höchstkurse im Dax, der hat mittlerweile so wie einige Standartwerte wie BASF, Siemens und andere gut 20% korrigiert, demnach hatten wir ja schon eine kleine Korrektur. Daher glaube ich, daß es demnächst wieder weiter nach oben dreht, wenn es nicht noch in den USA zu Rückschlägen kommt. 

Langfristig werden die Kurse aber weiter steigen, da die Gewinne der Unternehmen weiter steigen werden. 

Jawohl, das geht. Kaufe einen Put-Optionsschein oder ähnliches. Wenn die Aktienkurse fallen, verdienst du ggf. ein Mehrfaches deines eingesetzten Kapitals. Wenn sie nicht fallen, verlierst du maximal dein eingesetztes Geld= begrenztes Risiko! (begrenzt auf 100%)  Also: ein reines Glückspiel, das nicht verboten ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Was möchtest Du wissen?