An die Männer: würdet ihr euch für ne andere Frau interessieren, obwohl ihr doch glücklich vergeben seid?

17 Antworten

das kann eine Phase sein...Wenn es nicht körperlich ist und der Wunsch nach etwas körperlichem auch nicht besteht ist das voll in Ordnung.
Soll er doch schmachten...
Wenn er ernsthaftes Interesse an einer anderen Frau hat, ist ihm die Beziehung vllt nicht mehr wichtig.

Für seine Gefühle kann man bekanntlich nichts und kann sie auch nicht beeinflussen. Wenn man sich zu jemanden hingezogen fühlt, dann ist es eben so. Da ist es dann auch egal, ob man in einer glücklichen Beziehung ist oder nicht.

Jedoch werden die meisten es bei dem Gefühl lassen und sich nicht auf weiteres einlassen...

Manchmal passiert das einfach so....

In einer glücklichen Beziehung wahrscheinlich nicht. Obgleich sowohl bei Männern als auch bei Frauen oftmals nach einiger Zeit der Wunsch aufkommt, den eigenen "Marktwert" testen zu wollen. Das hat jetzt aber wieder nichts mit Untreue zu tun. 

Aber man muss sich auch Fragen, was das für eine asoziale Frau ist, die sich von einem vergebenem Mann so anhimmeln lässt, wenn es denn stimmt. 

Denn man sollte doch von vergebenen Menschen die Finger lassen. 

Ich finde auch das ein Bordellbesuch nicht schlimmes ist.. es ist eine dienstleistung wie jede andere.. Stell dir vor der Mann ist 10 Jahre mit einer zusammen, und er sagt hey ich liebe dich von ganzen herzen aber er hat bock auf BDSM und die frau will das nicht, ja dan geht er halt in so nen puff oder so und gut ist.. auch ich würde meine frau in den puff gehen lassen wenn sie ein bedürfnis hat was ich ihr nicht geben kann.. hat aber nicht mit liebe oder sonstiges zutun, wenn das Vertrauen da ist Läuftsssss :D

Ich denke, dass so ein Verhalten völlig normal ist. Wenn uns eine Person begegnet die wir sympatisch finden, dann weckt das Interesse. Ist man in einer festen Beziehung, so sollte man seine Grenzen kennen und diese nicht überschreiten, um den anderen nicht zu verletzen.

Andererseits sind wir nicht monogam veranlagt. Man hat eine Partnerin, einen Partner gefunden. Es kann die große Liebe sein, die man in seinem Umfeld gefunden hat. Würde man in einer anderen Gegend wohnen, fände man eben dort die große Liebe. Damit möchte ich sagen, dass es durchaus auch andere Menschen gibt mit denen man sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann.

Dass dem so ist, bleibt nicht aus, dass es zu diesen Flirts kommen kann, aus denen sogar mehr werden kann. Gäbe es das alles nicht, würden Scheidungen oder Seitensprünge wahrscheinlich gar kein Thema sein.

Unsere Gesellschaftsordnung sieht das allerdings anders vor. Man hat sich für einen Partner entschieden und dabei sollte es bleiben. Doch diese Art von "Ordnung" hat nicht mehr den Stellenwert wie das früher der Fall gewesen ist. Die Scheidungsrate nimmt zu. Fast jede vierte Ehe wird geschieden.

Entscheidete man sich zu schnell für einen Partner und merkt erst dann, dass es die falsche Wahl war ? Warum die Scheidungsrate steigt, hat eben unterschiedliche Gründe. Sicher eine interessante Frage, warum das so ist ?

Was möchtest Du wissen?