An die Muslime: Allah weiß alles, wozu dann noch diese Welt nötig?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wa aleykum as-salam wa rahmatullah wa barakatuh

Abaya ibn Rabi' al Asadiyy sass beim (Amir al Mu'minin) Fuerst der Glaeubigen Ali ibn Abi Talib (aleyhi salam) und befragte ihn ueber das Vermoegen zum Handeln, als Imam Ali (aleyhi salam) sagte: "Du fragst nach dem Vermoegen zum Handeln? Sag, besitzt du dieses Vermoegen gemeinsam mit oder ohne Gott?" Abaya schwieg. Und Imam Ali (aleyhi salam) sprach erneut: "So sag, Abaya." Und er sagte: "Was soll ich sagen?" Und er (aleyhi salam) sprach: "Wenn du sagst, dass ihr das Vermoegen beide besitzt, toete ich dich. Sagst du jedoch, dass du es ohne Gott besitzt, so toete ich dich ebenfalls." Er sagte: "Oh Fuerst der Glaeubigen, was also soll ich sagen?" Und Imam Ali (aleyhi salam) sagte: "Sag, du besitzt es durch Gott, Der es ohne dich besitzt und dir verliehen hat. Wenn Er es dir verleiht, so ist das eine Gabe von Ihm, und wenn Er es dir versagt, so ist das eine Pruefung. Er besitzt denn alles, was Er in deinen Besitz gelegt hat, und Er ist ueber alles maechtig, wozu Er dich ermaechtigt hat. Hast du nicht die Leute sagen gehoert: "Es gibt keine Macht und keine Kraft ausser bei Gott?" Abaya fragte: "O Fuerst der Glaeubigen, was ist die Erklaerung dieser Worte?" Er sagte: "Es gibt keine Bewahrung davor, Gott ungehorsam zu sein, ausser durch Seine Macht, und keine Moeglichkeit Ihm ungehorsam zu sein, ausser durch Seine Staerke." Als Abaya diese Worte vernommen hat, sprang er auf und kuesste Imam Alis (aleyhi salam) Haende und Fuesse.

Damit ist wohl alles gesagt, was es zum Thema "Freier Wille im Islam" zu wissen gibt: es gibt ihn einfach nicht.

Das beantwortet aber nicht die Frage, warum Allah die Welt geschaffen hat, zu welchem Zweck. Dazu müsste man jetzt darlegen können, in welcher Beziehung Allah und Welt stehen.

4
@earnest

naja, ganz so einfach muss man sich die Sache auch wieder nicht machen. Die im Zitat gegebene Option "Vermögen gemeinsam mit oder ohne Gott" stellt den Menschen vor ein Dilemma:

a) wenn der Mensch sagt, er besitze etwas zusammen mit Gott, dann macht er sich aus muslimischer Sicht Gott-Gleich: er überschreitet die Distanz zwischen sich und dem Schöpfer

b) Wenn er dagegen sagt, er besitzt es ohne Gott, dann sagt er, dass nicht Gott der Schöpfer des freien Willens ist, sondern er, der Mensch selbst. Auch damit überschreitet der Mensch die Distanz zwischen Schöpfer und Geschöpf.

c) Die Lösung dieses Dilemmas besteht darin, dass der Mensch die Freiheit durch Gott hat. Leider legt das  Zitat nicht nahe, was darunter zu verstehen ist. Eben das könnte nur eine tiefere Darstellung leisten, wie Allah auf die Welt gedacht ist. Was genau bedeutet das Wort "Gott" im Islam und was bedeutet "Wort Gottes"?

Mit anderen Worten: warum Gott die Welt geschaffen hat und was es mit dem freien Willen auf sich hat, gehören zusammen.

1
@RobinsonCruesoe

Zur Klarstellung: Das halte ich für ein unfreiwilliges "Outing" in Sachen "Islam und freier Wille." Selbiger existiert offenbar nicht, wenn hier dem Handelnden dir Tötung angedroht wird.

