An die Langverheirateten: Ist es noch Liebe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin schon sehr lange mit meinen Partner zusammen - und ich liebe ihn immer mehr- Es ist aber eine andere Liebe wie am Anfang - Man darf den Partner nicht verändern wollen - sondern man muß immer an sich selbst arbeiten - Wenn ich meine Einstellung zum Partner verändere - verändert sich auch mein Partner - Das ist ein langer Prozess - Heutzutage wird vom Partner zuviel erwartet - was keiner standhalten kann - Erwartungen führen zu Enttäuschungen - Enttäuschungen zu Trennungen - Wenn ich den Partner Wertschätze und nicht an ihn herumnörgle - werde ich die Wertschätzung auch zurückbekommen - jeder Mensch macht 1000 Dinge richtig - aber wehe er macht etwas falsch - es wird meistens auf das geachtet was falsch läuft -  und nicht auf das was gut läuft - Auch wenn ich den Partner kein Vertrauen schenke - wird mir auch kein Vertrauen geschenkt werden - Alles was du in deine Partnerschaft inventierst - wirst du auch zurückbekommen - Liebe - Vertrauen - Wetschätzung usw.....und noch wichtiger ist es -  nicht zu achten was die Anderen haben - sondern ich konzentriere mich nur auf das - was ich gerne möchte - Vergleichen macht immer unglücklich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisabetha0000
22.02.2016, 07:47

Ich freue mich über den Stern - Vielen Dank

0

Es gibt Fälle in denken es wirklich Liebe ist und dann auch wieder nicht.

Liebe heißt ja in guten und in schlechten Zeiten. Und klar, irgendwann kehrt auch mal der Alltag ein.

Dann kommt es eher auf diese alltäglichen Sachen an. Wenn alleine ohne diese Person im Bett schlafen unmöglich ist. Wenn man noch immer zusammen lachen und weinen kann. Wenn man füreinander da ist, wenn es wirklich drauf ankommt. Wenn man sich blind versteht und füreinander da ist.

LG imakeyourday

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das, was du "Feigheit" nennst, braucht oft mehr Mut als das andere. Denn gerade wenn es nicht mehr die große Liebe, sondern mehr die Gewohnheit ist, die Menschen zusammenhält, zeigt sich, was das Versprechen von damals wert ist.

Das Versprechen war ja bekanntlich: "dich zu lieben, zu achten und zu ehren, bis der Tod uns scheidet" - und nicht "bis wir uns nicht mehr lieben." 

Eine lebenslange Ehe aus Liebe ist in meinen Augen eine Utopie, ich würde zumindest sagen, in den meisten Fällen. Es klingt sehr romantisch, aber diese rosa Brille sorgt heute leider für allzu viele Scheidungswaisen. Ich behaupte daher: Ehe ist mehr als nur Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich denke es ist von allem etwas denn jeder tag hat seine guten und schlechten zeiten und jeder mensch verändert sich auch

doch ich möchte auch sagen das ich meine Frau heute nach 19 Jahren Ehe immer noch sehr attraktiv und sexy finde und ich mich immer wieder in sie verlieben kann, klar gibt es meinungsverschiedenheiten und da möchte man dann auch ausbrechen, aber umso schöner ist es wenn man diese traurigen zeiten übersteht und sich dann gemeinsam im bett wiederfindet und zärtlich zu einander sein kann

also ich sage liebe wächst und hält partner zusammen, zeigt halt nicht jeder in der öffentlichkeit wie verliebt er ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach dieser Moment, wenn man weiß, dass man nichts vor dem Partner verstecken muss, er einen in-und auswendig kennt und das Gefühl, alleine im Bett zu schlafen, grausam ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liebe hat nichts mit "funken" zu tun, das ist verliebtheit, liebe ist etwas viel tieferes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?