An die KFZ Profis!?

2 Antworten

1: Die Service-Intervalle einhalten.

2: Keinen TSI-Motor kaufen ;)

3: Hohlraumversiegelung machen

4: Regelmäßig den Motor überprüfen auf Ölverlust, Kühlwasserstand und Ölstand.

5: Mit offenen Ohren durch die Gegend fahren. Bei einem Auto hörst du Defekte oft schon sehr früh. Wenn du dich im frühen Stadium um einen kleinen Defekt kümmerst kostet das nicht viel. Fährst du damit noch Monatelang rum wird es meistens nur teurer und schlimmer.

6: Vernünftig fahren. Das heißt: Weder die ganze Zeit nur sehr niedertourig fahren noch den ganzen Tag den Motor treten. Die meiste Zeit Motorschonend unterwegs sein, ab und an muss man einen Motor auch mal richtig schön über die Autobahn prügeln. Das hilft exakt solche Ablagerungen früh wegzubrennen, man spricht vom "Motor freibrennen".

Die meiste Zeit Motorschonend unterwegs sein, ab und an muss man einen Motor auch mal richtig schön über die Autobahn prügeln. Das hilft exakt solche Ablagerungen früh wegzubrennen, man spricht vom "Motor freibrennen".

Unnötig. Meinen Wagen, Baujahr 1997, in meinem Besitz seit 2005, fahre ich extremst schonend (2,5 R6 mit 7,4 Liter / 100 km Durchschnittsverbrauch) durch die Gegend. Die Übersetzung wurde um 16 % verlängert, der Motor sieht selten mehr als 2000 U/min., und das seit 80.000 km. Neulich war ich auf einem Leistungsprüfstand, und siehe da: Mit 173 PS leistete er sogar 3 PS mehr als angegeben. Das wäre mit einem zugekokten Motor sicher nicht möglich gewesen.

Davon abgesehen kann man die Stellen, an denen sich Schlonze sammelt (Einlassventile), bei einem Direkteinspritzer, wie der TSI einer ist, per "Freifahren" sowieso nicht entfernen, weil da kein Sprit mehr rankommt.

1
@checkpointarea

Das stimmt in dem Fall. Der Punkt geht an dich.

Ich meinte das aber hauptsächlich im Allgemeinen. Bei meinem Auto kann ich sicher sagen, dass das was bringt. Wenn ich sehr viel Kurzstrecke fahre über längere Zeit-sagen wir 3 bis 4 Wochen und danach mal wieder so richtig durchbrenne läuft der Motor danach merklich runder. Und das ist kein Placebo, das ist schon Leuten aufgefallen, die nicht einmal wussten, dass ich den Motor ausgefahren habe. Und dann bleibt das auch so. Warum das so ist-frag den lieben Gott. Dass es theoretisch nicht mehr nötig ist bei den ganzen heutigen Additiven und co ist mir schon klar. Aber offensichtlich bringt es was. Von daher mach ich damit weiter. Schaden wird es nicht, das weiß ich sicher. Von daher auch grad egal :D

0
@roboboy
Wenn ich sehr viel Kurzstrecke fahre über längere Zeit-sagen wir 3 bis 4 Wochen und danach mal wieder so richtig durchbrenne läuft der Motor danach merklich runder. 

Eben. Der Punkt sind Kurzstrecken. Damit schlonzt man alles zu, weil das Gemisch fett ist. Ich fahre quasi nie Kurzstrecken, muss also auch nichts freifahren. Übrigens ist es verschleißtechnisch gesehen auch keine gute Idee, einen Motor, der normalerweise nur Kurzstrecken sieht, plötzlich voll zu belasten. Durch die Kurzstrecken gelangt nämlich Kraftstoff in das Motoröl, was dessen Viskosität herabsetzt. Ausgenommen hiervon sind nur Dieselmotoren ohne Rußfilteranlage.

1
@checkpointarea

Ölverdünnung ist mir durchaus bekannt. Um das Fortzuführen: Der Motor braucht solange Zeit, bis das Benzin verdampft ist und durch die KGE wieder der Verbrennung hinzugeführt wurde.

Deshalb belaste ich den Motor niemals kalt und auch gebe ich ihm seine Zeit, wenn er nur auf Kurzstrecke unterwegs war. Das versuche ich sowieso zu vermeiden, ganz drum herum komme ich nicht.

PS: Den schönsten Fall von Ölverdünnung hatte ich mal bei einem Mercedes. Der hat auf 1000 Kilometer einen halben Liter "Motoröl" produziert :D Das Auto hätte Greta gemocht....

1

Welche Motoren sind eigentlich zur Zeit gut also empfhielst du zu kaufen? Welche gehören zu den zuverlässigen?

0
@Burak35

Viele Motoren sind sehr zuverlässig. Aktuell würde ich vermutlich zu einem Toyota Hybrid greifen, diese sind extrem zuverlässig. Generell sind heute sehr viele Motoren sehr standhaft. Nur wenn dann halt VW mit zu kleinen Bohrungen in den Abstreifringen o.ä. um die Ecke kommt, ist der Vorteil von modernen Materialen im Motor sofort wieder hin.

0
@roboboy

Ja find halt echt scheise das die nicht mehr so sauber arbeiten.. Der tsi verdreckt ja schnell heißt es. Also verkockt mit der zeit. Gibt ja Möglichkeiten ihn zu reinigen aber ist teuer und muss schon immer regelmäßig gemacht werden

0

Da ist was dran, allerdings nur dann nötig wenn die Drosselklappe verkokt ist. Tipp: regelmäßige Wartungen, verrostete teile austauschen, alle paar Jahre hohlraumversiegelung

Was ist die hohlraumversiegelung?

0
@Burak35

Das spritzt man da rein wo sich Wasser ansammeln könnte was dann zu Rost führt

0

Was möchtest Du wissen?