An die Eltern, was würdet ihr tun wenn...?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo! Ich würde zunächst ein ganz ruhiges und intensives  Gespräch mit dem Kind führen und besonders über die Gefahren reden.  Vielleicht noch gemeinsam ein Video schauen, alles Gute.

Im Text : Das Nikotin von Zigaretten sorgt bei Rauchern für einen kurzen Glücksrausch in Gehirn. Doch schnell führt der angenehme Rausch in die Abhängigkeit und der Körper verlangt regelmäßig nach dem Nervengift. Welt der Wunder zeigt, welche schädlichen Auswirkungen der Nikotinkonsum hat und welche tödlichen Folgen er mit sich bringt...

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
29.07.2016, 11:11

Als ehemaliger Raucher hätte mich das gar nicht überzeugt...aber dennoch finde ich deinen Ratschlag gut. lg

1

Bei uns hat sich die Frage auch schon gestellt. Meine Tochter hat als sie 16 war uns gesagt dass sie raucht. Sie wollte uns das nicht verheimlichen. Ich habe daraufhin mit ihr darüber gesprochen, was passieren kann und was sie sich damit antut. Ich habe es ihr nicht verboten, weil sie es ja sowieso draußen gemacht hätte. Das Problem in meinem Fall war halt, dass mein Mann selbst gelegenheitsraucher ist und ich qualme am Tag leider locker ne Schachtel Weg :(. Daher wusste ich wovon ich rede, aber auch dass ich kein gutes Vorbild diesbezüglich bin. Heute ist sie 18 und darf jetzt auch bei uns zu Hause rauchen.

Mein großer Sohn hat mit 14 angefangen, gleiche Prozedur, nur war er jünger. Ich hab ihm dann aber auch erlaubt zu Hause zu rauchen, weil seine Schwester es auch darf, und wenn man alle rauchen sieht, wird es sehr schlimm wenn man es nicht selbst darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre erstmal empört und würde dann mit dem Kind normal darüber reden und über die Gefahren aufklären. Es kommt hier aber auch auf das alter drauf an. Die Reaktion wäre anders bei einem 13Jährigen als bei einem 18Jährigen Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraRich
29.07.2016, 11:02

Bei einem 18jährigen Kind, könntest du eh nichts dagegen machen.

0

Würde ein aufklärendes Gespräch mit meinem Kind fürhen. Wenn es nicht einsichtig ist, so müssen wir zusammen rauchen, was wohl sowieso irgendwann kommen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Eltern ein Vorbild sind, sind die Gefahren, dass die Kinder rauchen, geringer. Ich würde auf alle Fälle das Taschengeld kürzen, denn wer raucht, hat zu viel Geld und das Geld dann für das Kind ansparen. Auch würde ich mir mal den Umgang meines Kindes genauer ansehen und dafür sorgen, dass das Kind keine Langeweile hat.

Kinder die nicht auf der Straße rumlungern, sind auch weniger gefährdet.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Kind ausführlich erklären, warum rauchen schädlich ist und dass man es nicht gut findet, wenn das Kind raucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugendknast;-)

Spass nein das musst Du selber wissen ist Deine Lunge und Gesundheit

Toll fände ich es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin sehr jung aber ich würde sein Zimmer durchsuchen. An den Händen richt man gut ob er eine Zigarette in der Hand hatte. Bei meiner Mutter ist das der Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nur verbieten ist meines Erachtens der völlig falsche Weg. Denn gerade das Verbotene reizt immer wieder besonders.

Ganz gut hat dies eine Bekannte von mir mal hinbekommen. Sie sagte zu ihrem Jungen: "Kannst Du überhaupt richtig rauchen ? Man muss den Rauch richtig tief inhalieren." Das hat der Junge dann sofort vor seiner Mutter ausprobieren müssen. Und ihm wurde erwartungsgemäß dann voll schlecht. Danach sagte er nur noch hustend: "Mama, ich versprech Dir - ich werde nie wieder rauchen !" :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasche die Kleidung die nach Rauch stinkt nicht mehr und streiche das Taschengeld um die Monatlichen Kosten die er für das Rauchen ausgibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katharinax
30.07.2016, 16:14

dann hängt man die kleidung halt über nacht raus, dann stinkt sie nicht mehr. würde ich zumindest machen.

0

Dem kind sagen, dass wir ihn darum beten es nicht zu tun. Ich bin ueberhaupt nicht fuers rauchen usw. Aber schlussendlich kann man sein kind sowieso nicht kontrollieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
29.07.2016, 11:15

Man kann schon darauf achten, was ein Kind mit einer seiner Freizeit anfängt und welchen Umgang es hat - Sollte man aber schon früh damit anfangen und nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

0
Kommentar von Xgnkk
29.07.2016, 13:19

ja natuerlich, aber wenn dein kind dann zb "abmacht" kannst du genau so wenig wie ich kontrollieren, ob es jetzt wirklich da ist, und wer nich alles dort ist und ob es raucht odr nicht.

0

Das kommt ganz aufs Alter an, bei einem 14-jährigen reagiert man ganz sicherlich anders als bei einem 17 1/2 jährigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer drauf an, wie alt das Kind ist. Begeistert wäre ich aber natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn ich zurueck denke reagierte mein vater so

ich war 11

er sagte ich solle mich auf den stuhl setzen und mich nicht ruehren

nach ca 15 minuten kam er wieder und drueckte mir eine zigarre in die hand und sagte nur RAUCH DIE 

nach ein paar minuten war mir ganz uebel  so dass ich schnell auf die toilette musste als es mir wieder besser ging sagte ich dass ich den fehler mit dem rauchen einsehe und nicht mehr rauchen werde 

die sache war erledigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?