AN die Franzosen hier: Sind die Relativpronomen wirklich so wichtig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mündlich braucht man in der Tat meistens nur "Qui", "que", "dont", où"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage:
An die Deutschen hier:
Sind die Relativpronomen wirklich so wichtig?

Wir haben schon der, die, das und wo, wohin als Relativpronomen.

Jetzt sind folgende dazugekommen:

dessen, deren, derer

welcher

welche

welches

an welchen/ den

an welche/ die

woran

von welchem/ dem

von welcher/ der

wovon

...

Tja. Meine Frage: Da die ganzen Sachen eh im Prinzip das gleiche aussagen, braucht man alle, um irgendwann einmal Deutsch sprechen zu können?

Mal abgesehen davon, dass man die Pronomen auch noch an die Kasus und Genera anpassen können muss.

Denk mal darüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?