An die Seele glauben bzw. davon sprechen, als Atheist oder Agnostiker. Wäre das nicht ein wenig inkonsequent?

12 Antworten

Ich sehe keinen brauchbaren Ansatz, einem Konzept wie "Seele" mehr Gehalt zuzusprechen wie der Zahnfee oder rosa Einhörnern.

Die hierfür herleitende Grundhaltung ist aber eher mein Materialismus als mein Atheismus.

Atheismus ist lediglich die Nichtvornahme des Bekenntnisses zu einem Gott. Das bezieht sich nicht zwingend auf das Konzept "Seele".

Tatsächlich ist es aber so, das Atheisten häufig eine eher von wissenschaftlichen Positionen geprägstes Weltbild haben. Da haben evidenzlose Konzepte einfach keinen Platz

Und ein solches ist "Seele" allemal.

Auschließen kann man das aber nicht.

Jain, weil es für einen atheisten ja auch mehrere argumente gibt ein atheist zu sein! Die einen sagen zb, ich lehne lediglich die existenz eines gottes/götter ab, sage aber nichts aus über übernatürliches, diese person könnte also durchaus ein atheist sein, aber dennoch an die existenz einer seele glauben losgelöst von irgendwelchen götterwesen! Dann gibt es natürlich auch atheisten, die sagen, ich lehne gott/götter ab, weil ich einfach beweise für dessen existenz einfordere, in dem fall wäre alles übernatürliche für diese person auch etwas, was weggfällt, da beweise dafür ausbleiben! Lg

24

gut, dann ist die Erklärung von Seele aber auch zwangläufig anderer Natur, wenn daran geglaubt wird aber eben nicht mit der Denkweise eines Gläubigen.

0
40
@Ivan69

Dazu müßte erstmal jemand definieren was Seele denn sein soll und was nicht. Bei etwas nicht nachweisbarem das sich selbst Christen der gleichen Splittergruppe unterschiedlich vorstellen wird das nicht ganz einfach sein... aber stimmt schon, es bedarf keines Gottes um an eine Seele zu glauben.

0
24
@matmatmat

nun, es ist schon ein wichtiger Punkt, dass solche Aussagen eine gemeinsame Begriffsdefinition nutzen und nicht salopp von Seele gesprochen wird. Schaut man sich dazu Wikipedia an sind die Varianten sehr breit gefächert.

Und um auf die Frage zurückzukommen: Oft habe ich hier von spruchfertigen Atheisten gelesen, dass diese von einer strikten Kopplung mit einem Glauben ausgehen, was ja nicht unbedingt sein muss, aber dann ist es eben auch keine Seele im religiösen Sinne.

0
37

@ivan69 ein beispiel, jemand ist ein atheist, weil er sagt, ich lehne die vorstellung eines gottes ab, weil ich es mir nicht vorstellen kann, dass es ein allmächtiges allwissendes wesen gibt, welches so viel leid zulässt. Eine solche person ist laut definition ein atheist, seine weltanschauung würde aber geister, seelen, oder sonstiges wo man die ghostbusters rufen müsste nicht ausschließen, das meine ich! lg

1
24
@Lazybear

das ist eine gute Erklärung. Da müsste man dann wirklich mal schauen, was Menschen, die "Seele" nutzen aber Atheist sind, wirklich meinen oder ob das einfach nur das Mitlaufen mit der Menge ist.

0

Nein..ist es nicht. Weil man sich auch Konzepte für das Weiterleben nach dem Tode ohne einen Schöpfergott vorstellen kann. Es könnte sich einfach um ein noch nicht erkanntes Naturgesetz handeln :-)

Stichwort Umstrittene Epigenetik oder Minduploading - wer weiss wohin sich Intelligenz innerhalb eines Lebenszyklus eines Universums entwickeln kann und vielleicht in einem Vorgängeruniversum schon hat :-)...

ScFi..  aber denkbar.

24

der Buddhismus hat keinen Schöpfergott, ist dennoch eine Religion.

Was du ansprichst sind Interpretationen jenseits der Religionen auch wenn ich feststellen muss, dass die Leute, die meinen Atheist und Seelen-Denken ist vereinbar und hat nichts mit Glauben zu tun, dass genau diese Leute (nicht du) in anderen Fragen bei einer Seele von etwas im religiösen Umfeld sprechen ... und wums in dieser Frage ist es wieder anders.

Was da die Zukunft bringt, ist schwer vorrauszusagen. Aber Minduploading und Identität, Selbstreflexion in diesem Kontext ... da kann wirklich viel passieren, einschliesslich der Möglichkeit, dass es nicht möglich ist

0

Wie die für sich richtige Weltanschaung finden?

Habe mich mit einigen Religionen befasst. Keine hat mich so wirklich überzeugt. Ein überzeugter Atheist bin ich auch nicht, richtig glauben kann ich aber auch nicht. Tendiere zur Zeit zu Agnostizismus, doch hier ist alles irgendwie wieder zu ungewiss. Kann man Klarheit gewinnen, und wie wird man überzeugter Christ, Moslem, Jude, Atheist, Agnostiker etc., denn beweise haben sie ja alle??

...zur Frage

Definition Theist / Agnostiker / Atheist

Hallöchen,

ich hab jetzt mal ne Definitionsfrage. Bei GF, in Büchern und im Alltag etc. begegnen mir nämlich immer wieder unterschiedliche Definitionen von oben genannten Begriffen. Kann mir vielleicht mal jemand sagen, was stimmt (mit guter Begründung)? Also:

  • Theist: Glaubt der Theist, dass es einen Gott gibt oder ist er überzeugt davon?

  • Agnostiker: Sagt der Agnostiker: Die Gottesfrage kann man nicht beantworten, daher habe ich keine Meinung oder hat er eine Meinung, bezeichnet die Frage aber als irrelevant?

  • Atheist: Glaubt er einfach nicht, dass es einen Gott gibt oder ist er überzeugt von der Nichtexistenz eines Gottes?

Danke im Voraus,

Liebe Grüße,

Koepi42

...zur Frage

Was genau ist ein Atheist?

Ist man nur Atheist wenn man die Frage nach einem Gott wissentlich verneint, oder ist man auch Atheist wenn man gar keine Kenntnis über einen Gott hat und deshalb logischerweise auch an keinen Glauben kann. Und kann man als Atheist eigentlich auch gleichzeig Agnostiker sein.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was wäre, wenn ein Mensch Gott nicht kennen würde?

Wenn ein Mensch sein Leben ohne Gott(bzw. auch Religion) verbringen würde, ihn nicht kennen würde (auch nicht von anderen Menschen)? Würde sich der Mensch etwas eigenes erfinden (hab mal irgendwo gelesen dass ein Mensch ohne etwas übermächtiges nicht kann) oder einfach so als Atheist sterben? Wie würden dass dann religiöse Menschen beantworten, würde er in die Hölle kommen weil er Gott nicht gekannt hat? bin btw Atheist lmao

...zur Frage

Gründe wieso Gott existiert?

Hey, also mich würde mal interessieren wieso manche von euch an Gott glauben, bzw. was ich davon überzeugt das es ihn wirklich gibt. :) ich bin atheist, also nicht wundern. also bitte gründe. vielen dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?