An die Stadiongänger: Was war die schmerzhafteste Niederlage, die ihr live im Fußballstadion miterlebt habt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Euro 2008, das Spiel Österreich gegen Kroatien.

Österreich war (überraschenderweise) klar besser und hat trotzdem 0:1 verloren. Zwar war ich auch beim dritten Gruppenspiel gegen Deutschland (ebenfalls 0:1). Da hätte Österreich durch einen Sieg noch den Aufstieg schaffen können, aber da war mir schon vor dem Spiel klar, dass das nicht schaffbar ist.

Auf Vereinsebene sind mir zwei Spiele besonders bitter in Erinnerung (auch diese beiden waren zufälligerweise ebenfalls im Jahr 2008):

Rapid Wien gegen Famagusta:

Nach der 0:3 Auswärtsniederlage habe ich im Rückspiel nicht mehr mit viel gerechnet. Dann noch 0:1 in Rückstand geraten. Danach hat Rapid den Gegner an die Wand gespielt und 3:1 gewonnen. War natürlich zu wenig, aber daran war die miserable Chancenauswertung schuld. Man hat gesehen, dass der Gegner eigentlch 2 Klassen schwächer war und trotzdem hat man es geschafft das Spiel zu verlieren und aus dem Europacup auszuscheiden. Diese Erkenntnis tat sehr weh.

Rapid Wien gegen Austria Wien:

Rapid gewann zwar 1:0, aber die Austria-"Fans" haben mit einem Knallkörper den damaligen Rapid-Tormann (Georg Koch) zu einem Berufsinvaliden gemacht. Das war eine schlimme Erkennis was Proleten alles negatives bewirken können.

Woher ich das weiß:Hobby – seit ca. 10 Jahren als Schiedsrichter in Wien aktiv

Vielen Dank für die ausführliche Antwort

0

Es war die 85. min und Hertha lag gegen Augsburg 0:2 hinten. Bin aus Frust früher gegangen und Hertha hat in der 90. 2 Tore geschossen, und ich habe nurnoch die Jubel von draussen gehört.

Ging es dann Unentschieden aus?

0
@edgar1279

ja aber war für mich wie eine Niederlage und ein beschämendes Gefühl irgendwie

1

als Werder in der Saison 2018/19 mit 2:6 zuhause gegen Bayer Leverkusen verloren hat

Woher ich das weiß:Hobby

Also ich war einmal im Fußballstadium und neben mir waren so ein paar Freaks, deren Kumpel musste nach zuviel Bier pissen. Aber er wollte nichts vom Spiel verpassen. Naja was soll ich sagen, er hat den Bierbecher hergenommen und dieser Becher war mit der Menge an überschüssigem Bier total überfordert. Ja also ne krassere Niederlage hab ich nie wieder gesehn, auch der Becher und die Zuschauer vor dem Typ waren total fertig mit den Nerven. Man könnte sagen es war eine Niederlage für alle Anwesenden oder gar für die ganze Menschheit :-/

Ein Spiel, an das ich mich absolut nicht erinnern will. Ein 4:4 Heimspiel. Und bevor jemand auf die Idee kommt, hier sagen zu wollen, das wäre keine Niederlage - doch, war es.

Ich bin noch heute froh, dass mich auf dem Heimweg keiner überfallen hat - wer weiß, was ich dem sonst angetan hätte. Danach war ich wirklich völlig durch... Das war eine Begegnung mit der Polizei auf die ich echt nicht stolz bin, denn da war ich wirklich unhöflich zu denen, als die mir im Weg rumstanden und mich nicht rauslassen wollten aus dem Bahnhof...

gegen S04 ?

1
@Gringo58

Ich kann mich nicht mehr erinnern ;-). Selektives Gedächtnis bei diesem Derby... Ich erinnere mich fast immer auch nur an die erste Halbzeit.

1
@guitschee

Verstehe :-) Da passt echt der Ausdruck SELEKTIVES Gedaechtnis :-)

1

4-0 zur Halbzeit...und dann das aber es geht noch schlimmer wie gegen Werder...

0

Was möchtest Du wissen?