An die Rechtsexperten: Kann man endlos aus einem Urteil vollstrecken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die 30 Jahre beginnen am Tag der Urteilsrechtskraft und beginnen NICHT immer neu , wenn eine Vollstreckungshandlung vorgenommen wird.

Es sind 30 Jahre und das bleiben sie..........und nicht unendlich....

Ja, das ist möglich. Wenn gerichtlich wieder etwas geschieht, dann beginnt die Frist von neuem.

Was möchtest Du wissen?