An einen Haus noch ein paar Zimmer dran bauen, Gesetzlich ok?

7 Antworten

Es gibt zu diesem Vorhaben eine Menge Vorschriften.

Das alles muss dich aber erst einmal nicht stören.

Du musst für dieses Bauvorhaben einen Bauantrag stellen. Dieser Bauantrag muss durch einen Vorlageberechtigten (Architekt, Bautechniker ...) erstellt werden. Dann gibst du den Bauantrag bei der Gemeinde ab. Dort wir weiteres entschieden.

Ggf. ist dein Vorhaben bedenkenlos genehmigungsfähig, eingeschränkt genehmigungsfähig (dann musst du Änderungen am Antrag unternehmen) oder es ist eben nicht genehmigungsfähig.

Alles weiter erfolgt dann nach dieser Entscheidung.

Dazu brauchst Du eine Baugenehmigung. Dann kommt ein Statiker (zumindest im Fall Garagenaufbau) und prüft, ob das trägt.

Ob man die Baugenehmigung bekommt, hängt von vielen Faktoren ab....

es da bestimmte Regeln/Gesetze?

Ja natürlich, für Anbauten an Häusern braucht man eine Baugenehmigung

Das musst du beantragen. Ob es genehmigt wird, hängt letztendlich vom Bebauungsplan in der Gemeinde ab.

Wenn die Garage auf der Grenze steht, muss der Nachbar unterschreiben. Andernfalls müssen die Abstandsflächen eingehalten werden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?