An die Geschichte-Genies! ;)

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eher Artikel 13,2 und 15,2. Artikel 1 ist zu allgemein.

Artikel 13

  1. Jeder hat das Recht, sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und seinen Aufenthaltsort frei zu wählen.
  2. Jeder hat das Recht, jedes Land, einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren.

Artikel 15

  1. Jeder hat das Recht auf eine Staatsangehörigkeit.
  2. Niemandem darf seine Staatsangehörigkeit willkürlich entzogen noch das Recht versagt werden, seine Staatsangehörigkeit zu wechseln
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mond713
14.06.2014, 15:43

Stimmt!!! die zwei passen genau!! :D habt ihr noch ein drittes?

0
Kommentar von metpa
14.06.2014, 17:46

13.1. Völlig irrelevant. 1961 gibt es 2 deutsche Staaten ob es einem gefällt oder nicht.

Gegen 13.2. verstösst jedes Land der Welt wenn man es weit auslegt. Da hat die Mauer recht wenig dran verändert.

15 ist komplett irrelevant. Was hat es mit dem Mauerbau zu tun?

Ihr seid alle Opfer eines Spektakels in der deutschen Geschichtsschreibung, so wie sie Schülern vermittelt wird. Man hängt alles an i-welchen Gimmicks wie "Mauerbau" auf, anstatt vernünftig Geschichte zu studieren. Der Mauerbau war keine juristischer Akt und kann auch somit nicht gegen juristische Regelungen verstossen. Wenn man die Menschenrechtsverletzungen betrachten will(sollte man auch die BRD nicht vergessen), dann sollte man sich Gesetze angucken.

3

Gegen keine. Die Mauer war nur eine Befestigung an der Grenze zweier Länder. Es verstösst gegen kein Menschenrecht, dass es Länder mit Grenzen gibt, deren Überquerung nunmal nicht frei ist. Das ist die faktische Lage. Wenn Du das Freiheitsrecht so weit auslegen willst, dass absolute Reisefreiheit impliziert wird, dann verstösst jedes Land dieser Welt gegen Menschenrechte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der erste würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, da geht es mehr um die Gleichheit der einzelnen Menschen.

Artikel 3

Jede Person hat das Recht auf Freiheit [...].

Artikel 9

Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden.

Durch die Mauer wird man quasi willkürlich festgehalten. Der Rest hat dann schon die Stasi erledigt.

Artikel 12

Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden. Jede Person hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.

Die Mauer war ein solch willkürlicher Eingriff. Das Recht hat da nicht mehr viel geholfen.

Artikel 13

Jede Person hat das Recht, jedes Land, inklusive ihres eigenen, zu verlassen und in ihr Land zurückzukehren.

Genau das durfte man nicht.

Artikel 14

Jede Person hat das Recht, in anderen Ländern Asyl vor Verfolgung zu suchen und zu geniessen.

Durch die Mauer konnten die Menschen nicht einmal mehr in einem anderen Land um Asyl bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?