An die Keyboardprofis: Wie spielt man die folgenden Akkorde?

1 Antwort

D7 4: Du spielst den D7 Akkord und nimmst zusätzlich noch die Quarte dazu (in diesem Fall das G), also spielst du D, F#, G, A, C

Gsus: G spielt man ja C, H, D. Gm spielt man G, B, D, das heißt, du spielst das H eine Halbnote tiefer von . Und Gsus ist sozusagen das Gegenteil von Gm, dort spielst du das H eine Halbnote höher und kommst dann zu: G, C, D.

 A 4,3: Dasselbe vorgehen wie beim ersten Akkord. Du spielst den A Akkord und nimmst die Quarte und die Terz dazu. Die Terz ist bereits schon im ursprünglichen Akkord enthalten, demnach wird sie ein weiteres mal eine Oktave höher gespielt. Du kommst demnach auf A C# D E C#. Dies ist jedoch sehr schwer so zu greifen, weswegen man C# D E A C# greift.

Die weiteren mit 4,3 werden entsprechend gespielt. Du nimmst den grundakkord, nimmst die Quarte und eine Oktave weiter die Terz dazu. Beginnen tust du den Akkord bei der Terz.

Gb7 ist derselbe Akkord wie F#7, also F# B C# E

Ich hoffe, ich konnte weiter helfen :)

Hi. ;-) Du konntest mir schon etwas weiterhelfen. Aber, also, ich habe ein Keyboard wo man die Akkorde auch drauf sehen kann, wenn man bestimmte Tasten drückt. Drückt man G, C und E, dann steht da ja auf meinem Keyboard ein C Akkord. Ok, das was du mir beschrieben hast, mit diesem Gsus Akkord ist schon richtig. Also, ich habe die Tasten gedrückt, die du mir geschrieben hast. Gsus stand dann schon drauf, auf meinem Keyboard, als ich die Tasten gedrückt habe, die du mir geschrieben hast, aber diese kleine 4 neben dem sus irritiert mich etwas. Weißt du vielleicht, ob das denn jetzt trotzdem Gsus ist oder Gsus 4? Hm... Ich weiß jetzt nicht so ganz, wegen der kleinen 4, die da auf meinem Keyboard angezeigt ist, wenn ich die bestimmten Tasten drücke.

Danke schon mal. ;-)

LG jackjack1995 ;-)

0
@jackjack1995

Gsus und Gsus4 sind genau genommen dasselbe. Hintergrund ist Folgender:Das "sus" sagt aus, dass du bei dem Akkord die Terz weglässt. Dafür spielst du aber die Quarte (4) dazu. Dies ist der Standard, deswegen lässt man häufig die 4 weg, obwohl die korrekte Bezeichnung tatsächlich Gsus4 wäre. Es gibt auch einen Gsus2 Akkord, da spielst du dann entsprechend keine Terz, sondern eine Sekunde.

Auf meinem Keyboard ist es so, dass mir F#4 als F#11 angezeigt wird. Naja, geht man eine Oktabe hoch und eine Quarte nochmal hoch, bin ich dann auch wieder auf demselben Ton. Hier wird dann ausgehen von der 8 angefangen zu zählen.

Mir ist gerade eingefallen, dass ich den Akkord mit dem durchgestrichenen Kreis nicht aufgelistet habe. So etwas sehe ich wirklich sehr selten :D

F# (durchgestrichender Kreis): der durchgestrichene Kreis sagt einfach aus, dass es sich hier um einen halbverminderten Akkord handelt. Dieser ist aus 2 kleinen Terzen und einer großen Terz aufgebaut (Pandant dazu ist der verminderte Akkord, dargestellt mit einem nicht durchgestrichenen Kreis, der aus 3 kleinen Terzen aufgebaut ist). Damit kommen wir auf F# A C E

Ich hoffe, damit hast du dann alle nötigen Akkorde, um dein Stück zu spielen. Jetzt würde mich allerdings noch interessieren, was du für Noten hast, denn die Schreibweiße ist für mich auch etwas unüblich.

LG Schar

0
@Schar

Ja, ich denke schon. ;-) Dankeschön. ;-) Obwohl, eine Frage hab ich doch noch. Tut mir leid, aber das mit den A 4,3 und C 4,3 und so verstehe ich leider immer noch nicht so wirklich, obwohl du es mir geschrieben hast, wie es geht. Hm... :-/ Naja, das Stück ist schon was älter. Könnte sein, dass vielleicht deshalb noch dieses Kreis, das durchgestrichen ist auf dem Notenblatt drauf ist. Es heißt Just The Way You Are von Billy Joel. ;-) Ja, wie gesagt. Das mit den A 4,3 und C 4,3 und so verstehe ich leider immer noch nicht so wirklich, obwohl du es mir geschrieben hast, wie es geht. Tut mir leid... :-/ Aber sonst habe ich alles verstanden. :-)

LG jackjack1995 :-)

0
@jackjack1995

Okay, ich glaube du bist an Gitarrennoten gekommen. A 4,3 bedeutet demnach etwas anderes als ich dir erklärt habe: Hierbei handelt es sich um einen Asus bzw. Asus4 Akkord. Es ist etwas kompliziert zu erklären. Asus4 heißt, dass die Terz (3) suspendiert wurde, dafür aber die Quinte(4) hinzugekommen ist. Und das will die 3 ausdrücken. Die Terz(3) wurde suspendiert, aber im nächsten Akkord wird sie wieder "freigegeben". Wenn dies also jetzt so wirklich ist, dann müsste der nächste Akkord ein A Akkord sein, bei dem die Terz nicht suspendiert wird. Folglich ist die 3 einfach nur eine Art Vorhersage. Aber ganz ehrlich, ich finde das selbst ein bisschen kompliziert und würde an deiner Stelle A 4,3 und C 4,3 durch Asus und Csus ersetzen. Du kannst ja mal testen, ob sich das passend anhört und wenn nicht, dann meldest du dich nochmal und dann stimmt meine erste Variante doch und ich versuche mal dir die zu erklären :)

In diesem Fall könnte es dann auch sein, dass mit D7 4 auch ein D7sus Akkord gemeint ist und die Terz nicht mitgespielt wird (also nur D G A C). Da würde ich sagen, probierst du es mal selbst aus, was besser klingt. Wieso einmal die Notation Gsus und einmal D7 4 verwendet wird, kann ich mir dann nur dadurch erklären, dass D7sus komisch aussehen würde, weil da ja noch eine 7 bei steht. Wenn ich die Noten hätte, könnte ich es dir genau sagen und nicht spekulieren.

Da hast du dir ein schönes Stück rausgesucht^^

Viel Erfolg beim Ausprobieren :-)

LG Schar

0
@Schar

Hey, ich schicke dir morgen mal ein Bild von den Noten. Vielleicht kannst du es dann besser erklären. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?