Zum anderen Punkt habe ich mich in meinem Kommentar nicht geäußert und habe auch nicht vor, das jetzt zu tun.

Interessant fände ich aber die Antwort auf die Frage, ob im Islam der Mensch für die Religion da sei - oder die Religion für den Menschen ...

2
@earnest

Zur Klarstellung: Das halte ich für ein unfreiwilliges "Outing" in
Sachen "Islam und freier Wille." Selbiger existiert offenbar nicht,

ja, habe ich dich so verstanden.

"wenn hier dem Handelnden dir Tötung angedroht"

... ach man muss nicht alles auf die Goldwaage legen. Manchmal wird einfach ein bisschen dick aufgetragen in der Literatur. Darauf muss man nicht hereinfallen. Man muss mal genauer hinschauen. Vielleicht gibt es was zu entdecken, was unsere Vorurteile mal nicht bestätigt... Lieben Gruss

1

Wäre er denn Allwissend, wenn er nicht alles wüsste?

Ich versuche es mal so. Du spielst Theater und bestimmt völlig frei, was du sagst und tust. Solange du lebst ist das so für dich.

Aber Allah bekommt dein ganzes Stück (also Leben) jederzeit auf einer Videokassette und er kann vorspulen so weit er will und auch wann er will.

Alles klar?

Als Allah uns erschaffen hat,meinte er zum Teufel,der zu dieser zeit noch Gottes bester und stärkster Engel war , sagte er zum Teufel "ich erschaffe Meschen aus Lehm und du sollst dich Niederwerfen!" da wiedersprach der Erzengel (Teufel) Iblis aus Arroganz:"Das kannst du nicht machen!Die bestehen aus Lehm und ich aus Feuer,Ich bin stärker!"

Da hat Gott ihm aus dem Paradies geworfen und meinte noch:"Ich verfluche dich bis zum Jüngsten tag!"

Dann meinte der Teufel:"Bei Deiner Würde! Ich werde sie doch beirren, allesamt."

Deswegen testet uns jetzt Gott,ob wir an ihn glauben oder an Teufel.

ich hoffe du verstehst das jetzt

du meinst iblis und iblis war gefinitiv KEIN engel er war lediglich im rang der engel dich iblis ist ein dschin

0
@saidJ

ja ich meine iblis und doch er war mal engel.

0

Um es kurz zu fassen, natürlich weiß Allah was du tust oder tun wirst trotzdem sind die Entscheidungen noch immer von dir. Allah hat dir mehrere Wege gezeigt welchen du wählst ist dir überlassen. 

Nein ist es nicht, denn er weis bereits was ich tue und somit ist es auf gewisse Weise bereits vorbestimmt...

3

Er weiß welche Entscheidungen du treffen wirst aber du triffst Entscheidungen ja mit dem dir gegebener menschlichen verstand und deinem freien Willen.

0
@furkansel

Wenn er diese Entscheidungen bereits kennt, dann sind diese Entscheidungen vorbestimmt und ich treffe sie nicht durch meinen freien Willen, andernfalls kann er sie nicht kennen.

2
@Mark1616

" nicht durch meinen freien Willen, andernfalls kann er sie nicht kennen."

Was hindert dich bspw. jetzt daran zum Isam zu konvertieren? 

0
@Tanjahates

Die bewiesenermaßen falschen Passagen in einer Schrift, die angeblich von einem "allwissenden Gott" kommt und die ganze Absurdität eines "Gottes" wie er im Koran beschrieben wird, das dürften die Hauptgründe sein.

3

Hat der Vogel im Käfig die Freiheit sich zu entscheiden? Bin ich deshalb allwissend, weil mir bekannt ist, dass er sich nur im Käfig bewegen wird?

