An die Vodafone-Internet/Telefon-Nutzer: Wie sieht es mit euer Verfügbarkeit vs. tatsächlicher Bandbreite aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die erste Frage erschließt sich mir leider nicht so recht. Generell prüft die Online-Verfügbarkeit anhand der Adressdaten, welche Leistungspakete für den jeweiligen Haushalt geschaltet werden können. Dies hängt sehr von der Wohnlage und dem Ausbau des dort verfügbaren Netzes ab.

2. Eine sehr gut laufende 16Mbit-Leitung erreicht 2Mb/s im Download. Dies ist natürlich auch noch davon abhängig, ob der jeweilige Downloadserver zu dem man verbunden ist, auch tatsächlich diese Kapazität bereit stellen kann. Eine Anbindung von nur einem viertel der zu erhoffenden Leistung lässt auf starke Probleme schließen, die mit dem Kundensupport zu klären wären. Inzwischen gibt es Gesetzesentwürfe die festlegen werden dass eine Leistung zu einem wenigstens hohen Prozentsatz garantiert werden muss. Aber auch ohne das ist spätestens bei einem Leistungsdurchsatz von weniger als der Hälfte ein triftiger Grund zur Nachbesserung und auch Kündung möglich.

Wa die Videostreams betrifft, da hängt es sehr von der tatsächlichen Qualität ab. Ein HD-Videostream benötigt für eine problemlose Übertragung wenigstens 5-6 Mbit. Mit einer gut laufenden 16er Leitung wäre das parallele Streamen zweier Geräte also durchaus machbar. FullHD oder gar UHD hingegen bedürfen schon einer einer 50Mbit-Leitung.

Ich bin zwar noch kein Vodafone-Kunde (was für die Fragestellungen eigentlich nicht relevant ist), aber ich warte zumindest seit 2 Monaten darauf dass der Saftladen endlich den Vertrag schaltet.

Meine Erfahrung: die angebotene Leistung wird eingehalten.

Wenn du mehr Bandbreite erhältst als vertraglich vereinbart, dann freu dich. Preislich hast du da meistens keinen richtigen Vorteil.

Hörensagen ist fast immer zu hinterfragen.

Bei DSL 16.000 lädt man mit ca. 1,9 MB/s herunter.

Aber Vodafone nutzt auch fast flächendeckend die Leitungen der Telekom. Die Telekom schaltet nur feste Profile. Vodafone mittlerweile auch. Das heißt, bei denen bekommst du auch keine schnellere Geschwindigkeit. Versuch es bei Easybell. Die haben noch die Möglichkeit, die Leitung besser auszunutzen weil sie keine festen Profile schalten. Ich habe bei denen statt 25.000 35.000 geschaltet bekommen. Das machen die Anderen nicht, weil es zwischen 25.000 und 50.000 kein Profil gibt. So ist es auch beim normalen DSL.

PS: Falls du eine FritzBox hast und nicht die volle Geschwindigkeit ankommt, kann ich dir noch Tuning-Tricks verraten, mit denen du bis zu 30% mehr Speed rausholen kannst. Bei Interesse, schreib mir eine Profilnachricht.

Ich denke das kommt vor allem auf denen Standort an. Ich habe Vodafone Kabel (früher Kabel Deutschland) und bei mir kommt die volle Geschwindigkeit an (100mbit)

Was möchtest Du wissen?