An die schüchternen Männer - ist dieses Verhalten normal, wenn ihr verliebt seid?

6 Antworten

Das Wegschauen ist sicherlich normal, zumindest wenn er dich davor angeschaut hat - das Zurückschauen ist ja dann die Reaktion darauf, dass du bemerkt hast, dass er dich anschaut, deswegen schaut er weg (denke ich zumindest). Wenn mich ein Mädchen, relativ egal wer, anschaut, schaue ich aber meist auch zurück. Und es ist schon auch so, dass ich mich vermutlich anders verhalte, wenn mich ein Mädchen anspricht, in das ich verliebt bin, aber ein so extremes Verhalten, wie von dir beschrieben, ist vermutlich doch eher selten.

Aber in gewisser Weise zeigt seine Schüchternheit dir gegenüber ja auch nur, wie sehr er dich mag, bzw wie sehr er davor Angst hat es sich mit dir zu verscherzen. Zumindest ist es das wie ich diese Art von Schüchternheit interpretiere: Man ist nicht daran gewöhnt, dass sich Mädchen für einen interessieren, also hält man es für unmöglich, dass es an der normalen Art liegt, dass das Mädchen sich für einen interessiert, sondern es eher Zufall ist, dass sie einen gerade anspricht oder es einen nie so kennengelernt hat wie man wirklich ist, also verstellt man sich um gut anzukommen. Meist verfehlt man das Ziel dabei halt maßlos.

Jedenfalls, wenn du etwas von ihm willst, dann lächle ihm einfach zu wenn er dich anschaut, das wird ihn zumindest nicht so sehr abschrecken, wie das Gefühl "erwischt" worden zu sein oder zumindest "negativ erwischt" worden zu sein.

Ist aber nur meine Interpretationsweise :)

Ich bin selbst so Jemand und das trifft schon gut auf mich zu, allerdings eher wenn die jenige Person näher an mir dran ist.

Ka kommt auf die frau an. Wenn ich weiss sie steht auf mich bin ich alles andere als schüchtern, wenn ich mir nicht sicher bin kanns vorkommen aber wenn ich merke du guckst immer würd ich dich testen.

Was möchtest Du wissen?