1
@JoJoPiMa

Habe ich irgendwo geschrieben das Menschen "allwissend" sind? Keinesfalls, denn das einzige was ich geschrieben habe ist, dass jemand nicht allwissend ist, der behauptet die Menschheit wurden aus Lehm, Staub oder Sperma erschaffen ohne vorher in jeglicher Weise existent zu sein. Diese Aussage ist bewiesenermaßen falsch.

0
@Mark1616

Oh Herr,

öffne die Augen, von Dir mir gegeben, und lass mich nicht wieder glotzen daneben.

0

Es ist richtig, was du schreibst. Allah weiß alles vorher, also ist die Sache mit "die Menschen prüfen" überflüssig. Er kennt das Ergebnis ja schon, also braucht er nicht zu prüfen.

Aber, im Koran steht ja, Allah hat die Menschen (und Dschinn) geschaffen, damit sie ihm dienen und ihn anbeten. Allah hat nämlich ein unheimlich schwaches Selbstbewusstsein, er braucht die Menschen für sein Ego.


Selbstverständlich Daumen runter. Vertippt. Dachte es käme eine vernünftige Antwort🙂

0
@Nuwas

Bitte erklär doch mal, warum Allah so sehr angebetet werden will und warum er Diener braucht?

0
@luggels

Allah der Erhabene braucht uns und unsere Anbetung nicht. Allah ist unbeduerftig. 

Wir brauchen Ihn, denn ohne Seine Huld und Seine Rechtleitung sind wir verloren. 

Sag: Was meint ihr, wenn euer Wasser versickert sein sollte, wer sollte euch dann hervorquellendes Wasser bringen? (67:30)

Hat Er dich nicht als Waise gefunden und aufgenommen ;[93:6]und dich auf dem Irrweg gefunden und richtig gefuehrt ;[93:7]und dich duerftig gefunden und reich gemacht?[93:8]

Sag: Er ist es, Der euch hat entstehen lassen und euch Gehoer, Augenlicht und Herzen gemacht hat. Wie wenig ihr dankbar seid! (67:23)

Wenn ihr unglaeubig seid, so ist Allah eurer unbeduerftig, obgleich Er mit dem Unglauben fuer Seine Diener nicht zufrieden ist. Wenn ihr aber dankbar seid, ist Er damit zufrieden fuer euch. 

1
@Fabian222

In Sure 51,56 heißt es eindeutig: Ich haben die Menschen geschaffen, damit sie mir dienen.

Also braucht er Diener. Deine Ausführungen ändern nichts daren.

0

er macht es aus seiner barmherzigkeit und liebe heraus allah liebt es uns zu belohnen und er liebt seine diener und ist gerne gut zu ihnen alleine schon das er uns erschaffen hat obwohl er uns nicht braucht ist schon ne extreme barmherzigkeit

0
@saidJ

Sag mal, wo ließt du denn das? Mag ja sein, dass du das gerne hättest, aber das steht da nun mal nicht.

Die Muslime sage doch ständig, man dürfe den Koran nicht interpretieren und jedes Wort wäre 1:1 von Allah selbst. Also hör hauf, dir den Text schön zu reden. Das steht da nicht.

0

Sorry, ich bin kein Muslim, finde aber Deine Gedanken, die Dich zu der Frage führten, sehr interessant....

.. ich habe mir auch schon mal überlegt... wieso Allah Wesen ausschließlich zu dem Zweck erschafft, dass sie ihm dienen... obwohl ER doch eigentlich keine Diener braucht.....

.. oder doch ?

___________________________________________________________

Aber, um eine Antwort zu geben:

1.)

Allah prüft uns NICHT, damit ER weiß, wie wir uns verhalten werden, sondern: Damit WIR es selbst wissen !

Da die irdische Existenz lediglich eine "Prüfung" ist.. und am "jüngsten Tag" das Urteil gefällt wird... sollen wir selbst erkennen können, weshalb wir so... oder anders.... geurteilt wurden ... !

