An ein Lehrstehendes Haus post schicken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Zusteller (früher sagte man Postboten) haben ihr Zustellrevier und kennen sich da aus. Eigentlich sind die Postboten immer über alles informiert - dürfen aber wegen dem Postgeheimnis nicht drüber sprechen.

Die wissen ganz genau, wer da wo wohnt.

Wenn jetzt dein Name draufsteht und die Adresse des leeren Hauses, wird der Postbote das nicht einwerfen, 1. weiß er weiß, daß das Haus leer steht und 2. weil er wahrscheinlich weiß, daß DU da nicht wohnst.

Ich bekam nach langen Jahren nach dem Tod meiner Großmutter einen Brief in den Briefkasten, ihr Name ist anders als meiner und steht nirgends. Trotzdem wußte der Postbote, daß sie hier früher gewohnt hat UND noch Angehörige hier wohnen, also hat er den Brief zugestellt.

sonst heißt es ja immer "Empfänger nicht zu ermitteln" und geht zurück.

Das einzige was passieren kann, entweder geht die Sendung zurück an den Absender, oder der Zusteller bringt es direkt dahin wo du wohnst und ignoriert die falsche Adresse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es zu einem Kumpel oder postlagernd schicken lassen.

Aber noch wichtiger: Du solltest mit deinen Eltern das Thema Privatsphäre diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nutz doch einfach Paketstationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kalimes
08.05.2016, 13:16

ne mir zu blöd dafür was zu zahlen..glaubste ned das dass hinhaut?

0

Was möchtest Du wissen?