An die Mädels: Bin ich die Einzige?

9 Antworten

Zurzeit gilt: geh mit schlabbrigen Shorts schwimmen, nur dann bist du "modern". Der Trend kommt (no na...) aus den USA, wo man mit Slipbadehosen am Strand schon Erregung öffentlichen Ärgernisses in Kauf nimmt (also des Strands verwiesen wird) - weil es schlichtweg nicht gestattet ist, seine Geschlechtsmerkmale mittels Kleidung zu betonen.

Dass Shorts absolut ungeeignet zum Schwimmen sind, ist da vollkommen irrelevant, weil Shortsträger sowieso eher das Wasser meiden...

Sich gegen Modetrends zu stellen erfordert Mut. Jungs brauchen Mut, Kleidung zu tragen, die sie vielleicht lieber haben, auch wenn sie nicht modern ist; und auch Mädls brauchen Mut, zu dem zu stehen, was ihnen gefällt (also in dem Beispiel: Slipbadehosen).

Ich selbst war immer und bin noch immer stark genug, meinen eigenen Weg zu gehen und gehe mit adäquater Badehosen schwimmen, also mit "engen" Slips und Pants (wobei "eng" relativ ist, der Stoff ist ja dehnbar und daher eigentlich weniger einengend als eine zu klein gekaufte Short).

Ich bin zwar ein Junge(17) werde mich aber dazu trotzdem äußern:

Ich trage immer enge Badehose in Slip oder retro form und ich stehe dazu.  Meine Freunde haben mich zwar erst verdutzt angeschaut aber letztendlich ist es doch völlig egal. 

Ich würde vielleicht zusammen mit deine Kumpel zu den Mädels gehen. Wenn er es aber nicht will, wird er wohl darüber stehen.

Hallo

Stell einfach Mal deinen Kumpel vor frag ihn aber vorher erst und gebe deinen Freundinnen ein andres Bild von badeslip. Ich weiß gar nicht was daran so schlimm ist das man darüber reden muss jeder trägt das was wo er sich am wohlsten fühlt.

Hoffe es hat dir bisschen geholfen.

LG

Was möchtest Du wissen?