2.)

die Welt existiert deswegen noch, damit immer noch möglichst viele Menschen die Chance haben, den Islam anzunehmen 

_______________________________________________________________

....tut mir leid, andere Erklärungen habe/finde  ich nicht....

er macht es aus seiner barmherzigkeit und liebe heraus allah liebt es uns zu belohnen und er liebt seine diener und ist gerne gut zu ihnen alleine schon das er uns erschaffen hat obwohl er uns nicht braucht ist schon ne extreme barmherzigkeit

1

somit hat allah einen beweis gegen dich nämlich dein leben andernfalls wäre es doch unfair gewisse menschen einfach gleich in die hölle zu stecken

Er will uns die freie Entscheidung geben. Die freie Wille.
Er will das wir es selber erleben und später nicht "rumflennen".

Denkt mal nach. Du wirst erschaffen und landest sofort in der Hölle.

Das wäre doch ziemlich beschissen was?

Du willst eine Chance haben, es selber zu erleben.

Daswegen die freie Wille.

Ist meine Meinung.

Es gibt keine hölle.

3

@pilot350 , DEINER Meinung nach. Diejenigen, die es nicht wahrhaben wollen.:)

0

Guten Abend. 

Wenn die Welt NICHT existierte, würdest du diese Fragen nicht stellen können. Das wäre doch schade ...

Deine Fragen gehen von der Existenz Allahs aus. Gegenfrage: Was ist, wenn er NICHT existiert? (Deine Fragen zumindest wären dann gegenstandslos.)

Gruß, earnest

Wenn Er nicht existieren würde, gäbe es dich auch nicht.

0
@Nuwas

Das ist eine reine Behauptung. 

Unzweifelhaft korrekt ist dagegen: Wenn es meine Mutter und meinen Vater nicht gäbe, gäbe es auch mich nicht.

5

Du hast mich gefragt, ich habe geantwortet.

0
@Nuwas

Und ich habe dir geantwortet. Alles in Ordnung.

2

Und die Eltern? Die Ururururur Großeltern? Wo beginnt es?

0
@Nuwas

Uroma und Uropa? Ururoma und Ururopa? Dieselbe Geschichte. 

Ich nehme an, du hast von Evolution gehört. Sie kommt ohne einen Schöpfergott aus.

2

Und wieder einmal würden mich die ARGUMENTE der bisher 3 anonymen "Herunterpfeiler" interessieren, die meine Antwort abgewertet haben ...

1
@earnest

earnest Du kannst von fanatische religiösen nicht erwarten irgend einen Kommentar gut zu finden der sich kritisch mit deren Religion beschäftigt bzw. der Interpretation dieser Religion.  Die sind im 21. Jahrhundert des 3. Jahrtausends soweit wie andere Religionsanhänger im 14. Jahrhundert. Nur damals gab es noch keine wissenschaftlichen Erkenntnisse die sich mit den heutigen vergleichen lassen. Evolution und die Erkenntnisse der Physik über die Entstehung der Erde und der Menschheit erkennen diese Fanatiker nicht an. Dieses Gedankengut macht Sorge. Denn es beginnt unsere Zukunft anzugreifen. Unser höchstes Gut ist unsere Freiheit. Diese Freiheit haben wir unserer Sicherheit zu verdanken. Diese Fanatiker wollen diese Sicherheit zerstören und uns die Freiheit nehmen, denn wir, alle die nicht dem Isalm angehören sind Ungläubige, Frauen die nicht völlig verschleiert herum laufen sind Freiwild. Diese Bilder der islamischen Kultur bekommt man nicht durch einen Lehrgang in der VHS korrigiert. Es braucht viele Geneartionen hierzu. Haben wir diese Zeit?

0

Woher nimmst Du Dir das Recht sie Fanatiker zu nennen? Aber das zeigt Unreife. Evolution? Mensch stammt vom Affen haben? Warum gibt es denn heute noch Affen? Ich glaube an einer anderen Theorie. Jeder hat seine eigene Meinung.

