An die muslimen, ist wichtig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du fühlst Dich schlecht, weil Du jemanden etwas versprochen hast, aber nicht gehalten.

Dein Schwur auf den Koran war nicht gültig. Im Gegenteils, Du hast sogar etwas getan, das Du als Muslim nicht machen darfst. Es ist Haram auf den Koran zu schwören. Bitte Allah um Verzeihung und bitte den, den Du verraten hast auch um Verzeihung. Dann kannst Du unten nachlesen, was die Sühne ist für einen Schwur, den du nicht erfüllt hast.

Es ist für Muslime zumindest nicht erwünscht, zu schwören. mache das in Zukunft nicht mehr. Entweder jemand glaubt Dir, oder nicht. Ein Schwur bringt hier gar nichts.

Die Sühne sieht so aus, dass er 10 arme Menschen speisen oder kleiden oder einen Sklaven befreien muss. Er muss einen halben Sa‘ des Grund- nahrungsmittels seines Landes, wie Datteln, Reis o.ä. leisten. Ein halber Sa‘ ist etwa so viel wie 1 1⁄2 Kg.
Was das Einkleiden einer armen Person betrifft, so bezieht sich dies auf ein Gebetsgewand wie ein Hemd, Izar oder Übergewand, wie man es für das Gebet gebraucht.
Wer nicht in der Lage ist, eine der oben genannten drei Arten der Sühne zu leisten, der muss drei Tage hinter einander fasten. Dies basiert auf die folgende Ayah 89 der Sura al-Ma’ida (sinngemäß übersetzt): „Allah wird euch nicht für etwas Unbedachtes in euren Eiden belangen. Jedoch
wird Er euch für das belangen, was ihr mit euren Eiden fest abmacht (und dieses dann nicht einhaltet). Die Kaffara dafür besteht in der Speisung von zehn Armen in dem Maß, wie ihr eure Angehörigen im Durchschnitt speist, oder ihrer Bekleidung oder der Befreiung eines Sklaven. Wer aber keine (Möglichkeit) findet, (der hat) drei Tage (zu) fasten. Das ist die Kaffara für eure Eide, wenn ihr schwört. Und erfüllt eure Eide. So macht Allah euch Seine Zeichen klar, auf dass ihr dankbar sein möget!“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man schwört auch nicht auf den Koran, wenn man es nicht ernst meint. Wenn Du gute Gründe hattest, Dein Versprechen zu brechen, ist das ok. Aber einfach so? Dann müsstest Du schon ernsthaft an Dir arbeiten. Das heißt, in Zukunft gewissenhafter handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SheikhAlKurdi
19.02.2016, 00:28

Man darf im allgemeinen nicht auf den Qur'an schwören.

0

1. Nicht mehr auf den Qur'an schwören.
2. Das Schwören ganz sein lassen, wenn es nicht in seiner Notwendigkeit ist.
3. Bereuen und nie wieder tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm einen Gott der dir verzeiht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest lieber auf nichts schwören usw., dann bleibt Dir solch ein Stress definitiv erspart. Da lass Dich in einer Moschee beraten, was Dir Erleichterung verschaffen könnte. "Alles Gute"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?