An die Physiker: was tun wenn Elektrogerät kaputt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

als erstes mal überprüfen ob überhaupt strom in das Gerät hinein kommt. das fängt mit der steckdose an. entweder mit einem messgerät oder einem referenzgerät die steckdose auf funktionsfähigkeit testen. wenn das in Ordnung ist, dann würde ich im näcshten schritt das Kabel checken.

kleiner tipp meinerseits: ein Energiekostenmessgerät verrät dir, ob dein Gerät überhaupt was macht, wenn nicht oder nur schwer zu erkennen ist, ob es nun an oder aus ist.

hat dein gerät ein netzteil, sollte natürlich auch dieses überprüft werden. hier hilft ein Multiemter ungemein, wenn man damit umgehen kann...

ab dann wirds wirklich individuell... eine der letzten bastionen wäre die feinsicherung. da aber einige geräte, vor allem jene, die kein eingebautes netzteil haben, seltenst feinsicherungen besitzen, oder diese manchmal ganz übel versteckt und oder festgelötet sind. z.b. bei Skymasterrecaivern, ist das immer so eine sache...

lg, Anna

Man fängt mit einer Sichtprüfung an:

  • Leitungen OK

  • Zustand des Gerätes

  • Zustand des Innenlebens (Keine Brandspuren, lose Adern , aufgesprengte ICs etc.)

Bei uns im Betrieb gibt es einen Spruch:"Am Anfang steht die Spannung."

  • Also ist die Steckdose in Ordnung => Spannung kommt an.

  • Spannung am Gerät vorhanden

  • Wenn Netzteile => Spannung danach vorhanden (Natürlich alle, aber hier gibt es auch Netzteile, die einige Spannungen von der Elektronik freigegeben werden müssen)

  • Bei vielen Geräten kommt man ohne Schaltungsunterlagen oft nicht weit

Der weiter Weg hängt vom Gerät ab. Beim Bügeleisen ist es natürlich anders wie bei einer Waschmaschine... Das Bügeleisen hat einen Thermoschalter, eine Heizung und eine Temperatursicherung. Diese lassen sich i.d.R. einfach prüfen. Bei einer Waschmaschine sieht es anders aus, sie hat viele Sensoren und bei den moderne Maschinen kommt man an die Elektronik (Mikrocontroller) i.d.R. nicht ran. Da hilft nur das Internet, in der Hoffung das andere User das gleiche hatten und die Lösung ins Netz gestellt haben. Bei vielen älteren Maschinen lohnt sich z.B. der Austausch des Proprammwerkes nicht, da es sofern lieferbar relativ teuer ist mit dem Arbeitslohn oft den wirtschaftlichen Totelschaden erreicht.

Was möchtest Du wissen?