0
@Nuwas

Wenn du etwas von Evolution begriffen hättest, dann würdest du hier nicht behaupten, der Mensch stamme nach Ansicht der von der Richtigkeit der Evolution überzeugten Menschen vom Affen ab.

Vielleicht informierst du dich mal über Evolution.

4

Es ist Schwachsinn, zu glauben, dass man nur lebt um sich fort zu pflanzen und danach zu sterben. So gesehen wäre das Leben sinnlos und überflüssig.

0

Und selbst in der Physik als auch in Erdkunde, wird immer von einer "stärkeren Macht" gesprochen, welche für die ganzen Geschehnisse im Universum verantwortlich sind. Also wieso leugnet man, dass es einen Schöpfer, Allah, gibt.?

0
@KhalidIbnMusa

Unfug.

Wer ist dieser "man", der in "Erdkunde" (ist das nicht ein SCHULfach?) und Physik "immer" von einer "stärkeren Macht" spricht?

Zu deinem anderen Kommentar: Offenbar kennst DU den Sinn des Lebens.

Hat hier übrigens jemand gesagt, der Sinn des Lebens bestehe darin, sich fortzupflanzen und zu sterben? 

Mit dem genauen Lesen ist das offenbar nicht so ganz einfach, KhalidIbnMusa ...

3
@KhalidIbnMusa

Ich kenne keine einzig Biologen und auch keinen einzigen aktuellen Astrononen oder Astrophysiker von Weltgeltung, der den Glauben an Deinen Allah oder an eine stärkere Macht öffentlich vor sich herträgt. Es gibt höchstens einige Naturwissenschaftler, die so etwas nicht ausschließen.

2

Wie gesagt, du sagst ja "glauben". Irgend weder man glaubt es oder halt nicht.
Ich nenne es aber für mich selber "wissen". Allein schon, dass wir, das Wunder, der Mensch, Körper, Erde, Pflanzen und und und beweist, dass es einen Gott gibt.

0
@Nuwas

Noch einmal: Das beweist NICHTS. Du GLAUBST, daß Gott durch die Existenz von Pflanzen usw. bewiesen wird. Du WEISST es aber nicht.

Auch wenn für DICH Glauben und Wissen identisch sein sollten - sie SIND es nicht.

4
@Nuwas

Hallo Nuwas,

Weist du, warum Augenzeugen vor Gericht in vielen Fällen so ein geringer Wert zugestanden wird? Bevor du sagst, dass dein unbewiesener Glaube "richtig" ist, solltest du dich erstmal über solche Dinge wie den "Bestätigungsfehler" informieren und diese Frage beantworten.

Menschen lassen sich leider viel zu leicht von viel zu vielen Dingen beeinflussen. Zu diesen Dingen gehörst sogar du selbst, denn dein Unterbewusstsein hat ganz enormen Einfluss auf dich und deine Wahrnehmung.

Wenn die von dir genannten Dinge tatsächlich das beweisen was du behauptest, dann sollte es dir doch leicht fallen das auch uns zu erklären. Aber bitte etwas ausführlicher als in 3 Sätzen. Eine schlüssige Widerlegung der wissenschaftlichen und durch Beweise gestützten Sichtweisen würde dir natürlich zusätzliche Glaubwürdigkeit geben.

Die Menschen stammen im übrigen nicht vom Affen ab, die Menschen sind Affen und besitzen einen gemeinsamen Vorfahren. Wir gehören zur Gattung der Trockennasenaffen, genauso wie die Schimpansen. Wir Menschen sind nichts anderes als Tiere, die sich wegen ihrer mittlerweile relativ hohen Intelligenz für etwas besseres halten. Kein ernstzunehmender Wissenschaftler der Welt leugnet mehr die Evolutionstheorie und sämtliche Kritik daran kommt von Menschen mit einem (extremen) religiösen Hintergrund. Darüber solltest du dir vielleicht auch einmal Gedanken machen, denn es gibt ziemlich wenig Dinge in der modernen Biologie die ohne die ET Sinn ergeben.

