An die Christen: wie verfährt Gott mit Leute anderer Religionen?

Warum fragst Du das Christen? - Von denen sind doch nur apologetische Antworten zu erwarten?

Von juden oder Muslimen nicht oder wie meinst du das?

Doch, von denen auch! Warum fragst Du nicht einfach alle?

das ist so als ob ich frage wie bereitet man Reis zu und du fragst: ja wieso fragst du denn nicht nach Nudeln 😂😂

Nein ist eher so: Wenn ich was über die Mafia erfahren will, frage ich keine Mafiosi, sondern Investigativ-Journalisten!

N bisschen übertreibst du ja schon…

4 Antworten

Ich glaube, die Menschen, die nicht extrem schlecht waren, werden der ewigen Seligkeit teilhaftig, auch wenn sie nicht getauft sind wie beispielsweise die Juden oder Moslems. Ich denke, die Buddhisten und was es so gibt sind auch gute Leute. Ich glaube irgendwelchen Religionsführern nicht, sondern der gerechte Gott entscheidet das. Nicht irgendwelche Priester und Popanze

Da alle Geschöpfe aus Gott kommen, wird er auch alle gleich behandeln. Das in der Menschheit so viele Religionen Einzug gehalten haben, liegt an dem freien Willen, dem Gott jedem Menschen gegeben hat. Aber durch das Gesetz von Saat und Ernte, wird jeder Mensch zu Gott zurück finden.

„Da alle Geschöpfe aus Gott kommen,...“

.., wird jeder Mensch zu Gott zurück finden.“

Was fällt dir ein, dir dreist anzumaßen, über „alle und jeden“ zu urteilen ⁉️

ICH komme nicht aus Gott

und kein Gott

hat mir einen freien Willen gegeben
und

ich werde auch nicht zu Gott zurückfinden ‼️

0
@Ruppi1

Ach ... arrogant bist du auch noch!

Vielleicht/hoffentlich verstehst du irgendwann, dass es gar keinen Gott gibt.

0
@Frageritikum

Entschuldige bitte, dass ich dein EGO etwas angekratzt habe.

0

Die werden im Paradies als Arbeitskräfte benötigt. Dafür kriegen sie einfache Kost und eine bescheidene Unterkunft (Stapelbetten und als Heizung ausreichend Wolldecken).

Die Christen werden leitende Verwaltungsangestellte im Home-Office mit selbstgewählter flexibler Arbeitszeit (ca. 1 Stunde wöchentlich); dafür genießen sie all inclusive in der Luxussweet mit Pool und schönen Jungfrauen, und einen Porsche für flotte Fahrten auf der Himmelsautobahn (ohne Tempolimit) zum Ankerplatz ihrer eigenen Yacht.

Wer noch nie von Gott gehört hat, wird vielleicht nach seinen Taten beurteilt. Wer aber das Evangelium bewusst ablehnt?! Jesus hat gesagt:

  • "Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm" (Johannes 3,36).

Gott liebt jeden Menschen - Er respektiert aber auch unsere Entscheidung, mit oder ohne Ihn leben zu wollen.

C. S. Lewis, der Autor von Narnia, hat über die Hölle mal geschrieben:

"Es gibt keine Lehre, die ich lieber aus dem Christentum tilgen möchte als diese – wenn es nur in meiner Macht läge. Aber sie wird sehr eindeutig durch die Heilige Schrift gestützt und vor allem durch die Worte unseres Herrn selbst; sie ist von der Christenheit niemals aufgegeben worden; und auch die Vernunft stimmt ihr zu. Wird ein Spiel gespielt, dann muß es auch möglich sein zu verlieren. Wenn das Glück eines Geschöpfes in der Selbsthingabe liegt, dann kann niemand sonst diese Hingabe vollziehen, außer das Geschöpf selbst (obwohl viele ihm helfen können, es zu tun); es ist aber auch möglich, sie zu versagen.

Ich würde alles darum geben, mit Überzeugung sagen zu können: »Alle Menschen werden gerettet.« Aber meine Vernunft stellt die Gegenfrage: »Mit ihrem Willen oder ohne ihn?« Wenn ich sage: »Ohne ihren Willen« – bemerke ich sofort den Widerspruch: Wie kann der höchste Akt des Willens, die Selbsthingabe, unwillentlich sein? Sage ich: »Mit ihrem Willen« – so entgegnet meine Vernunft: »Und wenn sie nicht wollen – was dann?«

– C.S. Lewis in „Über den Schmerz“, 119f."

Ich brauche nicht gerettet zu werden‼️

0

Was möchtest Du wissen?