An einem PKW-Anhänger zusätzliche Leuchten (Blinker, etc.) montieren, die nur im abgestellten Zustand, nicht aber im Fahrbetrieb funktionieren.Ist das zulässig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nur wenn die im Fahrbetrieb komplett abgedeckt sind. Ansonsten müssen vorhandene Beleuchtungseinrichtungen im Fahrbetrieb funktionieren.

Kommt drauf an, es gibt ja Möglichkeiten in der StVZO.
Welchen Zweck soll das Ganze haben und welche Lampen genau sind geplant? Welche Anbaulage? wie sollen die Lampen geschaltet werden?
Da brauch ich ein bisschen mehr Input

Die Standard-Leuchten werden durch die aufgeklappte Bordwand hinten verdeckt. Hier möchte ich eine Redundanz schaffen. Ziel ist es, dass der Anhänger auch bei geöffneter Bordwand und im abgehängten Zustand (ohne Zugfahrzeug) abgesichert ist.

Da auf dem Anhänger sowieso eine 12V Batterie mitgeführt wird, habe ich mir folgende "Wunsch-Lösung" gedacht:

Am Anhänger wird außen ein zusätzliches Paar Rückleuchten montiert. Diese gehen an, sobald die hintere Bordwand geöffnet ist und somit die Standard-Leuchten verdeckt sind. Die Stromversorgung erfolgt, komplett autark vom Bordnetz des Gespanns, über die 12V Batterie im Anhänger. Problem ist nur, dass die zusätzlichen Leuchten dann nicht mit den Standard-Leuchten synchronisiert sind und im Fahrbetrieb nicht funktionieren.

Noch Fragen? :-)

0

Wenn Du mit gelben Blinkleuchten am Heck zufrieden wärst, dann könnte man die von einer LKW Ladebordwand zweckentfremden. Wenn die Klappe/Bragge auf ist blinkt es eben.

Alternativ könnte man eine Schaltung bauen, die bei gezogenem Stecker die Schlussleuchten oder Umrissleuchten einschaltet, ggf. Warnblinklicht einschaltet.
Umrissleuchten in vorne weiß, hinten rot kannst Du beim Hänger oben anbauen. Schlussleuchten und Blinker dürfen auch wiederholt werden.

Das wäre konform zur StVZO

0

Was möchtest Du wissen?