Gruß

3

Allah weiß es zwar, aber er hat uns ein Gehirn gegeben. Er will, dass wir unser Leben leben, und nicht uns direkt in die Hölle werfen, damit der Mensch auch weiß, was er gemacht hat

Wenn Allah uns direkt in Hölle oder Paradies tun wurde, würden die in der Hölle es unfair finden. Sie haben ja schließlich nicht gelebt.

0
@DerAusDemOrient

Ist es nicht egal, ob jemand der in der Hölle ist, etwas unfäir findet? Er ist ja schließlich dort um zu leiden. Oder etwa nicht? 

0
@DerAusDemOrient

Mal abgesehen davon, dass ich weder an Allah, noch an eine Hölle glaube, käme Allah niemals aus seiner letztendlichen Verantwortung für das höllische Schicksal von Menschen heraus, wenn er denn tatsächlich sowohl allwissend als auch allmächtig wäre. Ganz zu schweigen von Barmherzigkeit. Es bleibt ein ziemlich grausames Gottesbild.

6
@DerAusDemOrient

Ach! Selektion bereits bei der Erschaffung? Das kann aber nicht Weisheit aus dem Orient sein, oder?

1

SibTiger, bist ignorant.

0
@DerAusDemOrient

Meinethalben auch das, aber insbesondere bin ich Religionen gegenüber kritisch und glaube nicht alles, was in alten Büchern steht.

4

Vielleicht zu seiner Belustigung, vielleicht hat er sich dazu Berufen gefühlt. Du weiß schon, dass auf diese Frage nur Allah/Gott allein eine Antwort weiß?

Deswegen steht ja in der Frage, ob es eine Antwort darauf gibt?! Eventuell Hadithe?!

0
@Nuwas

Allein der Koran ist von Allah. Die Hadithe sind von Menschen geschrieben und widersprechen sich viel zu oft. Daher sind sie für mich persönlich in keinster Weise gültig. Das muss aber jeder für sich entscheiden. Und ich meine JEDER für SICH. Und kein Obergelehrter Hoca oder was auch immer.

1
@zurichboy4

@zurichboy:

Auch der Koran wurde von Menschen geschrieben. Auch der Koran ist nicht widerspruchsfrei. Du hast aber Recht: Die Hadithe sind noch viel widersprüchlicher.

3

Ja, genau. Vieles verändert. Aber es gibt auch sichere Hadithe.

Viele verlassen sich nur auf den Quran. Weil Dieser ja sicher ist und wir Allahs versprechen haben, dass Er unverändert bleibt.

Im Koran steht, dass wir beten sollen. Aber ist da eine Anleitung dabei? Nein. Und woher wissen wir, wie wir zu beten haben? Durch den Propheten:) seine Anleitung, seine Vorführung.

Das ist leider ebenfalls Zeichen des Weltuntergangs, dass man sich nicht mehr auf die Hadithe verlässt..

0

Könnte mir bitte jemand erklären, was die Hadithen sind? Ich bin nämlich kein Moslem

0

@earnst wenn man doch "grade" im Gespräch ist & ein Fremdwort einwirfst, kann man es doch kurz erklären, oder nicht?

0

Bei dir ist Hirn geregnet.

Sowas kann man auch in der Moschee fragen und diewürden dir es auch ausführlich antworten

allah braucht die menschen zu seiner eigenen vervollkommnung

stimmt nicht allah braucht niemanden er ist absolut unabhängig von allem

0
@saidJ

denke nach, warum es überhaupt menschen gibt. denn die schweißen allah doch immer "knüppel zwischen die beine".

warum sollte er sich die mühe machen, überhaupt menschen zu schaffen?

0

Was möchtest Du wissen?