An die Veganer: Mit wieviel Jahren seid ihr Veganer geworden ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

unter 10 genauso wie ich 50%
über 30 25%
16-18 25%
unter 30 0%
18-21 0%
13-16 0%
10-13 0%

11 Antworten

unter 10 genauso wie ich

Ich bin vegetarisch aufgewachsen, und bin seit ich 7 bin Veganer. Ich habe absolut keine Störungen im Wachstum, oder andere Probleme beim aufwachsen gehabt.

Nur sollte man wenn man seine Kinder vegan aufzieht darauf achten, dass sie keine B12 Mangel haben. Da das etwas ist was man nur durch tierische Produkte aufnehmen kann. Aber da wir im 21ten Jahrhundert leben, ist das kein Problem.

Bei Fleischessern ist es ja auch nicht so, dass sie ihr Fleisch überm Feuer und ohne Gewürze grillen. Die haben genauso Nachteile, und durch zu hohen Fleischkonsum gibt es auch viele Risiken.

Also trotz der Kommentare der sogenannten ''Antiveganer'', würde ich mich nicht beeinflussen lassen. Diese Menschen können nur nicht verstehen, dass jeder Mensch für sich selbst entscheiden darf was er isst. Außerdem suchen sie meiner Meinung nach sowie so nur Streit, und daher sollte man sie nicht ernst nehmen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin es mit über 50 Jahren geworden.

Ist jetzt 4,5 Jahre her und ich bereue nicht einen einzigen Tag.

Davor war ich Allesesserin. Zwischenzeitlich Rohköstlerin.
Bevor ich endgültig auf vegan umgestiegen bin, hatte ich es vegetarisch verursacht.
Das bekam mir gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
über 30

Es ist ziemlich schwer sich vegan zu ernaehren . Musst du auf etwas besinderes achten beim Essen. Du kannst ja kein Ei oder Milch essen da ist dann nicht viel Auswahl. Keine Schokolade, kein Kuchen., keine Fertiggerichte .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15/vor etwa einandhalb Jahren, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich anfangs nicht durchgehend Vegan gegessen habe, da ich mich erstmal umstellen musste und zweitens private Probleme hatte.

Und mit 8 zu einer Veganen Ernährung umzusteigen halte ich für sehr problematisch, wenn man nicht von einem Arzt/Ernährungsberater begleitet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeAnomalie
18.06.2017, 13:42

Wie auch immer du es sehen willst - ich bin dann eben ein Essgestörter Veganer ._. und das heißt nicht, dass ich nichts esse. Mir geht's besser.

0

Mit 24 Jahren. Hätte ich mich aber schon früher darüber informiert wäre ich schon länger vegan gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
16-18

Ich wurde vor ca. 4 Monaten Veganerin nachdem ich sehr lange Vegetarierin war. :) Jetzt bin ich 17

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man davon ausgehen, dass das gesünder ist? Anstatt Antibiotika verseuchtem Fleisch genmodifiziertes Soja? Ich finde so etwas unverantwortlich, ein noch wachsender, pubertärer Körper sollte genug zum wachsen bekommen. Im Gegensatz zu anderen Lebewesen brauchen Menschen tierische Nahrung, oder eben künstliche Nahrungsergänzung. Und warum sollte sowas gesünder sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
18.06.2017, 10:11

Du bist also der Meinung, es sei gesünder, das genmanipulierte Soja an die Tiere zu verfüttern und diese Tiere dann zu essen, anstatt selbst Soja zu essen (das übrigens aus Europa kommt und nicht manipuliert ist!).

0
Kommentar von GelbeForelle
18.06.2017, 11:21

Ja, meiner Meinung nach wäre selbst das gesünder. Was mich aber eher interessiert ist auch nur ein Argument zu hören, warum Veganer denn nun eigentlich gesünder Leben?

2
Kommentar von ZoeAnomalie
18.06.2017, 14:15

schon mal was von Bio Soja gehört? Das ist nicht genmodifiziert, außerdem würde man das genmodifizierte soja dem Tier verfüttern und letztenendes isst man es doch.

0
Kommentar von GelbeForelle
18.06.2017, 14:18

schon mal was von bio Fleisch gehört? Und du weißt, mit was Felder gedüngt werden?

1

Hallo,

was wollt Ihr den immer hier beim "Thema Fleisch" mit Euren veganen Themen???

Dafür gibt es eigene Kategorien (siehe vegan, Veganer, Ernährung..).

Ich bitte die Moderatoren/Plattform, künftig diese Fragen zu löschen oder dort einzustellen, wo sie hingehören.

Hier geht es um Fleisch und nicht um "nicht-Fleisch-essen"  :-)

Sollte eigentlich nicht schwer sein  das zu verstehen, es sei denn, man will gezielt provozieren ;-)

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perry012
24.06.2017, 09:52

Wenn eine Frage auf zb. Ein fleischfarbenes T shirt bezieht,  machst du den Fragesteller der wie genannt erst 12 ist dann auch so runter? Armseelig. Es gibt doch 10000de Fragen wo das Thema etwas verfehlt ist . Meisstens doch um möglicht viele GF user zu erreichen. Aber soweit kannst du anscheinend nicht denken.  LG ein nicht Veganer

0
Kommentar von kiniro
26.06.2017, 15:00

Interessanterweise überfallen bestimmte Fleischliebhaber die Rubriken "vegan", "Veganer" und "Veganismus" wie die Heuschrecken.

0

Mit 17.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du Vegetarier markiert hast, antworte ich das ich mit 13 Jahren Vegetarierin wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Veganerei ist besonders bei Kindern und Jugendlichen energisch abzulehnen.

Denn erstens können sie gar nicht die nötigen Ernährungs- Biologie- und Biochemiefachkenntnisse haben. Sie können nicht unterscheiden, was saubere Fachliteratur ist und was Sektengeschwurbel.

Es ist verantwortungslos, wenn ihre Eltern sie einfach gewähren lassen.

Kinder/Jugendliche neigen oft dazu, besonderen Fanatismus zu entwickeln. Das nutzt man auch bei "Kindersoldaten" aus - denn denen kann man schnell alles einreden, rauschende Feindbilder und Opferbereitschaft vermitteln.

Zweitens riskieren solche dogmatisierten Jugendlichen, 10 cm kleiner zu sein als Normalernährte. Und sie riskieren eine schwächliche Konstitution fürs Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
20.06.2017, 01:02

Erstmal disliken. 🖓

1
Kommentar von kiniro
26.06.2017, 15:02

Was für ein gequirlter Müll 👇

0
Kommentar von GelbeForelle
26.06.2017, 16:27

sehe schon, eure Argumente sprechen ja auch stark dagegen

0

Was möchtest Du wissen?