An die Fußballfreunde: Findet ihr das Prinzip "Nations League" sinnvoll, versteht ihr es vollständig, allgemein: was sagt ihr dazu?

7 Antworten

Inwiefern verstehen ? Wenn du den Modus meinst, der ist mit etwas einlesen begreiflich auch im Hinblick auf die EM-Qualifikationssetzlisten und EM-Playoffs. Wobei ich mich immer noch Frage wie es sich auf Hinblick der anstehenden WM-Qualifikation auswirkt.

Sinnvoll, Naja. Ich hätte es dannach gehofft, wäre es nur eine Idee geblieben. Sagen wir es mal so.

Grundsätzlich empfinde ich den Modus aber durchaus interessant und längst nicht so langatmig wie es die EM in Teilen z.B. war, ich bin zwar selbst eher traditianolist in Fußballdingen, jedoch bin ich der Ansicht man solle mal dem Konzept eine Chance geben. Man muss sich etwas einlesen, grundsätzlich ist der Modus nicht der art kompliziert wie er zerredet wird, ich bilde mir wenigstens ein ihn zu verstehen. Der einzige grundsätzlich Kritikpunkt ist der Vorteil der unteren Ligen (vor allem Liga D) welche einen sportlich unberechtigten Vorteil haben, sich gegenüber anderen für ein EM-Startplatz zu qualifizieren. Das führt hierzu das wir bei der EM 2020 ebenwieder Mazedonien, Kosovo, Aserbaidschan, Georgien oder Weißrussland sehen werden.

Das einzige Argument welches gegen sprechen würde ist die Mehrbelastung, die jeder grundsätzlich selbt festlegen wie viel Wert er darin sieht und Spieler einsetzt. Gegenüber Freundschatsspielen gegen Russland oder Peru habe ich weit mehr Interesse daran gehabt. Der Modus muss sich etablieren erst einmal, gerade Deutsche sind darin nicht besonders zuvor kommend. Die ersten 2 EMs verzichtete Deutschland wegen der fehlenden Bedeutung des Europapokal der Nationen der UEFA, dem Vorgängerwettbewerb der im nachhinein als erste beiden EMs eben galten, freiwillig verzichtet. Auch über die erste WM berichteten die deutschen Sportzeitungen sehr skeptisch über den Sinn oder das Prestige eines solchen Wettbewerbs.

Ich sehe wenige wirkliche Nachteile als die viel zu überladen angewendete Pauschalkritik an Fußballdachorganisationen. Dafür aber durchaus für ein von vielen Nationalverbänden geforderte Veränderung des Plans, die lukrativer an Vermarktung, Zuschauereinnahmen etc einfach ist ohne einen erheblichen Mehraufwand.

Es ist bei weitem nicht die schlechteste Idee eines Konzepts, das auch die CONCACAF 2019 veranstaltet. Auch bei der FIFA soll für einen globalen Ableger zumindest diese Idee au dem Tisch liegen.

Ich sage dazu, es wird viel zu viel sinnbefreite Kritik in diese Debatte um alles andere darauf projiziert, obwohl es für die bisherigen Institutionen keinen markante Verschlimmerung ausgibt. Also Quasi als Sündenbockveranstaltung hält sie auf alles her, da sie aus der angeprangerten Kritik entwuchs ohne sich jedoch mit dem Prinzip grundsätzlich Auseinander zu setzen. Kurz um, es wird sich schon auf dem Markt beweisen ob es sich positiv oder negativ auswirkt auf die Zuschaueranzahl.

23
Wobei ich mich immer noch Frage wie es sich auf Hinblick der anstehenden WM-Qualifikation auswirkt

Stand jetzt soll die Setzliste für die Auslosung zur nächsten WM-Qualifikation über das Nations League Ranking 2020/21 erstellt werden. Damit wäre Deutschland durch den Abstieg auch fix in Lostopf 2 od. 3

0
30
@hacklberry

Die Verteilung der Setzliste habe ich damit nicht gemeint, sondern allgemein der Modus. Also wie sich diese Play-offs auf die WM-Qualiplätze auswirken.

0
23
@wonno93

Ah okay. Das ist bisher das einzige was bekannt ist und das Playoffs wohl ähnlich stattfinden sollen wie zur EM. Das würde die Plätze für die Topnationen noch weiter verknappen.

0

Da haben sich die Experten der UEFA mal wieder Gedanken gemacht, wie man mit Fußball noch mehr Geld machen kann, der Sport interessiert hier eher nicht.

Nun, es ist das passiert was man eigentlich vermuten musste, Deutschland ist tatsächlich abgestiegen und wenn es blöd läuft (man hofft auf Portugal) kommt man bei der nächsten Qualifikation in Lostopf 2...

Moin Guitschee mein Freund,

ich halte von diesem Konzept rein gar nichts.

Ich verfolge sie weder, noch habe ich mir die Spielregeln dazu näher angesehen.

Meiner Meinung nach ist es ein angehender Skandal diese "Nations League" und der ganze andere Bullsh*t den die FIFA und die UEFA andauernd planen.

Alles aus reiner Geldgier. Infantino ist kein Nachfolger von Sepp Blatter, er ist ein noch fatalerer Ersatz.

Wollen die Weltmeisterschaft und alle weiteren Rechte an Investoren verkaufen - das ist nicht der Sport den ich liebe!

Woher ich das weiß:
Hobby
50

Ah, ich bin so beruhigt, dass ich nicht die einzige bin, die damit nichts anfangen kann ;). Ich habe mir mal grob die Regeln gestern durchgelesen, weil ich endlich wissen wollte, wofür es die blöden Länderspielpausen dauernd gibt... Verstanden warum und wofür, außer für Geld, weil zusätzliche Spiele - habe ich es nicht.

Hat mich nicht überzeugt...

das ist nicht der Sport den ich liebe!

Das Problem ist aber für mich schon seit Jahren da, vor allem im Profifußball (seit Jahrzehnten).

2
39
@guitschee

Die 2. Bundesliga und 3. Liga sind da deutlich attraktiver durch geringeren Kommerz und Investoren.

Aber auch dort tut sich einiges.. Siehe KFC Uerdingen.

1

Was möchtest Du wissen?