an die Flugzeug flieger!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

  1. Gegen einen Jetlag hilft, sich in das Getümmel vor Ort zu stürzen, also mit der Zeit am Zielort zu gehen. Ist für einen Flug von Ost nach West einfacher, da Du mit der Sonne fliegst und die Zeitverschiebung nicht so groß ist.

  2. Du kannst an Bord ruhen. Ob man da schlafen kann, hängt immer von der Person ab. Bei mir funktioniert das nie. Ich bleibe selbst bei einem 12-Stunden-Flug wach und bin dann nach der Landung ziemlich fertig (auch nach einem Flug in der Business). Allerdings lassen sich die Holzklassesitze nicht in eine echte Schlafposition verstellen. Da müsstest Du schon First fliegen oder mind. Business. Ja, und Mundgeruch ist auch nicht so schlimm. Daran stirbt man nicht. Und alle Paxe leiden darunter; ist wie in einer Jugendherberge. Außerdem gibt es ein Travel Bag mit Zahnbürste, Zahncreme usw. Das alles wird aber auch noch in der Toilette vorgehalten. Waschen ist möglich, aber ... Du kannst ja mal in einem Dixiklo üben. Also alles sehr beengt. Bei DM gibt es kleine Reisezahnbürsten und auch kleine Zahnpastatuben, falls Du LH nicht traust.

  3. Beinfreiheit ist in der Holzklasse auch nicht toll. Deshalb mal rumlaufen oder Zehen- und Fußgymnastik machen. Zieh weite Schuhe an, bzw. zieh im Flieger die Schuhe aus und die Überziehsocken aus dem Travel Bag an oder nimm Dir ein paar dicke Wollsocken mit. Und rechtzeitig vor der Landung wieder die Schuhe anziehen! Denk dran, dass die Füße geschwollen sind.

  4. Medikamente darfst Du natürlich mit ins Flugzeug nehmen; am besten lässt Du Dir von Deinem Hausarzt einen abgestempelten Zettel mit den notierten Medikamenten geben. Das beruhigt auch die Amis. Wenn Du sie regelmäßig und über einen längeren Zeitraum nehmen musst und öfters fliegst, könntest Du Dir auch so einen Zettel mit einer Bemerkung auf deutsch und in englisch anlegen und in Folie einschweißen.

  1. Jet Lag: In Richtung Westen ist der Jet Lag wie eine lange Partynacht - also nicht so schlimm. Schlafe im Flugzeug und halte Dich dafür in Chicago bis mindestens 22.00h wach - geh also nicht vorher schlafen! Auf dem Rückflug wird der Jet Lag dramatischer sein - einfach wieder versuchen, im Flugzeug zu schlafen.

  2. Tja... Du kannst in einem Fläschchen Mundspülung abfüllen und auch eine Zahnpasta und Zahnbürste mitnehmen. Alle Flüssigkeiten - also Zahnpasta und Mundspülung - müssen in einer kleinen Plastik-Gefriertüte (1 Liter Inhalt) mitgenommen werden. Waschen an Bord kannst Du vergessen: Es gibt zwar warmes Wasser, aber es ist eng und Du bist ja bald im Hotel. Da kannst Du dann lange und ausgiebig duschen... Es geht übrigens allen gleich und ein Pfefferminzbonbon wirkt Wunder!

  3. EconomyClass und Beinfreiheit... ein knuspriges Thema. Wenn Du keine allzu lange Beine hast und schlank bist, dann geht es problemlos. Aber grosse Turnübungen kannst Du da nicht veranstalten.

  4. Medikamente zum Eigengebrauch sind gestattet, aber ich würde unbedingt eine Bestätigung des Arztes (auf Englisch) mitnehmen, wenn es sich um rezeptpflichtige Medikamente handelt. Einige Substanzen, die wir in Europa verschrieben bekommen, sind in den USA illegal. Mit einem Schreiben des Arztes ist das kein Problem.

  1. Nix...
  2. Im Klo gibts ein Waschbecken
  3. ...miserabel...versuch einen Platz am Notausgang zu bekommen. Da ist die Beinfreiheit größer. Leider wissen das auch alle anderen....
  4. Medis nur, wenn sie nicht dem BTM Gesetz unterliegen. Und möglichst nur im Aufgabegepäck. Notfalls Attest mitnehmen...Asprin, Kontrazeptiva und Nasenspray sind kein Problem. Aber bitte nicht im Handgepäck.

Was möchtest Du wissen?